Nathalie Scher-Kahn

Nathalie Scher-Kahn

Praxis für heilkundliche Psychotherapie, Persönlichkeitsentwicklung und Coaching

Ostpreußenstraße 38
81927 München (Bogenhausen-Denning)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Dozentin in der Erwachsenenbildung
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer

Verfahren

  • EMDR
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Französisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Lieber Besucher, liebe Besucherin,

in meiner Praxis in München Bogenhausen-Denning biete ich seit Januar 2018 Coachings, Workshops und heilkundliche Psychotherapie an.

Veränderungsprozesse fangen immer bei uns selbst an. Nur ich kann etwas an mir ändern. Ich werde es nicht schaffen, meine Kollegen, meinen Chef, meinen Ehepartner oder Geschäftspartner zu ändern.

Verändere ich aber meine Haltung, mein Erleben und mein Verhalten, hat das Auswirkungen auf andere in meinem System. Wie bei einem Mobile: wenn man eine Kugel am Mobile antippt bewegen sich alle anderen Elemente automatisch mit. Toll, oder?

In meiner Praxis helfe ich meinen Klienten, den Veränderungsprozess bei sich anzustoßen, Ziele zu definieren und mit sich selbst besser zurecht zu kommen. Damit sie auch mit anderen in ihrem Umfeld besser auskommen.

Neben meiner Tätigkeit als Coach und Therapeutin (Heilpraktikerin für Psychotherapie) absolviere ich im Augenblick die Trainerausbildung beim Hoffman Institut Deutschland und bin als Dozentin an der Paracelsus Heilpraktiker Schule tätig.

Rufen Sie mich einfach an, dann vereinbaren wir einen Termin.

Ich grüße Sie herzlich,

ihre Nathalie Scher-Kahn

Allgemeiner Hinweis:
Bei der heilkundliche Psychotherapie können zeitnahe Termine – ohne Wartezeiten – vergeben werden.

Psychotherapie

Es plagen Sie Ängste, Sie fühlen sich in Ihrer Haut nicht mehr wohl und möchten wieder mehr Freude spüren, Spaß am Leben haben? Sie fühlen sich fremdgesteuert, sind lust- und kraftlos? Sie können nicht nein sagen, obwohl Sie es sich ständig vornehmen? Sie erleben Partnerschaft und Familie als Kraftakt? Fühlen sich erschöpft und überlastet?

Jeder von uns kommt mal an den Punkt im Leben, wo das sprichwörtliche Fass voll ist. Es geht nicht mehr so weiter wie bisher, die Strategien, die einem bisher durch’s Leben geholfen haben greifen nicht mehr. Zeit, etwas zu verändern, Zeit sich weiter zu entwickeln.

Gemeinsam finden wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Anliegen. Wir erarbeiten funktionierende Strategien, die zu Ihrer Persönlichkeit passen und reaktivieren Ihre alten Stärken. Für eine erfüllte und selbstbestimmte Zukunft!

Persönlichkeitsentwicklung und Coaching

Egal in welcher Lebenssituation wir uns befinden oder wie alt wir sind; wir alle streben nach Glück und Sinnhaftigkeit und möchten die existentiellen Fragen des Lebens beantworten können.

Beispielhafte Themen für ein Coaching sind: „Ich möchte lernen, Verantwortungen für mein Leben zu übernehmen", "Ich stehe vor einer Entscheidung" oder "Ich möchte mich weiterentwickeln".

ganzheitliche EMDR®

Dem Trauma auf den Grund gehen mit ganzheitlichem EMDR®

Francine Shapiro (USA) entwickelte das EMDR® ursprünglich für die Trauma-Therapie. Es gab in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Verfeinerungen der Methode und mittlerweile wird EMDR® nun zusätzlich sehr effektiv für eine große Bandbreite von psychischen Belastungen eingesetzt.

Viele Menschen, die traumatische Erfahrungen in ihrem Leben gemacht haben, leiden unter psychischen oder physischen Symptomen, für die sie bisher keine richtige Erklärung finden konnten. Mit der ganzheitlichen EMDR® ist es möglich, das seelische Leid zu lindern. Zusätzlich können die Betroffenen aber auch verstehen, warum sie unter Angststörungen, Depressionen, Phobien oder psychosomatischen Beschwerden leiden.

Es müssen nicht immer die ganz „großen“ Traumen wie Flucht oder Gewalt sein, die uns straucheln lassen. Bei Menschen mit Angststörungen findet sich als Ursache häufig ein belastendes „live event“, das schon sehr weit zurück liegt und uns trotzdem noch aktuell belastet (beispielsweise, wenn man als 3-jähriges Kind von einem Hund gebissen wurde und heute noch große Angst vor Hunden hat).

Auch nicht erinnerbare Traumen können mit EMDR® gut aufgedeckt und bearbeitet werden. Da die bewusste Erinnerung an das Geschehene fehlt, sind wir in manchen Situationen plötzlich auftauchenden Emotionen (wie Angst, Wut, Aggression oder Trauer) oder Körperschmerzen ausgesetzt ohne zu wissen, woher diese Gefühle oder Empfindungen plötzlich kommen oder wodurch sie „getriggert“ wurden.

Und so funktioniert EMDR®: Durch links-rechts-Bewegungen der Augen werden Ängste und Panikgefühle weniger. Sie werden desensibilisert. Zusätzlich kommt es durch die links-rechts-Stimulierung des Gehirns zu einer Verknüpfung von zuvor isoliert abgespeicherten Teilen der Erinnerung. So werden alle Emotionen, Gedanken, Körperreaktionen und Sinneseindrücke, die bei einem Trauma aktiv waren zu einer ganzheitlichen Erinnerung geformt und die mit dem Trauma verbundenen negativen Gedanken können sich jetzt in eine positive Richtung wandeln. Diese Neu-Verarbeitung bewirkt, dass das traumatische Erlebnis zwar noch existiert, aber in der Erinnerung nicht mehr ständig präsent ist.

Endlich frei!

Viele Betroffene können nach einigen EMDR®-Sitzungen sagen: „Ich weiß, es ist geschehen. Es war schlimm, aber nun ist es vorbei und ich kann freudig in meine eigene Zukunft blicken.“

Man kann das bildhaft mit einem Messer vergleichen, das im Bein steckt und bei jedem Schritt Schmerzen verursacht. Wenn wir das Messer entfernen, tut es für einen Moment wieder sehr weh, aber danach kann die Wunde heilen und wir können irgendwann ohne Schmerzen gehen.

EMDR kann als Einzelsitzung (90-120 Minuten) oder im Rahmen einer Therapie oder eines Coachings genutzt werden. Je nach Anliegen oder Belastung. Oft ist es so, dass nach einer Sitzung bereits eine Verbesserung der Situation sichtbar wird. Manchmal sind mehrere Sitzungen nötig oder ich bette EMDR in eine Therapie ein.
Dafür eignet sich ganzheitliche EMDR®:
• Depression
• Trauer
• Posttraumatische Belastungsstörungen
• Stress / Blockaden / Lampenfieber
• Burn-Out
• Panik (Angstanfälle ohne objektive Gefahr)
• Zwänge (Zwangsgedanken, Zwangshandlungen)
• Psychosomatische Erkrankungen
• Phobien/ Angst vor Objekten (Spinne, Spritze) oder Situationen (Flugangst, Zahnarzt)
• unspezifische Ängste ohne Anlass
• Mobbing
• Unfallfolgen (nichtorganisch)
• Schwierige Lebensübergänge (nach Trennung/Scheidung/Fehlgeburt/Trauerfall/…)

Sprechen Sie mich einfach an!


548
Seitenaufrufe seit 08.03.2021
Letzte Änderung am 10.11.2022