Christine Sauerwein

Christine Sauerwein

Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

Hausmühlstr. 23
67551 Worms (Horchheim) Worms
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Gesprächstherapie
  • Hypnose
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie
  • Therapie für Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Selbstorganisatorische Hypnose - Der Weg zur Selbstheilung

Die moderne selbstorganisatorische Hypnose unterscheidet sich grundsätzlich von der klassischen Hypnose.
In der modernen selbstorganisatorischen Hypnose erarbeitet der Therapeut im Dialog mit dem Unbewussten Lösungen für die Probleme des Patienten, denen sowohl das Bewußtsein, als auch sein Unbewußtes und sein soziales Bezugsfeld zustimmen können (Ökosystemische Lösungen). Bewußte und unbewußte Widerstände werden aufgelöst. Dadurch werden die therapeutischen Lösungen stabil, und Krankheiten heilen ohne Rückfall und Symptomverschiebung aus.

Die Heilung geschieht durch systematische Aktivierung der Selbstheilungskräfte und Ressourcen des Patienten und unter Nutzung der angeborenenen Lösungskreativität des Unbewußten.

Selbstorganisation ist das Prinzip des Lebens selbst.
Sie strebt in uns nach Selbstsentwicklung und Selbstverwirklichung unserem Wesen gemäss - und zwar ganz aus uns selbst heraus und ohne jede Fremdbestimmung.

Das Unbewußte als stärkste Ressource des Menschen kann für die persönliche Entfaltung ebenso genutzt werden, wie für die Lösung psychischer und psychosomatischer Störungen.

Traumatherapie - EMDR, EFT, Heilung des inneren Kindes

Unsere Seele ist ein komplexes, sich selbst regulierendes System. Sie erfüllt für uns viele Aufgaben. Fühlen, Koordinieren, Wahrnehmen, Integrieren, uns Anpassen an die Realität und vieles mehr, sind Fähigkeiten unserer Psyche.

Wenn unsere Seele schmerzliche Erfahrungen oder Überforderungen nicht verarbeiten kann entsteht ein Traumata.

Dies bedeutet, dass eine Spaltung entsteht.

Bestimmte Teile unseres Ichs bleiben so zu sagen in unseren erlebten Traumagefühlen stecken.

Wir entwickeln deshalb, gemäß unserer Individualität vielfältige Bewältigungsstrategien um uns zu schützen.

Einige zeigen sich in dem Bedürfnis immer Kontrolle zu haben,
Gefühle nicht wahrzunehmen,
Gefühle nicht mitzuteilen und zeigen zu können.
Wir wahren dann lieber Distanz oder passen uns zu viel an.
Ohnmacht, Schuldgefühle, Einsamkeit, Schamgefühle, Selbstverletzungen, begleiten traumatisierte Menschen häufig.

Wir fühlen uns als Opfer.

Ungelöste Traumata zeigen sich genauso in Körpersymptomen, Ängsten, Zwängen, Depressionen oder Burnout.

Diese Traumagefühle werden dissoziiert.

In unserem Unbewußten finden wir diese Gefühlsanteile als “innere Bilder“, Gefühle oder „innere Kinder“ wieder. Sie warten darauf, gesehen, gefühlt und angenommen zu werden.

Dies und vieles Mehr lernen wir in der Traumatherapie. So kann eine neue Bewertung des Erlebten entstehen und es kann sich eine Neuorientierung in uns selbst und unserem Leben entwickeln. Sie finden eine gute Beziehung zu sich selbst.


16569
Seitenaufrufe seit 23.01.2008
Letzte Änderung am 11.02.2022