Diplom-Psychologin Ute Metsch

Psychologische Psychotherapeutin

Marienplatz 12
83043 Bad Aibling (Bitte schreiben Sie mir eine E-Mail) Bad Aibling
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, MBSR-Achtsamkeitstraining
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Humanistische Verfahren
  • Körperorientierte Verfahren
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über zwölf Monate.

Mitgliedschaften

  • PTK, DGVT
Persönliches Profil

Bitte schreiben Sie mir, indem Sie (ganz oben) auf den "Schreiben"-Button drücken

Liebe(r) Therapieplatzsuchende(r),
ich freue mich über eine Anfrage von Ihnen!
Leider sind es sehr viele und es ist für mich ein hoher logistischer Zeitaufwand. Daher bitte ich Sie, mir zu schreiben.
Wenn Sie einen Therapieplatz bei mir wünschen, geben Sie bitte an, wann Sie regelmäßig, wöchentlich Zeit haben und ob Sie gesetzlich versichert sind.
Ich setze Sie dann auf meine Warteliste. Sollte ich mich nicht innerhalb von 3 Monaten bei Ihnen gemeldet haben, schreiben Sie mir bitte erneut.
Für meine Organisation wäre es auch hilfreich, ist aber nicht zwingend notwendig, wenn Sie in ein oder zwei Worten angeben, ob es sich bei Ihnen eher um Angst, Depression, Burn-Out, Zwänge, Trauma, ADHS, Trauer, Soziale Probleme, Beziehungs- oder Familienprobleme handelt.

Behandlungsphilosophie

In meiner verhaltenstherapeutischen Arbeit verbinde ich meine Kenntnisse aus den verschiedenen psychotherapeutischen Richtungen mit der Gewissheit darüber, dass jeder Klient/ jede Klientin eine einzigartige, wertvolle Persönlichkeit hat. Dabei orientiere ich mich eher an Ihren Qualitäten, als an Ihren Defiziten.

Meine therapeutischen Fähigkeiten liegen darin, gut zuhören zu können, mich in den anderen einfühlen und eine emotionale Nähe bei gleichzeitig professioneller Distanz herstellen zu können. Dies ist hilfreich, Ihnen zu Ihrem emotionalem Wachstum zu verhelfen. Sie können innerlich loslassen und so logische Fehler, einschränkende Einstellungen und Verhaltensgewohnheiten bewusster wahrnehmen, und sich in einem geschützten Rahmen positiv verändern.

Mir ist es wichtig jeden Menschen persönlich wertzuschätzen und in seinen Eigenheiten zu tolerieren. Ich möchte die Vorgänge in der Therapie für sie so durchsichtig wir möglich gestalten, so wissen Sie, woran Sie sind. Hierbei orientiere ich mich an Ihren Grenzen und Möglichkeiten. Diese Vorgehensweise soll einen Prozess in Gang bringen, in dem Sie Ihre Kräfte entfalten können, so dass Sie ihren persönlichen, sozialen und beruflichen Zielen nahe kommen.
Ihr eigenes Selbstbild kann sich dabei zum positiven wenden, damit sie kraftvoller und in Übereinstimmung mit Ihrem Denken, Handeln und Fühlen zukünftige Krisen angemessen bewältigen können.

Arbeitsschwerpunkte

Ich helfe Ihnen bei Schwierigkeiten in der zwischenmenschlichen Kommunikation, bei Problemen im sozialen Verhalten, Emotionsausdruck und -regulation und bei Selbstwert- und Selbstsicherheitsproblemen, sowie bei emotionalen Krisen und Stresssituationen.

Folgende psychische Störungsbereiche

ADHS im Erwachsenenalter:

Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsstörung, Hyperkinetische Störung des Sozialverhaltens, Störung der Impulsivität, psychomotorische Unruhe, Überaktivität, Unaufmerksamkeit.

Angst / Phobie

Soziale Phobien:
Anthrophobie, soziale Neurose, Kontaktscheue, Angst vor sozialen Kontakten, Angst vor Gruppen, Angst zu sprechen,

Agoraphobie:
Angst vor Menschmengen, Angst zu verreisen, Angst vor öffentlichen Plätzen, Angst vor öffentlichen Verkehrsmitteln,

Phobien:
Tierphobie, Zahnarztphobie, Flugangst, Spinnenphobie, Schlangenphobie, Klaustrophobie, Höhenangst, Examensangst, Angst vor dem Alleinsein, Trennungsangst,

Panikstörung:
Panik, Angst vor der Angst, Panikattacken, Angstanfälle, Angstzustände, Panikzustand,

Zwangsstörungen:
Zwangshandlungen, Zwangsgedanken, Waschzwang, Kontrollzwang, Ordnungszwang,

Generalisierte Angststörung:
Angstreaktion, Angstneurose, Nervosität, Sorgen, Unfähigkeit sich zu entspannen,

Belastungsreaktionen:

Akute Belastungsreaktion, Posttraumatische Belastungsreaktion: PTBR, Trauma, Missbrauch, Traumatisierungen, Anpassungsstörung,

Depression

Suizidalität, Verlustängste, Entscheidungsunfähigkeit, gedrückte Stimmung, Verstimmungen, Schlafstörungen, Morgentief,

Komplizierte Trauer:

Chronische Trauer, verzögerte Trauer, übertriebene Trauer, verdrängte Trauer,
Notfall- und Überlastungssituationen:

Emotionale Krisen

Erschöpfungssyndrom, Burnout, Stressintoleranz, Schwierigkeiten in Beruf und Alltag, Mobbing,

Persönlichkeitsstörungen:

Anankastische (zwanghafte), Abhängige, Paranoide, Ängstlich (vermeidende), Histrionische, Schizoide, Emotional instabile, Borderline-Störung, Borderline-Syndrom,

MBSR (Mindfullness Based Stress Reduction)
Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion

Achtsamkeit ist eine bewährte Methode, um unseren Geist und unser Bewusstsein zu schulen. Wir üben uns darin, aufmerksam mit unseren Gedanken, Gefühlen und unserem Körper umzugehen. Auf diese Weise können wir ein tiefes Verständnis von uns selbst und unserem Umgang mit der Welt entwickeln. Das ermöglicht es uns, den eigenen Alltag mit all seinen Herausforderungen besser zu bewältigen.
Indem wir lernen, ganz gegenwärtig zu sein und uns mit all unseren Sinnen für den Augenblick zu öffnen, erhält unser Leben eine ganz neue Intensität. Die Achtsamkeitspraxis zeigt Wege aus der täglichen Zerstreutheit, lehrt uns innezuhalten.

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Kognitive Verhaltenstherapie
Körpertherapie (Bioenergetik)
Gestalttherapie
Entspannungverfahren, wie Autogenes Training (AT)
Progressive Muskelentspannung (PMR)
zertifizierte MBSR-Lehrerin
Stressbewältigung durch Achtsamkeit
Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT)
zertifizierte Traumatherapeutin
in mehrphasiger integrativer Traumatherapie und
dialogischer Exposition (MITT-München)
Krisenintervention


1)Dipl.-Psych. Deutschland
2)Oberbayern
3)Psychologische Psychotherapeutin

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

21881
Seitenaufrufe seit 09.08.2005
Letzte Änderung am 09.06.2024