Katrin Stange

Dr. Katrin Stange

Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)

Hochstadenstraße 15
50674 Köln
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Promotion
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie e.V.
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • Psychotherapeutenkammer NRW
Persönliches Profil

Besondere Beratungs- und Behandlungsschwerpunkte

Suchtverhalten und Abhängigkeitserkrankungen

Sowohl im psychotherapeutischen als auch im wissenschaftlichen Bereich bin ich Expertin für Abhängigkeitserkrankungen. Ich habe an der Medizinischen Hochschule Hannover zu biologischen und psychologischen Faktoren bei Alkohol- und Opiatabhängigkeit promoviert (Dr. rer. biol. hum.)

• exzessives Computerspielen, Mediensucht
• übermäßiger Alkoholkonsum, Alkoholmissbrauch und -abhängigkeit
• Glücksspielsucht

Arbeitsstörungen und Probleme am Arbeitsplatz

• Stressbewältigung und Burnout-Prophylaxe
• Motivationsschwierigkeiten bei der Arbeit
• Aufschiebeverhalten / Prokrastination
• arbeitsbezogene Selbstwertprobleme
• Schwierigkeiten in Selbstorganisation und Zeitmanagement
• Prüfungsängste und Ängste in Leistungssituationen
• Mobbing und Konflikte am Arbeitsplatz

Psychische Belastungen im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Kinderwunsch

• depressive Phasen und Ängste während der Schwangerschaft
• Belastung durch unerfüllten Kinderwunsch, Kinderwunschbehandlung
• postpartale Depression

Schwierigkeiten in Bezug auf die Partnerschaft

• Verlustängste und Eifersucht
• mangelnde Konfliktfähigkeit
• Schwierigkeiten, sich zu binden
• Abhängigkeit vom Partner
• Umgang mit Trennung und Scheidung

Je nach individuellem Bedarf können in diesen Bereichen Selbstzahler-Angebote im Rahmen einer psychologischen Beratung oder längerfristige Psychotherapien in Anspruch genommen werden.

Behandlungsphilosophie

Es ist mir sehr wichtig, dass Sie sich bei mir verstanden, gut aufgehoben und wohl fühlen. Zu Beginn der Behandlung geht es mir darum, gemeinsam mit Ihnen die Schwierigkeiten genauer zu analysieren, aufgrund derer Sie Hilfe suchen. Schon dieser erste Schritt kann erleichternd sein, weil die Schwierigkeiten dadurch fassbar werden und händelbarer erscheinen.

Nachdem wir ein erstes Verständnis für Ihre Probleme entwickelt haben, formulieren wir gemeinsam die Ziele, an denen wir während der Therapie arbeiten werden. Damit Sie nicht nur in den Sitzungen selbst, sondern auch in Ihrem Alltag kleine Schritte in Richtung Ihrer Ziele machen können, werde ich Ihnen die nötigen Werkzeuge an die Hand geben, die Sie hierfür brauchen. Dabei bediene ich mich wissenschaftlich fundierter und erprobter psychotherapeutischer Methoden, die ich individuell an Ihre Bedürfnisse anpasse. Wir werden im Hier und Jetzt ansetzen und an konkreten Verhaltens- oder Denkmustern in Ihrem Alltag arbeiten.

Ich unterstütze Sie dabei, Kraft und Energie zurückzugewinnen, wieder aktiv zu werden, positiv zu denken und den Mut zu fassen, die gewohnten Muster zu verlassen und sich auf etwas Neues einzulassen. Insbesondere möchte ich Ihnen dabei helfen, neues Zutrauen zu sich selbst zu entwickeln und zu Gelassenheit und innerer Ruhe zu gelangen, sodass Sie mit sich selbst wieder im Reinen sein können.

Verfahren und Methoden

- Kognitive Verhaltenstherapie
- Akzeptanz- und Commitment-Therapie
- Motivierende Gesprächsführung
- Achtsamkeitsbasierte Therapie
- Entspannungsverfahren
- Schematherapie


4523
Seitenaufrufe seit 14.10.2014
Letzte Änderung am 13.05.2018