Matthias Grätz

Matthias Grätz

Einzel-, Paar- und Sexualtherapeut (Heilpraktiker beschr. auf das Gebiet der Psychotherapie)

Lerchenstraße 28A
22767 Hamburg Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Beziehungs- und Sexualtherapeut
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutschsprachige Gesellschaft für kontextuelle Verhaltenswissenschaften
Persönliches Profil

Therapeutischer Ansatz und Haltung

Als Einzel-, Paartherapeut und Sexualtherapeut und Berater begegne ich Menschen wertschätzend und vorurteilsfrei. Meine Praxis soll ein safe space sein für Menschen aller Couleur, gleich der sozialen Herkunft, sexueller oder geschlechtlicher Identität. Das Ziel meiner Arbeit ist das Wohl und die Zufriedenheit meiner Klient*innen auf psychischer, körperlicher und zwischenmenschlicher Ebene.

In meiner Praxis arbeite ich annehmend mit dem, was da ist. Die aktuelle Situation ist der gemeinsame Ausgangspunkt. Wenn nötig schauen wir zurück; wichtiger ist mir jedoch der Blick nach vorne: Was soll erreicht werden? Was ist ein wünschenswertes Ziel? Wie kommen wir dorthin? Welche Werte sind mir dabei wichtig? Gemeinsam mit meinen Klient*innen schaffen wir so in der Therapie mit eigenen Ressourcen Raum für neue Entwicklungen.

Verfahren und Methoden

Ich habe eine zweijährige Ausbildung zum systemischen Berater, sowie Paartherapeut/Sexualtherapeut absolviert. Meine Arbeitsweise ist daher systemisch geprägt. Ich kombiniere dies jedoch gerne auch mit wissenschaftlich anerkannten, verhaltenstherapeutischen Methoden der sog. dritten Welle (ACT, CFT, EFT), in denen ich entsprechende Weiterbildungen habe. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt ist die affirmative Einzel-, Paar- und Sexualtherapie zu Themen wie nicht-traditionellen Beziehungsformen (z.B. Polyamorie oder Patchwork-Familien), BDSM und Kink. Dazu gehört auch die Arbeit zu queeren Themen mit Menschen aus dem LGBTQIA* Spektrum. Regelmäßige Weiterbildungen, kollegialer Austausch und Supervision sind für mich unerlässliche Bausteine qualitativ guter therapeutischer Arbeit.

Arbeitsschwerpunkte

Sexualtherapeutisches:
- Sexuelle Unzufriedenheit und Probleme
- Erektionsstörungen, Ejaculatio praecox, Vaginismus, Orgasmusschwierigkeiten
- Sexuelle Eigen- und Fremdwahrnehmung
- Beziehung zum eigenen Körper und zur eigenen Sexualität
- Alles rund um Kink und BDSM
- Beratung zu LGBTQIA*-Themen
- Sexuelle Gesundheit

Paartherapeutisches
- Beziehungskrisen
- Paardynamik und Rolle von Sexualität in Beziehungen
- Nicht-Monogamie, Polyamorie, Beziehungsanarchie und andere Beziehungsformen
- Affären, Eifersucht, Selbstwert und anderes Gefühlschaos
- Patchwork-Konstellationen und Regenbogenfamilien

Psychologische Beratung und Therapie
- Belastende Situationen und persönliche Veränderungen
- Zwischenmenschliche Probleme
- Entscheidungsfindung und Veränderungsprozesse
- Queere Themen wie Identitätsfindung, Coming-Out(s), Transition
- Sorgen, Ängste, depressive Verstimmungen

English

Disclaimer: I am not a native but advanced English speaker.

Approach/Philosophy:
As an individual, couples and sex therapist and counsellor, I meet people in an appreciative and non-judgmental way. My practice is a safe space for people of all colours, regardless of social background, sexual or gender identity. The goal of my work is the well-being and satisfaction of my clients on a psychological, physical and interpersonal level.
In my practice I work acceptingly with what is there. The current situation is our starting point. If necessary, we look back; however, it is more important for me to look forward: What should be achieved? What is a desirable goal? How do we get there? What values are important to me? Together with my clients, we create a space for new developments in therapy based on the client's own resources.

Education:
I have a two-year training as a systemic counsellor, as well as a couple therapist/sexual therapist. My therapeutic approach is therefore systemic. However, I also like to combine this with methods of the so-called third wave in behavioural therapy (ACT, CFT, EFT), in which I am trained. A special focus of my work is affirmative individual, couple and sex therapy on topics such as non-traditional forms of relationships (e.g. polyamory, patchwork families), BDSM and kink. This also includes work on queer issues with people from the LGBTQIA* spectrum. Regular further training, collegial exchange and supervision are indispensable building blocks of good quality therapeutic work for me.

Main fields of work
Sex therapy:
- Sexual dissatisfaction and problems
- Erectile dysfunction, ejaculatio praecox, vaginismus, orgasm difficulties
- Sexual self-perception and perception by others
- Relationship to one's own body and sexuality
- Everything concerning kink and BDSM
- Counselling on LGBTQIA* issues
- Sexual health

Couple therapy:
- Relationship crises
- Couple dynamics and the role of sexuality in relationships
- Non-monogamy, polyamory, relationship anarchy and other forms of relationships
- Affairs, jealousy, self-worth and other emotional chaos
- Patchwork constellations and rainbow families

Psychological counselling and therapy:
- Stressful situations and personal changes
- Interpersonal problems
- Decision-making and change processes
- Queer issues such as finding one's identity, coming out(s), transition
- Worries, fears, depressive moods


- Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie
- Registriert beim Gesundheitsamt des Bezirks Mitte der Freien und Hansestadt Hamburg

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

371
Seitenaufrufe seit 03.04.2023
Letzte Änderung am 04.04.2023