Antje Wien

Dr. rer.nat. Antje Wien

Psychologische Psychotherapeutin

Alfredstraße 198
45131 Essen
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfe

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

- Aus- und Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit
Schwerpunkt Verhaltenstherapie am IPP Münster - Abschluss 2003

- Promotion an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf mit
Unterstützung von Prof. Dr. Reinhard Pietrowsky - Abschluss 2009

- psychotherapeutischen Tätigkeit in der renommierten
Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie

- stationäre psychotherapeutische Tätigkeit in der Psychosomatischen
Fachklinik Hochsauerland im Bereich Allg. Psychosomatik und
Pathologisches Spielen (Glücksspielsucht)

- seit 2006 tätig in eigener Praxis

- seit 2012 als Supervisorin und Dozentin am Bielefelder Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung

Arbeitsschwerpunkte

In meiner psychotherapeutischen Praxis biete ich Menschen mit sehr unterschiedlichen Problemen Hilfe an. Am häufigsten berichten meine Patienten von depressiven Verstimmungen, Ängsten und auch verschiedenen körperlichen Beschwerden, die zu einer psychischen Belastung geworden sind.
Auch Menschen mit verschiedenen Esssstörungen habe ich während der letzten Jahre häufig behandelt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Therapie von Zwangserkrankungen, die sich oft übermächtig im Leben der Betroffenen ausgebreitet haben.

Behandlungsphilosophie

Grundlage der Behandlung ist eine ausführliche und sorgfältige Diagnostik, um so die jeweils individuell relevanten Faktoren bei der Entstehung und Aufrechterhaltung einer Erkrankung genau zu erfassen. Inhaltliche Schwerpunkte werden genau auf die persönliche Problematik des Patienten abgestimmt.

Die Psychotherapie orientiert sich an klaren, gemeinsam festgelegten Zielen, wobei besonderer Wert auf Transparenz gelegt wird, d.h. der Patient ist zu jedem Zeitpunkt genau über die Therapieschritte informiert. Bewährte und effektive kognitiv-verhaltenstherapeutische Methoden werden an die individuellen Bedürfnisse des Patienten angepasst und durch konkrete Verhaltensübungen ergänzt. Neue Strategien im Umgang mit Problemen sowie veränderte Erlebens- und Verhaltensweisen werden nicht nur theoretisch erarbeitet, sondern aktiv im Alltag eingeübt.

Letztendliches Ziel der Therapie ist dabei stets die Hilfe zur Selbsthilfe, d.h. der Patient soll in die Lage versetzt werden, seine aktuellen wie auch mögliche zukünftige Probleme eigenständig und frühzeitig zu bewältigen.


Gesetzliche Berufsbezeichnung:
Approbation zu Psychologischen Psychotherapeuten, die zur heilkundlichen Ausübung der Psychotherapie gemäß Psychotherapeutengesetz §1 Abs.3 Satz 1 durch die Bezirksregierung Münster berechtigt.

Es liegt außerdem ein Eintrag in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein vor.

Maßgebliche berufsrechtliche Regelungen:
Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (Psychotherapeutengesetz - PsychThG) v. 16.06.1998 (BGBl. l S. 1311), zuletzt geändert am 20.06.2002 (BGBl. l S. 1946, 1996). Heilberufsgesetz NRW.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

23225
Seitenaufrufe seit 24.10.2006
Letzte Änderung am 19.09.2017