Ellen Schieß

Ellen Schieß

Gestalttherapeutin, Künstlercoach

Fresdorfer Bergstr 28
14552 Michendorf
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Gestalttherapie am IGG Berlin
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Gestalttherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Französisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Vita

Mein Weg führte mich zunächst über die Begeisterung für den Körper und seine Ausdrucksmöglichkeiten zum Tanz. Schon als Bühnentänzerin und später als Schauspielerin erfuhr ich, wie ich mich durch den Selbstausdruck intensiver kennen, wahrnehmen und verstehen lernen konnte. Nach einer intensiven Zeit des Forschens und Lernens mittels der uns innewohnenden Kreativität, begegnete ich der Gestalttherapie, die mich mit ihrem ganzheitlichen und dialogischen Ansatz immer wieder begeistert. Seit der Geburt meiner Kinder ( heute 6 und 11 Jahre alt ) darf ich hautnah erleben, mit welcher Offenheit, Neugierde und Begeisterung wir ursprünglich unseren Weg gehen, augenscheinlich mit einem angeborenem Wissen, wie und in welchem Tempo unser nächster Schritt passieren soll.
In den letzen 15 Jahren konnte ich durch die Fortbildungen in der Academy of Inner Science bei dem mystischen Lehrer Thomas Hübl mein Wissen und meine Erfahrungen im Umgang mit Bindungstrauma und transgenerativem Trauma vertiefen.
Basierend auf meinen Erfahrungen als Schauspielerin und Therapeutin, ist es mir zudem eine Freude, Künstler darin zu unterstützen ihrem Ruf zu folgen und ihn herausfordernden Zeiten nicht aus den Augen zu verlieren.

Verfahren und Methoden

"Fühlen, dass du mich fühlst-
Unser Körper fühlt, wenn eine andere Person uns fühlt. Wenn ich dich fühle, nimmt dein Nervensystem das wahr. Das schafft ein tieferes Gefühl der Sicherheit. Wenn ich dich nicht fühle, nimmt dein Nervensystem das ebenfalls wahr, vielleicht nicht unbedingt bewußt. Nicht gefühlt zu werden, erzeugt Stress." Thomas Hübl

Gestalttherapie ist eine Gesprächstherapie in dialogischer Haltung mit ganzheitlichem, emanzipatorischem Ansatz.
Ein wesentlicher Aspekt der Gestalttherapie ist der Fokus auf das Hier und Jetzt. Alle Symptome unserer Blockaden und der Schlüssel ihres Vorhandenseins können im präsenten Miteinander sichtbar werden. Häufig begegnen uns bestimmte Themen immer wieder, für die es scheinbar keine gute Lösung gibt. Schwierige ungelöste Situationen aus der Vergangenheit, die wir gemäß unserer Entwicklung nicht verarbeiten konnten, binden einen Teil unserer Energie, der uns für eine kreative Selbstentwicklung in der Gegenwart fehlt.
 Mittels der Gestalttherapie kann sich unser Gewahrsein erweitern, so dass wir den bisher verborgenen Teil, wie z.B. unbemerkte Bedürfnisse, Ängste und Sehnsüchte wieder in Kontakt bringen und miteinbeziehen können. 
Dabei greifen Körper ,Geist und Seele ineinander und befruchten sich in jedem  Augenblick neu.
Wenn es zu dem dem Anliegen passt, arbeite ich auch mit systemischer Aufstellung, Dialogarbeit, Achtsamkeitspraxis, Meditation

Behandlungsphilosophie

"Gelebtes Wissen bedeutet, dass die Sprache, der Körper und die Handlung nicht zwei sind. Ich lebe in jedem Moment was ich weiß. Mein Wissen ist verkörpert, es geht durch mein Nervensystem und meinen Körper. Es ist in meinem Leben verankert" Thomas Hübl
Im Setting der Gestalttherapie übernehme ich als Therapeutin im Gespräch nicht die Rolle der unlesbaren Expertin, die Ihr Verhalten analysiert, kategorisiert und bewertet, sondern empfange ihr Anliegen in einer ganzheitlichen Wahrnehmung von Körper, Emotionen und Gedanken und bringe meine Ressonanz in den direkten Kontakt mit Ihnen. Durch die sich daraus ergebende Erfahrung in der Therapiesituation können tief verankerte Strukturen sichtbar werden und neue Erkenntnisse viel nachhaltiger wirken als im theoretischen „darüber reden“.
Letztendlich erspüren wir die Ihrem Organismus innewohnenden eigenen Antworten auf Ihre Fragen. Somit finden Sie selbstverantwortlich die zu Ihnen und Ihrer Situation passenden Lösungen.
Es macht mir große Freude, die vielseitigen Werkzeuge, die ich in meinen Berufen erlernt habe zu nutzen, um Menschen darin zu unterstützen, ihr ureigenstes inneres Wissen wieder zu aktivieren.


458
Seitenaufrufe seit 24.02.2021
Letzte Änderung am 08.09.2021