Mechthild Rathje

Mechthild Rathje

Gestalttherapie

Kronshagener Weg 15
24114 Kiel (Innenhof)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Trauertherapie, Trauerbegleitung, EMDR - Traumatherapie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Psychosomatik
  • Trauer

Verfahren

  • Gestalttherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Bundesverband Trauerbegleitung e.V.
Persönliches Profil

Einzelsitzungen

Mit meinem Verfahren, der Gestalttherapie, unterstütze ich Sie bei Verlusterfahrungen, in Umbruch- und Krisenzeiten, beim Umgang mit den eigenen Grenzen genauso wie bei der Entfaltung und Stabilisierung ihrer Persönlichkeit und der Entwicklung ihrer Potentiale.
Ebenso wende ich gerne die psychotherapeutische Methode EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprozessing) an. Seit vielen Jahren wird EMDR nicht nur bei Traumafolgestörungen, sondern sehr vielseitig eingesetzt zur Bearbeitung bei:
• allen schmerzhaften Erinnerungen oder kleineren Brüchen im Leben, die
immer auch mit emotionaler Belastung einhergehen
• traumatischen Ereignissen / Bildern
• Krisen, wie z.B. Krankheit
• erschwerter Trauer
• Ängsten
• Depressionen
• Zwängen
• chronischen Schmerzen

Das Kernstück der EMDR – Therapie ist die beidseitige Provokation der rechten und linken Gehirnhälfte durch schnelle Augenbewegungen, Tapen auf Handflächen / Knien oder durch auditive Stimulie.
Beim EMDR werden die Selbstheilungskräfte des Gehirns angestoßen, die wir von Natur aus in unseren Schlafphasen, im REM – Schlaf haben. Durch die beidseitige Provokation des Gehirns kommt es zu Entspannungsreaktionen im ganzen Organismus. Zudem wird die Hirnaktivität gesteigert, die Kommunikation der rechten und der linken Gehirnhälfte verbessert sich. Dabei werden belastende, unverarbeitete Erinnerungen durchgearbeitet. Die damit verbundene körperliche Erregung klingt ab, negative Gedanken können emotional-kognitiv integriert und positiv umformuliert werden. Das Erlebte kann als Lernerfahrung verarbeitet im Langzeitgedächtnis abgelegt werden und löst dann keinen emotionalen Stress mehr aus.

Gestalttherapeutische Gruppenangebote

Tagesseminare für Trauernde
------------------------------------
Mehrmals im Jahr biete ich ein Tagesseminar für Trauernde an.
Durch den Tod eines geliebten Menschen ändert sich das eigene Leben in den unterschiedlichsten Bereichen. Vieles bricht weg, was zuvor Halt gegeben hat. Häufig kommt erschwerend hinzu, dass das persönliche und berufliche Umfeld hilflos und verständnislos auf trauernde Menschen reagiert.
Ich lade Sie ein, sich einen Tag lang eine Auszeit vom Alltag zu nehmen, auf die gemeinsame Zeit mit Ihrem/r Verstorbenen zurück zu blicken, aber auch einen Blick nach vorne zu wagen. Durch Gespräch, Kreativarbeiten wie Malen, Schreiben, Symbolarbeit können Sie den unterschiedlichen Trauergefühlen verschiedenartig Ausdruck geben. Rituale und die Suche nach persönlichen Ressourcen runden diesen Tag ab.
Dieser Seminartag wird Raum und Zeit geben, die Gefühle zuzulassen und ermöglicht, die Wandlungskraft von Trauer zu erleben. Es kann entlastend sein, mit Menschen, die in ähnlicher Situation sind, Gedanken auszutauschen und Erfahrungen zu teilen. Ich werde Sie respektvoll, achtsam und empathisch durch den Tag begleiten und für einen geschützten Rahmen sorgen.
Bei Interesse erfragen Sie bitte den nächsten Termin bei mir.

Jahresgruppe nach Suizid
--------------------------------
Der Suizid ist nicht nur eine Handlung gegen sich selbst, sondern auch ein gewaltsamer Eingriff in das Leben anderer Menschen. Angehörige, FreundInnen und Menschen des nahen Umfeldes bleiben mit vielfältigen, oft ambivalenten Gefühlen zurück: Schock- und Schuldgefühle, Traurigkeit, Gefühle der Leere und der Sehnsucht, Wut- und Schamgefühle, Hoffnungslosigkeit und das Gefühl, versagt zu haben.....
Viele offene und häufig quälende Frage/n treiben Hinterbliebene zu verzweifelten Versuchen, das Geschehene zu verstehen. Sie sind dem Schmerz und Leid einer zerstörten Welt ohnmächtig ausgeliefert - ihr Leben hat sich grundlegend verändert.
Ich biete Ihnen in einer geschlossenen Jahresgruppe die Möglichkeit, sich mit anderen betroffenen Trauernden auszutauschen und begleite Sie mithilfe von gestalttherapeutischen Interventionen und kreativen Ausdrucksmethoden auf Ihrem Trauerweg. Alles, was Sie bewegt, darf in dem geschützten Raum der Gruppe seinen Platz finden.
Bei Interesse erfragen Sie bitte den Beginn der nächsten Gruppe bei mir.

Jahresgruppe für Frauen nach einer Krebserkrankung
------------------------------------------------------------------
Die Diagnose Krebs ist für jede betroffene Frau ein Schock und entzieht ihr den Boden, auf dem sie steht. Die durchlebte Therapie ist häufig eine Grenzerfahrung, wobei der Körper im Vordergrund steht. Aber auch Seele und Geist wollen beachtet werden. Die Erkrankung ist eine Krise, die die Identität schwer erschüttert und Lebensthemen mit vielen Fragen
aufwirft, denen wir uns in der Gruppe zuwenden wollen.
Bei Interesse erfragen Sie bitte den Beginn der nächsten Gruppe bei mir.

Fortbildungen/ Seminare zum Thema Sterben, Tod und Trauer

Fachkräfte in Pflegeeinrichtungen, sozialen Diensten etc., werden in ihrer täglichen Arbeit immer wieder mit Abschiedssituationen und Trauer konfrontiert. Um eine empathische Haltung gegenüber Pflege- und Betreuungsbedürftigen zu bewahren und ein gesundes Gleichgewicht von wertschätzender Nähe und Distanz im Tätigkeitsfeld zu erhalten, ist es unerlässlich, sich von Seiten der Einrichtungen mit den Themen Sterben, Tod und Trauer, auseinander zu setzen.

Auch in der Wirtschaft werden MitarbeiterInnen in Trauer verstärkt gesehen und viele Firmen suchen einen angemessenen Umgang mit Trauer in ihrem Betrieb. So kann die Auseinandersetzung mit dem Thema Tod und Trauer für MitarbeiterInnen und Betrieb/ Verwaltung gleichermaßen gewinnbringend sein.

Den Inhalt der Fortbildungsseminare bespreche ich individuell mit den Betrieben und passe diese den Gegebenheiten und Bedürfnissen jeweils an.


Kreis Plön, Datum der Erteilung 01.11.2011
zständiges Gesundheitsamt: Gesundheitsamt Kiel

UStIdentifikationsnr.: 2012702674

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

5226
Seitenaufrufe seit 05.10.2015
Letzte Änderung am 15.01.2018