Vlasta Pecova

Dr.rer.biol.hum. Vlasta Pecova

Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)

Kaiser - Wilhelm-Str. 47
20355 Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Schematherapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Russisch
  • Tschechisch
  • Slowakisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • DeGPT - Deutsche Gesellschaft für Psychotraumatologie
  • DGVT - Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie
  • PTK - Psychotherapeutenkammer Hamburg
Persönliches Profil

Vita

Die moderne Verhaltenstherapie ist kreativ und inspirierend, nicht mechanisch. Sie hat mit den anderen therapeutischen Schulen mittlerweile mehr gemeinsam, als man denkt. Der Verhaltenstherapeut fokussiert nicht nur das Verhalten des Patienten, sondern berücksichtigt gleichzeitig auch das Fühlen des Patienten, seine Gedanken und physiologische Prozesse.

Die Schematherapie integriert Bekanntes aus verschiedenen, insb. psychodynamischen Schulen in ihr Konzept. Die meisten Schematherapeuten sind auch Verhaltenstherapeuten.

Vita:
Ich bin in Prag in Tschechien geboren und aufgewachsen. Seit 1996 lebe ich in Deutschland.

Studium:
1989-1996: Studium der klinischen Psychologie an der Karlsuniversität in Prag und der Palacky Universität in Olmütz.

Ausbildung:
2002-2008: Fachpsychologische Ausbildung bei den DGVT (Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie) in Hamburg .
Mai 2008: Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)

2009 : Ausbildung zur Gruppentherapeutin

2016-2017: Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie" (DeGPT) im Zentrum für Psychotraumatologie Hamburg (ZEP)

Wissenschaftliche Tätigkeit und Forschungsschwerpunkte:
1996-2002: psychotherapeutische und wissenschaftliche Tätigkeit an der Medizinischen Universität zu Lübeck (Essstörungen).
April 2002: Promotion (Erlangung des Grades einer Doktorin der Humanbiologie)

Psychotherapeutische Tätigkeit:

seit August 2019: Tätigkeit im neu gegründeten Koordinierungs- und Behandlungszentrum für traumatisierte Geflüchtete "Centra" (gehört zum UKE) als Traumatherapeutin. Auch dolmetschergestützte Psychotherapie.

seit September 2016: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf: Spezialambulanz für Traumafolgestörungen.
seit Oktober 2019: Koordinierungszentrum für traumatisierte Flüchtlinge (UKE)

2008-2014: Verhaltenstherapie Falkenried, Medizinisches Verhaltenstherapeutisches Zentrum MVZ, Hamburg

2014-2019: Private Ambulanz, Verhaltenstherapie Falkenried, Medizinisches Verhaltenstherapeutisches Zentrum MVZ, Hamburg

2004-2008: ambulante praktische Tätigkeit in der Lehrpraxis DGVT in Hamburg
2003-2004: Psychologin im Praktikum in der psychiatrischen Abteilung des Asklepios Klinikum Nord.

Qualitätssicherung: Zur Qualitätssicherung nehme ich regelmäßig an Supervisionen, Intervisionen und Fortbildungen teil.


Abrechnung

Ich verfüge über keine Kassenzulassung, deshalb kann ich mit gesetzlichen Krankenkassen nicht direkt abrechnen. Es ist in Einzelfällen jedoch möglich, dass eine ambulante Psychotherapie über das sog. Kostenerstattungsverfahren (nach §13 (3) des SGB) erfolgt.
Bei Patienten der privaten Krankenversicherungen und der Beihilfe werden die Kosten für die ambulante Psychotherapie in der Regel übernommen. Für Selbstzahler wird die Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) zugrunde gelegt.


7041
Seitenaufrufe seit 06.05.2019
Letzte Änderung am 16.07.2021