Sina Krieger

Sina Krieger

Praxis Grießhaber für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Psychologische Beratung und Diagnostik - Sina Krieger, Nico Grießhaber und Kollegen

Alte Bundesstraße 54
79194 Gundelfingen (weiterer Standort: 77723 Gengenbach, bei Offenburg) Gundelfingen
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Masterabschluss (Universität) sowie anschließende postgraduale Ausbildung (Approbation und Arztregistereintrag vorhanden)
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Versicherte der BKK VBU, der Bahn BKK sowie Versicherte im Hausarztprogramm der AOK Baden-Württemberg und der Bosch BKK

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Schematherapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie
  • Therapie für Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg
  • Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg
Persönliches Profil

Über mich und die Praxis

Als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin biete ich Therapie, Beratung und Diagnostik für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum vollendeten 21. Lebensjahr an (Behandlungsbeginn vor dem 21. Geburtstag). Im Rahmen der Beratungs- und Coachingangebote kann meine Unterstützung von allen Altersgruppen in Anspruch genommen werden (Paarberatung jedoch erst ab 18 Jahren). Durch regelmäßige Weiterbildungen garantiere ich eine Behandlung auf dem neusten Stand der Forschung. Ich verfasse zudem Gutachten (z. B. für transgeschlechtliche Menschen) und halte Vorträge.

Um die Qualität meiner therapeutischen Sitzungen zu optimieren und stets auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zu sein, bilde ich mich regelmäßig fort. Neben der Einzeltherapie habe ich die Qualifikation für Gruppentherapie, Entspannungsverfahren, Bio- und Neurofeedback sowie EMDR (Traumatherapie) erlangt.

Herr Grießhaber und ich eröffneten unsere Praxen in Gengenbach gemeinsam im Jahr 2022 und führen diese seither in Form einer Praxisgemeinschaft. In der Zwischenzeit hat sich unser Team vergrößert und wir haben den Standort Gundelfingen eröffnet, um mehr Patientinnen und Patienten einen Therapieplatz anbieten zu können. In Gengenbach behandeln wir seit 2022 Versicherte aller Krankenkassen, an unserem Standort in Gundelfingen können seit Ende 2023 Versicherte im Hausarztprogramm der AOK BW und Bosch BKK (Voraussetzung ist bei diesen Krankenkassen zusätzlich die Einschreibung ins Facharztprogramm, die auch durch uns erfolgen kann), Versicherte der BKK VBU und Bahn BKK sowie Privatversicherte und Selbstzahler einen Therapieplatz bei uns erhalten.

Wir freuen uns, Sie bald (wieder) in unserer Praxis willkommen zu heißen.


Zeitnahe Therapieplätze für Versicherte der AOK Baden-Württemberg und Bosch BKK (im Hausarztprogramm), der BKK VBU, der Bahn BKK sowie für Privatversicherte und Selbstzahler

Versicherte im Hausarztprogramm der AOK Baden-Württemberg und der Bosch BKK bekommen in unserer Praxis am Standort Gundelfingen aktuell direkt einen Platz. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie im Hausarztprogramm eingeschrieben sind, da dies die Voraussetzung für die Einschreibung ins Facharztprogramm und somit für die Therapie bei uns ist. Dies können Sie bei Ihrem Hausarzt erfragen. Nicht alle Ärzte nehmen am Hausarztprogramm teil. Wenn Sie noch nicht eingeschrieben sind, können Sie sich bei einem teilnehmenden Kinder- oder Hausarzt sowohl ins Haus- als auch ins Facharztprogramm einschreiben lassen. Die Einschreibung ins Facharztprogramm ist auch bei uns möglich, wenn Sie bereits im Hausarztprogramm eingeschrieben sind. Gerne können wir Ihnen mitteilen, ob Ihr Arzt an dem Programm teilnimmt.

Auch Versicherte der BKK VBU, der Bahn BKK sowie Privatversicherte und Selbstzahler können sehr schnell einen Therapieplatz bei uns erhalten.

Gesetzlich Versicherte anderer Krankenkassen: Leider müssen Patientinnen und Patienten lange Wartezeiten auf einen Therapieplatz in Kauf nehmen. Sollten Sie als gesetzlich Versicherte trotz angemessener Suchaktivitäten bei einem niedergelassenen Psychotherapeuten nur nach einer unzumutbar langen Wartezeit einen Therapieplatz bekommen, haben Sie nach § 13 Abs. 3 SGB V das Recht auf eine psychotherapeutische Behandlung am Standort Gundelfingen. Hierfür werden dann nach eingehender Prüfung die Kosten erstattet. Allerdings müssen Patientinnen und Patienten beim Kostenerstattungsverfahren belegen, dass sie sich vergeblich bemüht haben, einen Therapieplatz bei einem niedergelassenen Therapeuten mit Kassensitz (wie beispielsweise an unserem Standort in Gengenbach) zu finden. Dazu sollten Sie Anrufe und Absagen von Therapeuten schriftlich dokumentieren. Über die Möglichkeit einer Kostenerstattung klären wir Sie gerne in einem Gespräch auf.


Terminvereinbarung und Anmeldung zur Diagnostik, Therapie oder Beratung

Ohne vorherige Terminvereinbarung sind keine Termine möglich. Um einen Termin zu erhalten, buchen Sie bitte einen Termin in unserem Online-Kalender (www.psychotherapie-griesshaber.de), rufen während der telefonischen Sprechzeiten an (0152-04191046), hinterlassen uns Ihr Anliegen auf der Mailbox oder kontaktieren uns per E-Mail (praxis@psychotherapie-griesshaber.de). Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Bitte reichen Sie die Anmeldeunterlagen, die Sie auf unserer Homepage downloaden können, im Falle eines Behandlungswunsches schnellstmöglich ein, um somit ein Warten zu vermeiden.


Gründe für eine Behandlung

- Zwangsstörungen

- Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Binge-Eating-Disorder)

- Angststörungen (z. B. Phobien, Panikstörungen, soziale Ängste, Angst vor bestimmten Tieren oder Situationen)

- Depressionen

- Bipolare Störungen

- Burnout (als Reaktion auf andauernden Stress)

- Schlafstörungen (z. B. Einschlaf- und Durchschlafstörungen, Alpträume)

- Schwierigkeiten in der Emotionsregulation

- Persönlichkeitsstörungen (z. B. Emotional instabile Persönlichkeitsstörung - Borderline Typ)

- Reaktionen auf Belastungen in schwierigen Lebensphasen/einschneidende Lebensereignisse (z. B. Todesfall in der Familie oder im Freundeskreis, Schulwechsel, Geburt eines Geschwisterkindes, Pandemie)

- Traumatisierungen (Dissoziative Störungen, Posttraumatische Belastungsstörung, komplexe Traumata)

- Belastungen aufgrund schwerer oder chronischer körperlicher Erkrankungen

- Somatoforme Störungen (z. B. Kopf- und Bauchschmerzen ohne organischen Befund)

- Selbstmordgedanken, suizidales Verhalten

- Selbstverletzendes Verhalten (z. B. Ritzen)

- Störungen der Impulskontrolle (z. B. Trichotillomanie (Haareausreißen), Nägelkauen, Computerspielsucht, Internetsucht, Kaufsucht)

- Bindungsstörungen

- Elektiver Mutismus (Unfähigkeit, in bestimmten Situationen zu sprechen)

- Probleme mit der Geschlechtsrolle oder der eigenen Identität

- Symptomlinderung bei Autismus-Spektrum-Störungen bzw. Behandlung von Begleiterkrankungen (z. B. emotionale Störungen, Zwänge, Veränderungsängste, Depressionen)

- Störungen des Sozialverhaltens (dissoziales, aggressives Verhalten, z. B. Stehlen, häufiges Lügen, Schulschwänzen oder Weglaufen von zu Hause)

- Störungen von Denken und Wahrnehmung (z. B. Wahnvorstellungen, Halluzinationen und andere Wahrnehmungsstörungen)

- Ticstörungen (motorische Ticstörung, vokale Ticstörung, Tourette-Syndrom)

- Ausscheidungsstörungen (Einnässen und Einkoten)

- Symptomlinderung bei Intelligenzminderung oder geistiger Behinderung (z. B. bei emotionalen und sozialen Schwierigkeiten, Anpassungsschwierigkeiten, Ängsten, Depressionen, Zwängen)

Schulprobleme jeglicher Art und Schwierigkeiten im Studium, in der Ausbildung oder am Arbeitsplatz:
- Schulangst
- Prüfungs- und Leistungsangst
- Schulvermeidung
- Perfektionismus exzessiven Ausmaßes
- Mobbing
- Schwierigkeiten beim Lernen
- Aufmerksamkeitsstörungen (ADS, ADHS)
- Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten (Lese-Rechtschreib-Störung, Rechenstörung)

Besondere Unterstützung für Familien:
- Trennungskinder
- Konflikte zwischen Eltern und Kind
- Klammern exzessiven Ausmaßes
- Regelverstoß oder Trotzverhalten exzessiven Ausmaßes
- Geschwisterrivalität
- Trennungsschwierigkeiten, Ablösungsprobleme



646
Seitenaufrufe seit 03.01.2024
Letzte Änderung am 01.01.2024