Handysucht-Test

Bin ich von meinem Smartphone abhängig?

26.05.2020 Pro Psychotherapie e.V.

Das Smartphone ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Doch eine übermäßige Nutzung kann auch zu Problemen führen, wie z.B. schlaflosen Nächten, Kündigungen oder Autounfällen wegen Ablenkung durch das Smartphone oder Handy. Inzwischen wird das Phänomen der "Smartphone-Sucht", also die unkontrollierte und exzessive Nutzung von Smartphones, in Europa diskutiert. In Ländern wie China, Südkorea oder Japan ist die Smartphone-Abhängigkeit schon länger ein anerkanntes Gesundheitsrisiko.

Die folgenden Fragen stammen aus der Smartphone Addiction Scale - Short Version (Quellenangabe) und wurden für diese Webseite übersetzt. Der Kurztest wird häufig zu Forschungszwecken eingesetzt, um den Schweregrad von suchttypischen Symptomen aufgrund der Smartphone-Nutzung zu messen.

Hinweis zur Durchführung der Smartphone-Sucht-Skala

Bitte geben Sie bei jeder Aussage an, wie sehr Sie dieser zustimmen. Die Antwortoptionen gehen von 1 bis 6. „1“  steht für „Ich stimme überhaupt nicht zu“ und  „6“ für „Ich stimme stark zu.“ Machen Sie möglichst ehrliche Angaben und denken Sie am besten nicht zulange darüber nach.

Bitte beachten Sie, dass mit diesem Test keine fachliche Diagnose gestellt werden kann oder soll. Darüber hinaus stellt die Smartphone-Sucht in Deutschland bisher noch keine anerkannte psychische Störung dar. 

Lädt!
Diese Frage muss beantwortet werden.
 

1

2

3

4

5

6

Aufgrund meiner Smartphone-Nutzung erledige ich geplante Aufgaben nicht.
Aufgrund meiner Smartphone-Nutzung fällt es mir schwer, mich in der Schule oder Arbeit zu konzentrieren.
Bei der Nutzung des Smartphones bekomme ich Schmerzen in Handgelenk oder Nacken.
Ich würde es nicht aushalten, kein Smartphone zu haben.
Wenn ich mein Smartphone nicht in der Hand habe, fühle ich mich unruhig und gereizt.
Ich denke ständig an mein Smartphone, auch wenn ich es nicht benutze.
Ich werde nie aufhören, mein Smartphone zu benutzen, selbst wenn mein Alltag bereits stark davon beeinflusst ist.
Ich schaue ständig auf mein Smartphone, um keine Neuigkeiten zu verpassen.
Ich benutze mein Smartphone länger als ich es vorhabe.
Die Menschen in meinem Umfeld sagen mir, dass ich mein Smartphone zu häufig nutze.
 

Quelle:

  • Kwon, M., Kim, D. J., Cho, H., & Yang, S. (2013). The smartphone addiction scale: development and validation of a short version for adolescents. PloS one, 8(12).