Kuno Windisch

Kuno Windisch

Einzel- und Team-Coach / Fach- und Führungskräftetrainer

Hohenzollernstraße 40
45128 Essen (Praxis ACT)
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Regisseur und Schauspieler, Zertifizierter Experte für Personal- und Organisationsentwicklung
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Systemische Therapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Italienisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

CoachingTheater

Ich arbeite auf Wunsch auch auf szenischer Basis, denn Theater ist, neben der bekannten Kunstform, vor allem Schule, Spiegel und 'Übungsplattform' des Lebens. In privaten wie in beruflichen bzw. institutionellen Zusammenhängen. Praxis-Theater gestattet es uns, uns selbst spielerisch näher zu kommen, uns auf unbekanntem Terrain auszuprobieren, neue Wege zu finden.

Selbstwirksamkeit

Ziel eines jeden Coachings ist es letztlich, über eine Veränderung der Perspektiven verlorengegangene Selbstwirksamkeit (wieder) herzustellen. Selbstwirksamkeit ist die Fähigkeit und der Mut, sich selbst mit den eigenen drängenden Lebensthemen zu konfrontieren, daraus neue Ziele und Strategien zu formulieren und sich aus eigenem Antrieb auf den Weg zu machen.

In- und on-the-Job / 'In- und off Life'

Coaching kann in einem geschützten Raum stattfinden. Noch effektiver ist es i.d.R., wenn es im - und unter Beteiligung des 'Systems' stattfindet, in welchem der Coachée lebt bzw. arbeitet. Voraussetzung dafür ist allerdings eine positive Familien-, bzw. Unternehmenskultur, die offenes Coaching und selbstreflektive Prozesse unterstützt.


3398
Seitenaufrufe seit 09.12.2014
Letzte Änderung am 09.12.2014