Sibylle Riffel

Dr. med. Sibylle Riffel

Gestaltherapeutische Praxis

Martin-Buber-Straße 56
64287 Darmstadt (Nähe Roßdörfer Platz)
Stichpunkte

Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Arzt/Ärztin approbiert
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Gestalttherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.
Persönliches Profil

Gestalttherapie*?

Das Herz der Gestalttherapie, besteht meines Erachtens darin, meinen Klienten und Klientinnen mit persönlichem Interesse und Offenheit zu begegnen. Als Menschen sind wir mit gleicher Würde ausgestattet, entsprechend begegnen wir einander mit Achtung und Wertschätzung.
Insofern verstehe ich Psychotherapie als dialogisches Geschehen gleichwertiger Partner. Eine von uns besitzt besondere Kompetenzen, die dem oder der anderen dienlich werden sollen. Auf welche Weise das geschieht, erfinden beide gemeinsam. So entwickelt sich zwischen Klient/Klientin und Therapeutin eine besondere, von Vertrauen und Achtung geprägte Beziehung, die den Boden bildet für gemeinsame Prozesse, in deren Verlauf sich dem Klienten/der Klientin Wege zur Bewältigung der jeweils bestehenden Problematik eröffnen.
Die besonderen Techniken der Gestalttherapie werden behutsam und gezielt zur Förderung dieser Prozesse und immer im Dialog miteinander eingesetzt. Dabei wird dem Körper und Körperwahrnehmungen gebührende Beachtung zuteil.
Psychotherapie verstehe ich dabei nicht so sehr als Behandlung, vielmehr als ein gemeinsames Suchen und Entdecken von neuen Wegen, die allein nicht zu finden und/oder nicht zu beschreiten sind.
Dabei kann es darum gehen, Ängste zu überwinden, Unabänderlichem einen Platz zu geben, uralte Verwirrungen aufzulösen, schwierige Entscheidungen zu treffen, Freundschaften, Partnerschaft und andere menschliche Beziehungen befriedigend(er) zu gestalten, alte oder neue Verletzungen/Traumata aufzuarbeiten, oder darum die Freude am Dasein (wieder) zu entdecken, zu persönlicher Weiterentwicklung oder zu einem erfüllten Leben zu finden.
Bei mir ist jede und jeder willkommen, die oder der an persönlicher Weiterentwicklung interessiert ist, mit oder ohne psychische oder körperliche Symptomatik, die als krankheitswertig empfunden oder von Fachleuten so bezeichnet wird.
Als Vertreterin der humanistischen Psychotherapie* liegt der Gestalttherapie ein optimistisches Menschenbild zugrunde. Dies trägt zu einem hoffnungsvollen, oft auch humorvollen Klima zwischen Klient/Klientin und Therapeut/in bei.
Weiter zeichnet sich die Gestalttherapie dadurch aus, den Fokus der Aufmerksamkeit auf das unmittelbare Geschehen im Hier und Jetzt der therapeutischen Situation zu richten.
Gestalttherapie ist eine Psychotherapieform, es geht nicht primär um Malen, mit Ton arbeiten o.ä., diese Methode nennt man Gestaltungstherapie.

Traumatherapie*

Der Umgang mit Folgen, die sich manchmal kurz oder lange nach dem Erleben von dramatischen Ereignissen entwickelt haben, fordert von Klientinnen/Klienten und Therapeutinnen/Therapeuten besondere Einfühlsamkeit und Geduld. Mir bereitet dieser Teil meiner Arbeit auch besondere Freude. Vielleicht weil mein Herz dafür schlägt, dazu beizutragen, Verletzungen der menschlichen Würde zu lindern, vielleicht weil Mitgefühl etwas ist, das mich sehr erfüllt, und sicherlich weil es mich tief berührt, wenn sich Selbstmitgefühl allmählich entwickelt, wie eine zarte Blüte, die nach und nach ihre Schönheit entfaltet.

Supervision, Lehrtherapie

Kolleginnen und Kollegen im Rahmen von Supervision oder Lehrtherapie sind herzlich willkommen. Diverse Ausbildungsinstitute erkennen Sitzungen bei mir als Supervision bzw. Lehrtherapie an.
KollegInnen und Kollegen, die mit Menschen arbeiten, die unter den Folgen von Traumarisierungen leiden, biete ich bevorzugt Supervision, berufsbezogene Therapie oder Lehrtherapie an.

Organisatorisches und Kosten

Wenn Sie sich für eine Psychotherapie bei mir interessieren, nehmen Sie telefonisch (Anrufbeantworter) oder per Email Kontakt mit mir auf. Wir werden dann einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren. In diesem ersten Termin von 50 Minuten haben wir Zeit, einander kennen zu lernen, Ihre Anliegen, Erwartungen und Fragen zu besprechen, sodass wir am Ende der Sitzung oder in den Tagen danach entscheiden können, ob eine Zusammenarbeit uns beiden sinnvoll und hilfreich erscheint.

Kosten: Eine Sitzung von 50 Minuten wird mit 90,- Euro honoriert.


Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bezirksärztekammer Darmstadt, Wilhelminenplatz 7, 64283 Darmstadt

Zuständige Kammer:
Landesärztekammer Hessen,
Am Leonhardsbrunn 7,
60487 Frankfurt/M.

Berufsbezeichnung:
Ärztin (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)
Die Berufsordnung finden Sie in gültiger Fassung: unter www.laekh.de

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

7323
Seitenaufrufe seit 26.02.2014
Letzte Änderung am 31.12.2021