Kay Leutner

Systemische Praxis Kay Leutner

Dipl. Kunsttherapeut /-pädagoge (FH), Systemischer Therapeut und Berater

Gerhard-Rohlfs-Str. 62 E
28757 Bremen (Bremen)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Diplom Kunsttherapeut/-pädagoge (FH)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Kinder - Jugendliche
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Integrative Therapie
  • Kunsttherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Verfahren und Methoden

Psychotherapie, Systemische Therapie und Beratung, Kunsttherapie, Coaching, Biographiearbeit, Supervison

Behandlungsphilosophie

Ausgehend von der Annahme, dass jeder Mensch "Experte in eigener Sache" ist, werden mit den vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen eigene Lösungswege erarbeitet. Gestaltungsfreiheit beginnt mit der Erfahrung und Entwicklung neuer Sichtweisen. Die Grundlage bildet hierbei ein ganzheitlicher Ansatz, der sich auf Körper, Seele, Geist und das soziale Umfeld bezieht. Meine Haltung ist geprägt von Akzeptanz, Empathie und Wertschätzung.

Neben dem Gespräch kann Kunst als nichtsprachliches Kommunikationsmittel Bestandteil der Behandlung sein. Kunst ist immer auch Ausdruck und Wegbegleiter von innerer Bewegung und Veränderung. Besondere künstlerische Begabung oder Vorkenntnisse sind jedoch nicht erforderlich.

Vita

Seit Mitte der Neunziger Jahre arbeite ich pädagogisch, therapeutisch und künstlerisch in verschiedenen Institutionen, in Einzel- und Gruppenarbeit mit den Schwerpunkten: Begleitung bei körperlichen, psychosomatischen oder seelischen Erkrankungen, biographischen Krisen und Entwicklungsstörungen.


7557
Seitenaufrufe seit 22.09.2011
Letzte Änderung am 30.03.2020