Linda Krause

Linda Krause

Bergauf Psychotherapie

Meissner Str. 128
01445 Radebeul (HST Linie 4 "Radebeul Wasastraße")
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Heilpraktiker/in (Psychotherapie), psychotherapeutisches Klettern
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Kinder - Jugendliche
  • Stress - Burnout - Mobbing

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Gesprächstherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Mein Ansatz

Immer mehr Menschen fühlen sich dem Stress, dem Zeitdruck und den Anforderungen in ihrem Leben nicht mehr gewachsen. In einer zunehmend beschleunigten und künstlichen Umgebung geht vielen der Kontakt zu sich selbst und das Gespür für die eigenen Bedürfnisse verloren. In der Folge fühlen sie sich erschöpft und antriebslos, die Lebensqualität sinkt stetig. Wenn dieser Teufelskreis nicht unterbrochen werden kann, entwickeln sich in der Folge häufig körperliche und psychische Symptome. In meiner Praxis behandle und berate ich Menschen, die diesen Teufelskreis hinter sich lassen und zu ihrer Lebenskraft und Lebensfreude zurückfinden wollen.

Mein Ansatz besteht darin, meine Klient:innen in den folgenden Bereichen zu unterstützen:

-> Die Verbindung zur eigenen inneren, aber auch zur äußeren Natur wieder herzustellen und dadurch das Gespür für den eigenen Körper, die eigenen Rhythmen und Bedürfnisse (weiter-)zuentwickeln. Dabei spielen u.a. Achtsamkeitsübungen eine wichtige Rolle. Die Therapiesitzungen hierzu können in der freien Natur stattfinden und deren heilsame Qualitäten mit einbinden.

-> Das Arbeiten an persönlichen (Lebens-)Themen, indem wir den Körper mit einbeziehen und die Körperwahrnehmung stärken. Hier kann es unter anderem darum gehen, sich seinen Ängsten zu stellen, einen Umgang mit den eigenen Grenzen zu finden oder den Selbstwert und das Selbstvertrauen zu stärken. Dies kann zum Beispiel über die Klettertherapie erfolgen.

-> Das Erarbeiten von Strategien, wie das Gelernte in den Alltag übertragen werden kann. Hier vermittle ich unter anderem Kommunikations-, Zeitmanagement- und Organisationstrategien für Alltag und Beruf sowie Entspannungstechniken.

Hinweis:
Ich biete auch Übergangstherapien an, um die Wartezeit auf einen kassenfinanzierten Therapieplatz zu überbrücken. Zudem können Klettertherapie und Naturtherapie auch in Ergänzung zu einer laufenden Psychotherapie nützlich sein, um die eigenen Ressourcen zu stärken.

Therapeutisches Setting

Ich arbeite zu meinen Behandlungsschwerpunkten sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting. Das besondere an meinen Therapiesitzungen ist, dass sie in der Regel in Kletterhallen in Dresden und Umgebung oder direkt in der freien Natur stattfinden. Auf Wunsch sind natürlich auch Therapiesitzungen in den Praxisräumen möglich. Diese befinden sich im FIZ Radebeul:
https://fiz-radebeul.com/

Für die Klettertherapie sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Im Rahmen der Therapie werden Sie schrittweise alles erlernen. Das Klettermaterial wird gestellt.

Hinweis:

Die Durchführung der Klettertherapie erfolgt nach den einschlägigen aktuellen Sicherheitsrichtlinien der Klettersportverbände. Ich arbeite nach den Verhaltensempfehlungen und der Lehrmeinung der DAV-Sicherheitsforschung und unterliege als Trainerin C Sportklettern des Deutschen Alpenvereins der ständigen Fortbildungspflicht im fachsportlichen Bereich.

Bei dem verwendeten Material handelt es sich ausschließlich um genormtes Bergsportmaterial, dass einer regelmäßigen Prüfung und ggf. Erneuerung unterzogen wird.

Ich verfüge über gute Ortskenntnisse in den jeweiligen Klettergebieten.

Meine Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien

Im Schwerpunkt arbeite ich mit Kindern und Jugendlichen mit:

- AD(H)S-Symptomatik
- Störungen des Sozialverhaltens
- Bindungsstörungen
- Autismus

Kinder und Jugendlichen fällt es häufig schwer, sich auf eine reine Gesprächstherapie einzulassen. Psychotherapeutisches Klettern als handlungsorientierter Ansatz knüpft an den natürlichen Bewegungsdrang von Kindern und Jugendlichen an. Die Motivation zum Klettern muss daher zumeist nicht erst geschaffen werden. Über das Klettern im Einzelsetting oder in der Gruppe kann unter anderem an den folgenden Themen gearbeitet werden:

- Selbstwert und Selbstvertrauen
- Vertrauen in andere
- Eigene Grenzen wahrnehmen
- Achtsamkeit und Aufmerksamkeitsregulation
- Freude und Spaß
- Verantwortung übernehmen und Hilfe annehmen
- Umgang mit Ängsten
- Soziale Kontakte aufbauen und halten, soziale Kompetenzen stärken
- Körpergefühl

Die Klettertherapie kann auch als familientherapeutisches Setting genutzt werden:

- zur Stärkung guter und gesunder Beziehungen innerhalb der Familie
- zur Stärkung der Bindung und des Vertrauens
- zur Verbesserung des gegenseitigen Einfühlungsvermögens und der Kommunikation


Gesetzliche Berufsbezeichnung: Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Psychotherapie
Zuständige Aufsichtsbehörde: Gesundheitsamt Meißen
Behördliche Zulassung am 28.03.2019 durch das Gesundheitsamt Dresden (Reg.-Nr.: 13/2019)
Berufsordnung: Berufsordnung für Heilpraktiker (BOH)

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

1185
Seitenaufrufe seit 29.01.2021
Letzte Änderung am 13.08.2021