Elke Sirowy

Elke Sirowy

Begegnung und Bewegung - Praxis für Psychotherapie

Langelohstr. 13-15
22609 Hamburg Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Psychologische Psychotherapeutin
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Humanistische Verfahren
  • Körperorientierte Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
Persönliches Profil

Fachliche Qualifikation und Berufserfahrung

Diplom in Psychologie (1984)
Psychologische Psychotherapeutin (Approbation 1999)
Kassenzulassung KV Hamburg (2003)

Therapieausbildungen
- Psychodrama-Therapeutin (PifE, 1998)
- Fachkunde Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie (1999)
- Integrative Körperarbeit und Bewegungstherapie (IBMT,
Linda Hartley, UK, 2004);
- Moving Cycle-Practitioner (Christine Caldwell, USA, 2006)
- Pesso-Therapeutin ( PBSP-Institut, Al Pesso, Lowijs Perquin, 2014)
- Dozentin am IBMT (2006)

Seit 1994 arbeite ich in eigener Praxis als Psychotherapeutin mit Einzelpersonen und Gruppen.

Zusätzlich über 10 Jahre Berufserfahrung in ambulanter Suchttherapie (frauenspezifisch und geschlechtsgemischt), sowie mehr als 10 Jahre Berufserfahrung in frauenspezifischer und interkultureller Projektarbeit.

Regelmäßige Fortbildungen in:
- tiefenpsychologischer Psychotherapie
- Körperpsychotherapie / Körperarbeit
- Naturerleben

Regelmäßige Intervision und Supervision

Begegnung und Bewegung - Praxis für Psychotherapie

Der Name meiner Praxis benennt die zwei zentralen Elemente meiner Arbeit, die ich im Laufe meiner Erfahrungen als Therapeutin als wesentliche Wirkfaktoren für emotionales Wachstum und menschliche Entwicklung kennengelernt habe. Nur durch die Begegnung und den Kontakt mit anderen Menschen wie mit uns selbst können wir uns begreifen und erkennen. Durch innere und äussere Bewegung beginnen Veränderung und Wachstum, manchmal sogar fast zauberhaft „wie von selbst“.

Denn unsere menschliche Natur hat den „Bauplan“ für psychische Gesundung und körperliche Heilung in allen Menschen bereit gestellt. Sie entfaltet sich – fast immer – mithilfe unserer (Über-)Lebenskraft. Das dazugehörige Gefühl ist die Hoffnung . Die therapeutische Aufgabe besteht darin, diese bestehenden Ressourcen wieder zu aktivieren, Verletzungen und Blockaden zu verstehen und anzunehmen sowie überlebte Fühl-, Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen, um sie sinnvoll auf zu lösen und die Eigenverantwortung für ein möglichst gutes und balanciertes Leben wieder zu erlangen.

In meiner Praxis biete ich dabei den geschützten Raum, dass Menschen sich unterstützt durch meine gewachsene Erfahrung und Fachkompetenz sowie meine wertschätzende Haltung sich im eigenen Tempo auf den persönlichen Weg machen, um „ die/der zu werden, die sie wirklich sind.“ (zitiert nach Al Pesso, einem meiner Ausbilder)

Ich arbeite mit jeder Frau und jedem Mann individuell, deshalb nutze ich einen integrativen Ansatz, der meine vielfältigen therapeutischen Verfahren (s.o. Fachliche Qualifikation) auf die Ziele und Anliegen der jeweiligen Menschen ausrichtet.

Meine Angebote

Einzelpsychotherapie als Krankenkassentherapie (alle gesetzlichen und privaten KK)
- Hier arbeite ich auf der Basis der tiefenpsychologisch-fundierten Psychotherapie und integriere nach Möglichkeit Elemente der o.a. Methoden.

Einzelpsychotherapie und Selbsterfahrung für Selbstzahlende.
- Hier arbeite ich frei mit allen Methoden in „Reinform“ oder auch integrativ, d.h. mit
* Körperarbeit/Körpertherapie (Bodymind-Centering, Moving Cycle),
* Pesso-Therapie,
* Psychodrama

Gruppen
- Lebendige Bewegung - Körperselbsterfahrung und freie Bewegung auf der Basis von Body-Mind-Centering© / Integrative Körperarbeit und Bewegungstherapie


Fall- und Teamsupervision für Menschen in helfenden / pädagogischen Arbeitsfeldern

Mein Methodenkoffer beinhaltet konkret:

- Das therapeutische Gespräch

- Körper(selbst)wahrnehmungs- und Entspannungsübungen

- Körperarbeit in Ruhe und in Bewegung (ohne direkten Körperkontakt)

- Körperarbeit in Ruhe und in Bewegung (mit Berührung / Körperkontakt am bekleideten Körper)

- Arbeit mit Symbolen

- Imaginative Techniken /Arbeit mit inneren Vorstellungsbildern

- Kreative Gestaltungsmethoden : Malen/Farben, Kontakt mit der Natur

- Pesso-Strukturen: Stellen innerer und äußerer Konflikte/ Szenen, Arbeit mit den „Idealen Eltern“, Auflösen von Mehr-Generations-Problematiken

- Übende Rollenspiele

Und vorallem:
Meine offene Neugier und empathische Unterstützung für ihren authentischen Prozess der Selbstentfaltung!


5771
Seitenaufrufe seit 05.02.2016
Letzte Änderung am 30.12.2021