Britta Zepp

M. Sc. Britta Zepp

Psychologische Psychotherapeutin

Gerolsteiner Str. 128
50937 Köln Köln
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfe

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Verhaltenstherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • Eintrag ins Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein
  • IGKOP - Internationale Gesellschaft für Klärungsorientierte Psychotherapie
  • Psychotherapeutenkammer NRW
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

- Studium der Psychologie (B.Sc., M.Sc.; Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
- Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, Schwerpunkt
Verhaltenstherapie (IPP Bochum, Prof. Dr. Rainer Sachse)
- Weiterbildung in Klärungsorientierter Psychotherapie (IPP Bochum, Prof. Dr.
Rainer Sachse)
- Psychodynamisch imaginative Traumatherapie (PITT; Luise Reddemann)
- aktuell: Fortbildung in Diagnose und Behandlung von chronischen
traumabezogenen Dissoziationen der Persönlichkeit (Basiscurriculum; Ellert
Nijenhuis, PHD)

Behandlungsphilosophie

Mein Verständnis von Psychotherapie ist es, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Im Rahmen der Behandlung sollen Sie zur/zum Expertin/Experten für Ihr Therapieanliegen und die Bewältigung dessen werden. Ein wertschätzender, respektvoller Umgang, eine vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre, authentisches Auftreten sowie Wahrung der Individualität des Einzelnen sind mir dabei von großer Bedeutung.

Verfahren und Methoden

Zum Einsatz kommen moderne Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie und der Klärungsorientierten Psychotherapie. Darüber hinaus werden - je nach Indikation - achtsamkeitsbasierte und imaginative Techniken angewandt.

Soweit möglich arbeite ich nach der Devise "Klären vor Lösen": Eigene Belastungen/Themen/Schwierigkeiten/ Herausforderungen/Beschwerden oder auch als "störend" empfundene Symptome werden zunächst gemeinsam beleuchtet, deren Entstehung (biographisch) nachvollzogen und in ein umfassendes Verständnis für sich selbst integriert, um dieses anschließend für Veränderungsprozesse nutzen zu können.
Die individuellen Therapieziele sowie das entsprechende psychologische Behandlungskonzept werden gemeinsam festgelegt und an Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst.

Gegebenenfalls vorhandene Ängste, Befürchtungen und Erwartungen hinsichtlich einer psychotherapeutischen Behandlung nehme ich sehr ernst. Wichtig ist mir daher, diese frühzeitig zu thematisieren, zu verstehen und zu bearbeiten, um die Grundlage für eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung und die gemeinsame Arbeit zu schaffen.

--------------

---------------

Berufserfahrung und bisherige Tätigkeitsbereiche

Mehrjährige Erfahrung in der psychotherapeutischen Arbeit mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen:
- stationäre und ambulante Patientenversorgung, Mitarbeit in der Forschungsabteilung sowie Tätigkeit als App-Therapeutin am Deutschen Kinderschmerzzentrum der Vestischen Kinder- und Jugendklinik (Datteln)
- stationäre Patientenversorgung in der Alexianer Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Münster)
- stationäre Patientenversorgung in der LWL-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Dortmund)
- ambulante psychotherapeutische Tätigkeit in der Ausbildungsambulanz des IPP Bochum
- Tätigkeit als Psychologin in der ambulanten und stationären Jugendhilfe (Essen)

zudem:
- Kommunikationstrainerin in personenzentrierter Beratung am AiP im Rheinland



Eintrag ins Arztregister der KVNO

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

4148
Seitenaufrufe seit 06.07.2022
Letzte Änderung am 08.01.2024