Spezifische Phobie-Test

Psychologischer Test zur spezifischen Angst

Der folgende Test kann Ihnen eine erste Einschätzung dafür liefern, ob Sie möglicherweise an einer Spezifischen Phobie leiden. Gemäß dem ICD 10 bezeichnen Spezifische Phobien unangemessene und starke Ängste und Angstreaktionen, die sich nur auf bestimmte Tiere, z.B. Spinnen, und auf bestimmte Objekte und Situationen beziehen, z.B. vor Höhen, Schwimmbad oder tiefen Gewässern, engen Räumen bzw. dem Gefühl des Eingeschlossenseins.  Obwohl die auslösende Situation streng begrenzt ist, kann sie Panikzustände wie bei der Agoraphobie oder der Sozialen Phobie hervorrufen.

Hinweise zur Durchführung

Die Testfragen erstrecken sich über 2 Seiten. Über den Button "Abschicken" gelangen Sie zur nächsten Seite. Lesen Sie jede der folgenden Aussagen sorgfältig durch und entscheiden Sie spontan, ob die jeweilige Feststellung auf Sie zutrifft oder nicht.

Bitte beachten Sie, dass dieser Test keine fachliche Diagnose ersetzen kann und soll. Dazu wenden Sie sich bitte an einen Psychologischen Psychotherapeuten, einen entsprechenden Facharzt oder einen anderen qualifizierten Diagnostiker.

Fragen zur Spezifischen Phobie (1 von 2)

1. Es gibt Situationen, in denen manche Menschen eine solch unbegründet starke Angst verspüren, dass sie sie zu vermeiden versuchen. Hatten Sie jemals eine unbegründet starke Angst
  ja nein
vor Höhen?
vor dem Fliegen?
davor, Blut zu sehen?
vor Stürmen, Donner oder Blitz?
vor Schlangen, Vögeln, Insekten oder anderen Tieren?
vor geschlossenen Räumen (z.B. Aufzugkabinen)?
vor Blut oder eine Spritze zu bekommen?
davor, im Wasser (z.B. Swimmingpool, Meer) zu sein?

Quellenhinweis:

Die Testfragen sind dem Buch „Was Sie schon immer über Angst wissen wollten!: Ratgeber Angst; Angst – Angsterkrankungen – Behandlungsmöglichkeiten“ (Wittchen, H.-U., Verlag S. Karger, Basel, 1993) entnommen. Wir bedanken uns beim S. Karger Verlag für die freundliche Genehmigung, dieses Testverfahren in der hier dargebotenen Form zu verwenden.