Nina Seifert

Nina Seifert

Heilpraktikerin

Hasenhöhe 126
22587 Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktiker/in, Psychokinesiologie, Frauengesundheit, Wechseljahre
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Lachesis e.V. , Berufsverband für Heilpraktikerinnen
Persönliches Profil

Wenn die Seele sich über den Körper ausdrückt

Chronische körperliche Beschwerden, wie z.B. Schmerzen, haben häufig einen großen seelischen Anteil. In meiner Praxis schaue ich sowohl auf die körperlichen Komponenten, wie auch die psychischen Zusammenhänge.
Mit Hilfe des Muskeltest und therapeutischen Gesprächen wird erforscht, wann und welche ungelösten seelischen Konflikte und Belastungen entstanden sind, wo sie sich festgesetzt haben und wie sie die Gesundheit und das Wohlbefinden einschränken oder blockieren. Sie werden ins Bewußtsein geholt, nachfühlbar gemacht und mit verschiedenen Techniken wie Meridian-Klopftechniken, Farbbrillen behutsam bearbeitet.

Wenn z.B. hormonelles Ungleichgeicht zu psychischen Leiden führt

Genauso, wie sich die Psyche auf den Körper auswirkt, beeinflussen körperliche Faktoren unser psychisches Wohlbefinden und können Depressionen und Angstzustände verstärken, oder gar auslösen. Mikronährstoffmängel, Hormonchaos, Schilddrüsenerkrankungen oder Dysbalancen der Darmflora können ganz erhebliche psychische Auswirkungen haben und werden deshalb in die Diagnostik und die Behandlung mit einbezogen.

Wechseljahre - Krise oder Chance?

Besonders in hormonellen Umbruchphasen erleben Frauen oft belastende psychische Schwankungen. Erschöpfungsdepressionen treten z.B. häufig in den Wechseljahren, als Folge einer jahrelangen Überlastung auf. Hier unterstütze ich bei Bedarf mit naturheilkundlichen Mitteln ebenso, wie mit Ressourcen orientierten Tools zur Resilienzstärkung, Psychokinesiologie, therapeutischen Gesprächen.


406
Seitenaufrufe seit 15.02.2021
Letzte Änderung am 25.02.2021