Nina Steinhaus

Diplom Nina Steinhaus

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT)

Kutzbachstraße 13
54290 Trier (Zentrum, Haltestelle: Simeonstiftsplatz) Trier
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Sozialpädagogik, Systemische Familienaufstellung
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Hypnose
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Therapie für Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT) + Diplom Sozialarbeiterin (Fh)

Willkommen in meiner psychotherapeutischen Praxis für Kinder und Jugendliche!

In der therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist es mir besonders wichtig, einen wertschätzenden Raum für die innere Welt der jungen Menschen zu bieten und ihnen eine respektvolle, professionelle Begleitung auf ihrem Lebensabschnitt zu sein.
DIE WÜRDE DES KINDES IST UNANTASTBAR! (nach Artikel 1 Grundgesetz).
In der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen suchen wir nach dem Grund und den Gefühlsäußerungen für "Störungen" und Belastungen. Gemeinsam mit den Bezugspersonen zeigen sich durch Annahme dessen, gegenseitigem Respekt, Bearbeitung und Ressourcenorientierung gute Lösungswege. Manchmal ist es aber auch angebracht, nur mit dem jungen Menschen (ab 15 Jahre sind Jugendliche selbst Antragsberechtigt) als mein Auftraggeber zu arbeiten, losgelöst von Bezugspersonen.
Durch meine Lebenserfahrung und vielfältige Berufserfahrung (Forensische Psychiatrie, Jugendheim, ASD des Jugendamtes, Eingliederungshilfe mit erwachsenen psychisch Kranken, Kinder- und Jugendpsychiatrie, ambulante Psychotherapie des Instituts, etc.) bin ich besonders spezialisiert auf die Themen: Psychosomatische Erkrankungen, insbesondere Neurodermitis, Depressionen, (komplexe /) Traumafolgestörungen, emotionale Disbalancen sowie die Folgen der Bindungsstörungen z.B. bei Pflege- und Adoptivkindern.

Ich selbst habe 4 Töchter, bin zum 2. Mal verheiratet, liebe die Natur, ihre Heilkräfte und die Musik!


1635
Seitenaufrufe seit 15.07.2023
Letzte Änderung am 04.01.2024