Mirjam Warmuth

Dipl. Psych. Mirjam Warmuth

Psychologische Psychotherapeutin (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)

Käthe-Niederkirchner-Str. 25
10407 Berlin
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer

Verfahren

  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer Berlin
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

"Zu wissen, dass Veränderung möglich ist, und der Wunsch, Veränderungen vorzunehmen, dies sind zwei große erste Schritte." Virginia Satir

Depressionen, Ängste und psychosomatische Erkrankungen sind meist ein wichtiger Hinweis darauf, dass das innere psychische Gleichgewicht verloren gegangen ist, und sich nicht aus eigener Kraft wieder herstellen kann. Die Seele macht sich bemerkbar, etwas will verstanden, gelöst und verändert werden.

Ich bin Diplompsychologin und approbierte psychologische Psychotherapeutin mit Fachkunde in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, und behandle Erwachsene und junge Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr.

In meiner Arbeit verbinde ich hilfreiche Erkenntnisse und Methoden aus der Psychotherapie-, Entwicklungs- und Bewusstseinsforschung mit meiner jahrelangen Erfahrung im psychologisch-therapeutischen Bereich.

Eine wertschätzende, vertrauensvolle und authentische Therapiebeziehung sowie die Zusammenarbeit auf Augenhöhe sind mir zentral wichtig.

Für weitere Fragen treten Sie bitte direkt mit mir in Kontakt. Ich freue mich auf ein Kennenlernen.

Verfahren und Methoden

Was ist tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie?

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode, die davon ausgeht, dass psychische Symptome und Probleme ihren Ursprung meist in ungelösten Themen und Konflikten aus der Vergangenheit und der Kindheit haben.
Sie setzt an aktuell belastenden Themen an, und sucht nach praktischen Lösungsmöglichkeiten und vorhandenen Ressourcen, dies immer auch unter Rückbezug auf die Biographie, die oft wertvolle Puzzlestücke für das Verstehen des eigenen Gewordenseins liefert. Hierbei geht es nicht nur um ein intellektuelles Erkennen der Zusammenhänge und Ursachen, sondern auch um das emotionale Durchleben der ursprünglich meist schmerzhaften und deshalb abgespaltenen Gefühle, so dass diese sich sortieren und lösen können.

Ziel der Therapie ist es, die unbewussten Glaubenssätze, Konflikte und Verhaltensmuster gemeinsam herauszuarbeiten und verstehbar zu machen, so dass sich Schritt für Schritt eine Veränderung und Besserung einstellen kann. Mit zunehmender Bewusstwerdung und der damit verbundenen Möglichkeit, neue Erfahrungen zu machen, beginnt sich der Handlungs- und Spielraum zu erweitern, der Mensch wird in der Gestaltung seines Lebens und Innenlebens flexibler, freier und Selbst-bestimmter. Im Idealfall werden die ursprünglichen Symptome im Laufe dieser Veränderung irgendwann nicht mehr „gebraucht“, sie weichen einem neuen oder wieder-gefundenen inneren Gleichgewicht.


Erfahrungen, Ausbildung und Beruf

• Psychologie-Studium mit Schwerpunkt klinische Psychologie in Amsterdam und Berlin, Abschluss Diplom
• M. Sc. in Psychotherapie an der PHB Berlin
• Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) an der Psychologischen Hochschule Berlin
• Mehrjährige Erfahrung im stationär-psychiatrischen Versorgungsbereich, der ambulanten und stationären Psychosomatik (Deutsches Herzzentrum Berlin), als klinisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin, sowie im ambulanten psychotherapeutischen Setting.
• Seit 2019 selbstständig tätig in psychotherapeutischer Privatpraxis

Approbation als Psychologische Psychotherapeutin erteilt durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin

Eintrag in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, Nr. 34076

Behandlungsvoraussetzungen und Kosten

Obwohl in der Bevölkerung ein hoher Bedarf an psychotherapeutischer Versorgung besteht, ist die gesundheitspolitische Situation aktuell derart gestaltet dass keine neuen Kassenzulassungen an jüngere approbierte Psychotherapeuten vergeben werden.
Aus diesem Grund führe ich momentan eine Privatpraxis, und behandle im Moment vorwiegend privat Versicherte, Beihilfeversicherte und Selbstzahler. Für gesetzlich Versicherte besteht aber u.U. durchaus die Möglichkeit, dass die Krankenkasse die Kosten für die Therapie im Rahmen des sogenannten Kostenerstattungsverfahren übernimmt (s.u.).

Abhängig von der Art Ihrer Krankenversicherung und Ihres Anliegens sind vorab unterschiedliche Schritte zu beachten:

• Privatversicherte/Beihilfeberechtigte: Die Kosten für die Psychotherapie werden in der Regel von der privaten Krankenkasse und/oder der Beihilfe ganz oder anteilig übernommen. Bitte informieren Sie sich vorab, ob und in welchem Umfang die Kosten der Psychotherapie erstattet werden.

• Selbstzahler: Einige Menschen entscheiden sich aus persönlichen Gründen, eine Psychotherapie selbst zu finanzieren. Dies kann in bestimmten Situationen sinnvoll sein, sprechen Sie mich gerne an. Als Selbstzahler können Sie ohne sonstige Formalitäten einen Termin vereinbaren und mit der Psychotherapie beginnen. Mein Honorar richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP) und beträgt für eine Gesprächseinheit von 50 Minuten 92,50 EUR.

• Gesetzlich Versicherte: Wenn Sie bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind besteht ggf. die Möglichkeit, dass Ihre Krankenkasse die Kosten für die Therapie bei mir im sogenannten Kostenerstattungsverfahren nach § 13.3 SGB V übernimmt. Kann Ihre Krankenversicherung Ihnen innerhalb eines zumutbaren Zeitrahmens keinen Therapieplatz bei einem Vertragsbehandler anbieten, so ist sie gehalten, die Kosten für eine Behandlung in einer Privatpraxis zu übernehmen.
Damit dies erfolgreich genehmigt wird, ist es wichtig, im Vorfeld einige Schritte zu beachten:
https://pdf.psychotherapie-haenel.de/bptk-patienten-info_kostenerstattung.pdf
https://www.therapie.de/psyche/info/fragen/wichtigste-fragen/psychotherapie-kostenerstattung/.
In den dann folgenden weiteren Schritten der Antragsstellung berate und unterstütze ich Sie gerne. Nach Einhaltung der geforderten Schritte hat ein Antrag auf Psychotherapie im Kostenerstattungsverfahren bei Ihrer Krankenkasse durchaus eine Chance auf Bewilligung. Lassen Sie sich hier nicht vorschnell entmutigen oder von falschen Informationen irre führen: Sie haben ein Recht auf Behandlung!
Mehr Informationen dazu finden Sie auch auf meiner Webseite.


Kontakt:
Kontaktieren Sie mich gern telefonisch oder per email, um ohne lange Wartezeit einen Termin für ein Erstberatungsgespräch zu vereinbaren, in dem wir Ihr Anliegen besprechen, die Indikation für eine Therapie oder eine Beratung abklären und uns gegenseitig kennen lernen können. Ich melde mich in der Regel binnen zwei Werktagen bei Ihnen zurück.


829
Seitenaufrufe seit 13.06.2019
Letzte Änderung am 03.09.2019