Sophia Stephan

Dipl.-Psych. Sophia Stephan

Psychologische Psychotherapeutin

Rheinsberger Straße 35
10435 Berlin
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Psychologische Psychotherapeutin, Vertiefungsgebiet: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfe, Bundeswehrsoldaten

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer
Persönliches Profil

Vita

- Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität Berlin
- Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin im Richtlinienfahren tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (ppt e. V., Berlin)
- Weiterbildung in klinischer Hypnose und Hypnotherapie (DGH, Berlin)
- seit 2009 Tätigkeit in verschiedenen psychosomatischen Kliniken und in der stationären Langzeit-Entwöhnungsbehandlung
- seit 2012 Tätigkeit als Bezugstherapeutin in der teilstationären Gruppenpsychotherapie mit Schwerpunkt zwischenmenschliche Konflikte und Beziehungsstörungen
- seit 2014 Tätigkeit in der ambulanten Psychotherapie

Behandlungsphilosophie

Im Laufe des Lebens gibt es vielfältige Lebensereignisse bzw. Schwellensituationen, die wir Menschen zu bewältigen haben. Wir sind ständig bemüht, unsere Entwicklungsaufgaben zu lösen und das psychische Gleichgewicht wiederherzustellen. Dabei beeinflusst uns in großem Maße, welche (Beziehungs-)Erfahrungen wir in unserem Leben gemacht haben und welche Normen und Werte uns geprägt haben. In meiner Arbeit verstehe ich die Entwicklung von Krisen und Symptomen (wie beispielsweise Depressionen oder Ängste) als Ausdruck seelischer Not und als Folge von inneren und/oder äußeren Konflikten, durch die eine Bewältigung einer schwierigen Lebenssituation nicht gelingen konnte.

Zunächst ist es hilfreich gemeinsam zu analysieren, warum Sie gerade jetzt in die Krise gerieten, wie es dazu kam und welche Hilfe nötig ist, um die Krise zu bewältigen. Können die der Krise zugrunde liegenden (meist unbewussten) Prozesse verstanden und bearbeitet werden, nimmt der Leidensdruck in der Regel ab und die Möglichkeit eines neuen, anderen Umgangs mit inneren/äußeren Konflikten erwächst, wodurch es zu einer Linderung der Symptome kommt. Ich verstehe Psychotherapie dabei als einen gemeinsamen Prozess des Erkennens und tieferen Verstehens Ihrer Selbst, Ihrer inneren Konflikte und der dazugehörigen - oft ambivalenten - Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse. Im Fokus der Therapie steht somit Ihre aktuelle Situation, die wir jedoch mit lebensgeschichtlichen Erfahrungen in Verbindung bringen. Dies soll Ihnen ein Verständnis Ihrer Persönlichkeit ermöglichen. Zudem werden Lösungen für die Zukunft erarbeitet und positive Ressourcen, die Sie bereits mitbringen, gewürdigt. Therapie bedeutet einerseits Veränderung, andererseits aber auch Akzeptieren, im Sinne eines verständnisvolleren Umgangs mit sich und anderen. Mir ist es wichtig, Sie auf diesem Weg wohlwollend zu begleiten und Sie beim Erproben von neuen Sicht- und Verhaltensweisen zu unterstützen, wobei Sie das Tempo bestimmen.

Termine

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht und eine Telefonnummer, unter der ich Sie tagsüber erreichen kann, auf dem Anrufbeantworter. Ich rufe zeitnah zurück.


2497
Seitenaufrufe seit 29.01.2018
Letzte Änderung am 05.10.2018