Angst-Test

Psychologischer Test zur "generalisierten Angststörung"

15.05.2019 Pro Psychotherapie e.V.

Der vorliegende Angst-Test „GAD-7“ (Generalized Anxiety Disorder 7) wurde entwickelt, um eine mögliche generalisierte Angststörung zu diagnostizieren. Zusätzlich kann mit Hilfe der sieben Fragen die Symptomschwere der generellen Ängstlichkeit erfasst werden. Der Fragebogen ist ein Modul des weltweit verwendeten Gesundheitsfragebogen für Patienten (PHQ). Die deutsche Version des GAD-7 wurde von Dr. Bernd Löwe und Kollegen konzipiert (Quellenangabe).

Unter einer generalisierten Angststörung versteht man eine anhaltende Angst, die nicht auf bestimmte Umgebungsbedingungen gerichtet ist, sondern sich meist in unbegründeten Sorgen oder Befürchtungen über zukünftige Unglücke oder Erkrankungen äußert. Diese Angst ist häufig von weiteren psychischen und körperlichen Symptomen begleitet. Siehe auch ICD-10 Kriterien der generalisierten Angststörung.

Hinweise zur Durchführung des Angst-Tests

Bitte beachten Sie, dass dieser Angst- Test keine fachliche Diagnose ersetzen kann und soll. Dazu wenden Sie sich bitte an einen Psychologischen Psychotherapeuten, einen entsprechenden Facharzt oder einen anderen qualifizierten Diagnostiker.

Lädt!

Wie oft fühlten Sie sich im Verlauf der letzten 2 Wochen durch die folgenden Beschwerden beeinträchtigt?

Diese Frage muss beantwortet werden.
 

nie

manch­mal

öfter

fast täg­lich

Nervosität, Ängstlichkeit oder Anspannung
Nicht in der Lage sein, Sorgen zu stoppen oder zu kontrollieren
Übermäßige Sorgen bezüglich verschiedener Angelegenheiten
Schwierigkeiten zu entspannen
Rastlosigkeit, so dass Stillsitzen schwer fällt
Schnelle Verärgerung oder Gereiztheit
Gefühl der Angst, so als würde etwas Schlimmes passieren
 

Quelle:

  • B. Löwe, R. L. Spitzer, S. Zipfel, W. Herzog: Gesundheitsfragebogen für Patienten (PHQ D). Komplettversion und Kurzform. Testmappe mit Manual, Fragebögen, Schablonen. 2. Auflage. Pfizer, Karlsruhe 2002, OCLC 1054398788