Katinka Wehkamp

Katinka Wehkamp

Psychologische Psychotherapeutin

Von-Vincke-Str. 5-7
48143 Münster (Münster, Stadt) (In der Praxis Elmar Janzing)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Master in Psychologie, Poststudium an der Universität Bern in Verhaltenstherapie (nach Berner Modell der allgemeinen Psychotherapie)
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Humanistische Verfahren
  • Integrative Therapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Schematherapie
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
  • Psychotherapeutenkammer Westfalen-Lippe, Psychotherapeuten Netzwerk Münster und Münsterland e.V.
Persönliches Profil

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Gerne unterstütze ich Sie psychotherapeutisch dabei in Ihrem Leben wieder Halt zu finden, so dass Sie sich mit Ihren Bedürfnissen und Gefühlen langfristig wohlfühlen. Meine Telefonsprechstunde ist Montags von 08.00-09.00 und Dienstags von 08.30-09.00 Uhr. Wenn es Ihnen angenehmer ist, können Sie mir auch gerne eine kurze E-Mail unter katinka.wehkamp@gmx.de schreiben. Neben Email können Sie mich auch alternativ gerne unter 0151-11586695 kontaktieren. Falls ich einmal nicht ans Telefon gehen kann, sprechen Sie bitte kurz Ihre Daten auf die Mailbox. Sobald als möglich melde ich mich bei Ihnen. Dies kann auch einmal 1-2 Tage dauern. Die Praxis ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Es befinden sich Parkplätze in der Straße.


Mein psychotherapeutischer Ansatz

Ich gehe davon aus, dass der Klient die notwendigen Fähigkeiten bereits in sich (unbewusst teils) trägt und diese Ressourcen im therapeutischen Prozess geformt und gefördert werden. Psychotherapeutisches Vorgehen ist für mich eine Zusammenarbeit um das eigene Persönlichkeitspotential zu entwickeln, um so mit sich im Einklang und den eigenen Gefühlen langfristig bedürfnisgerecht das individuelle Lebensmodell auszugestalten.

In meinem therapeutischen Ansatz arbeite ich multimodal; um der Persönlichkeit des Klienten und seiner Zielsetzung optimal begegnen zu können, fließen verschiedene Therapieschulen in meiner Arbeit zusammen. Besonders wichtig ist mir dabei ein transparentes Vorgehen. Dem Klienten ist jederzeit der Sinn und Zweck der Techniken ersichtlich. Die Zielsetzung der Behandlung wird mit dem Klienten zusammen festgelegt. Das psychotherapeutische Vorgehen wird auf die Themenbereiche abgestimmt.
Die von mir angewandten Methoden entstammen hauptsächlich folgenden Therapieschulen

Kognitive Verhaltenstherapie
Die Verhaltenstherapie ist ein durch wissenschaftliche Forschungen abgesicherter. Es ist ein effektiver Ansatz zur Veränderung von negativen Denkmustern, Gefühlen und Verhaltensweisen. Unter anderem wird durch die Korrektur irrationaler Gedanken, Selbstreflexion, Expositionstechniken, Verhaltensexperimenten und dem Erlernen neuer Interaktions- und Verhaltensmuster die Lebensqualität nachhaltig gehoben.

Körperpsychotherapie
Persönliche biografische Muster manifestieren sich abgespeichert im Nervensystem. Sie arbeiten dort oft unbewusst durch Ängste oder Vermeidungsverhalten. Im Unterbewusstsein wirken sie folglich teils Jahre weiter in unser Erleben hinein. Den Zugang zu sich selbst über die Körperwahrnehmung durch gelernte Achtsamkeit verbessert das eigene Verstehen. Der Weg „mehr Profi von sich“ zu werden ist sehr hilfreich. So verrät uns unser Körper oft mehr als der reine Verstand und die Sprache uns berichten können. Die Wahrnehmung des eigenen Körpers und der Ausdruck über den Körper werden somit spezifisch differenziert und die positive Verbindung zum Körper (wieder)hergestellt.

Mindfullness/Achtsamkeit
Achtsamkeit hilft den Alltag zu entschleunigen, bewusster zu (er)leben und sich zu entspannen. So kann ein heilendes Gleichgewicht zwischen den häufig hektischen Alltagsanforderungen und ausgleichenden Ruheoasen im täglichen Bedürfnismanagement gezielt erreicht werden. In der Therapie hilft das Erlernen von Achtsamkeit, um sich selbst angemessene Leistungsgrenzen zu setzen, und so beispielsweise einem Burnout vorzubeugen und anderseits die eigenen Gefühle und Bedürfnisse bewusster wahrzunehmen.

Entspannungsverfahren
Progressive Muskelentspannung nach Jacobson und verschiedene Arten der Meditationen führen langfristig dazu einen tieferen Zugang zu sich selbst zu finden.

Hypnotherapie
In der therapeutischen Hypnose (einer besonders vertieften Entspannung), werden Zugänge zu kreativen Lösungsideen, unbewussten Blockaden und eigenen verborgenen Ressourcen und Fähigkeiten ermöglicht. Die Imagination des erwünschten Zielzustandes oder des "Selbst ohne Problembereiche" ist dabei sehr hilfreich um eine Entwicklung zu bahnen.



A k t u e l l e I n f o :

Derzeit arbeite ich psychotherapeutisch angestellt, meine Plätze sind daher limitiert; es sind alle Therapieplätze leider momentan vergeben, meine Warteliste ist derzeit voll. Daher bitte ich Sie sich über die Terminservicestelle einen zeitnahen Termin bei Kollegen vermitteln zu lassen, oder es über das Therapeutennetzwerk Münster zu versuchen. Alles Gute und herzliche Grüße


"Es geht nicht darum, die Zukunft vorauszusehen, sondern sie zu ermöglichen."
Antoine de Saint-Exupéry


2445
Seitenaufrufe seit 26.11.2019
Letzte Änderung am 05.10.2020