Kathrin Petery

Kathrin Petery

Psychologin M.Sc. (Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz)

Obere Marktstraße 26
98646 Hildburghausen Hildburghausen
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Master in Psychologie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Neurologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Online-Beratung
  • Schematherapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • DGFS- Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung e.V.
  • DGSMTW- Deutsche Gesellschaft für Sexualmedizin,- therapie und -wissenschaft
Persönliches Profil

Beratung und Psychotherapie persönlich und online möglich

Psychologische Beratung ist sowohl vor Ort in meiner Praxis in Hildburghausen möglich, wir können aber auch gerne Sitzungen per Video, Chat, Email oder Telefon vereinbaren. Dabei ist der Erstkontakt grundsätzlich kostenlos (zum Kennenlernen, ohne inhaltlichen Einstieg).

*****************************************************************
Vorteile der Online-Beratung

• kein Wartezimmer, kein Praxisbesuch
• einfache Terminvereinbarung per Mail: kathrin@petery.eu
• freie Wahl des Kommunikationsmediums: Videosprechstunde über therapie.de, Email oder Telefon
• kein Zeitverlust durch Anfahrt oder Warten
• Beratungstermine überall da, wo Internet verfügbar ist
• komplette Anonymität möglich durch Zahlung per Barüberweisung (alternativ auch normale Überweisung); insbesondere auch bei schwierigen Themen im Bereich Sexualität und Sexualtherapie

Bei Einzelfragen kann bereits ein einzelner Beratungstermin ausreichen. Bei komplexeren Fragestellungen ist es jederzeit möglich, weitere Termine zu vereinbaren.

*****************************************************************

Psychotherapie

Aus einer Beratung kann sich der Wunsch nach einer langfristiger angelegten Psychotherapie ergeben. Im Rahmen einer Psychotherapie sind eine psychologische Diagnostik , eine Therapieplanung und ausführlichere Gespräche sinnvoll .

Auch hier gibt es die Möglichkeit, entweder persönlich in meine Praxis nach Hildburghausen zu kommen oder therapeutische Sitzungen online stattfinden zu lassen.

*****************************************************************
Kontakt

Am einfachsten erreichen Sie mich zur Terminvereinbarung per Mail über:

kathrin@petery.eu

Bitte teilen mir kurz mit, wie und wann ich Sie kontaktieren kann, ob per Email oder Telefon. Dabei können wir die Planung für weitere Termine besprechen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf meiner Website:
www.psychotherapie-petery.de

*****************************************************************
Honorarsatz

• Erstkontakt: kostenlos (Klärung von organisatorischen Fragen rund um eine Therapie).

• Beratung/Therapie Online/Telefon 60 min: 90 € inkl. MwSt.
• Beratung/Therapiestunde in meiner Praxis 60 min: 90 €
• Soziale Ermäßigungen nach Vereinbarung möglich.

Psychotherapeutische Leistungen sind mehrwertsteuerfrei und können ggf. als Zusatzbelastung steuerlich geltend gemacht werden bzw. über private Versicherungen erstattet werden. Alle Leistungen sind vorab per anonymer Barüberweisung oder normaler Überweisung zu bezahlen.

Vereinbarte Termine können bis zu 48 Stunden vor Beginn kostenfrei abgesagt werden. Bei späterer Absage und Nichtinanspruchnahme eines Termins ist der volle Honorarsatz zu bezahlen.


*****************************************************************

Zu meiner Person und meiner Arbeit

Ich habe Psychologie mit dem Masterabschluss in Klinischer Psychologie und Kognitiver Neurowissenschaft in Berlin und München studiert. Meine eigene berufliche Erfahrung im Bereich Klinischer Psychologie hat mir gezeigt, wie notwendig differenzierte diagnostische Kenntnisse für eine erfolgreiche Tätigkeit im Bereich Psychotherapie sind. In meiner therapeutischen Arbeit orientiere ich mich an einer leitliniengerechten Psychotherapie in Verbindung mit aktuellen Erkenntnissen der Therapieforschung.


Ich leite gemeinsam mit meinem Mann Dr. hum. biol. Michael Petery die Akademie für Psychotherapie und Sexualtherapie AKST.

Ich bin Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft (DGSMTW) und in der deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGSF).

*****************************************************************

Drei Punkte sind für mich unverzichtbar, damit eine Psychotherapie gelingt:

1. Die therapeutische Beziehung

Der Erfolg einer Psychotherapie entscheidet sich, wie Studien zur Qualitätssicherung in der Psychotherapie ergeben haben, weniger daran, welche konkreten Verfahren ein Therapeut anwendet. Entscheidend ist vielmehr das eine große Hauptkriterium: die therapeutische Beziehung.

Deswegen ist es wichtig, sich für einen Menschen zu entscheiden, der nicht nur die Fachkompetenz mitbringt, sondern bei dem man sich auch persönlich gut angenommen fühlt.

Ich biete Ihnen gerne an, dass wir uns erst einmal bei einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch persönlich kennenlernen. Wenn wir beide festgestellt haben, dass wir für die gemeinsame Arbeit zueinander passen, beginnen wir mit der konkreten Planung des Therapieablaufs.

2. Ziel- und Lösungsorientierung

"Die beste Therapie ist die, bei der der Therapeut/die Therapeutin überflüssig wird".
In meiner therapeutischen Arbeit richte ich mich nach Ihren aktuellen Problemen und Fragestellungen. Gemeinsam entwickeln wir Lösungsmöglichkeiten und -wege mit dem Ziel der Besserung der aktuellen Problematik .
Methodisch arbeite ich vor allem verhaltenstherapeutisch , je nach Fragestellung wende ich auch Elemente der Schematherapie ("Inneres Kind, "Innerer Kritiker") an.

3. Enge Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten

Psychotherapie ist keine Alternative, die man gegen die „Schulmedizin“ ausspielen könnte. Vielmehr haben medizinische und psychotherapeutische Behandlung ein gemeinsames Ziel: das Wohl der Patienten.

Da viele psychische Störungen körperliche Ursachen (und körperliche Folgen) haben, ist eine enge Abstimmung der medizinischen und der psychotherapeutischen Behandlung Grundvoraussetzung für den Behandlungserfolg.

ADHS-Diagnostik, ADHS-Therapie, ADHS-Beratung

ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-und Hyperaktivitäts-Störung) hat genetische Ursachen und führt nicht notwendigerweise zu psychischen Beeinträchtigungen. Oft ist es bereits das Wissen um die eigene Diagnose, das Menschen helfen kann, mit sich selbst, dem Ehepartner oder den eigenen Kindern besser umzugehen.

Insgesamt hat in Deutschland ungefähr jeder 20. Mensch eine diagnostizierbare ADHS - die meisten wissen allerdings nicht um ihre Diagnose und tappen immer wieder in die gleichen Fallen: unnötige Vorwürfe wegen verschleppter Aufgaben (Prokrastination) oder ungehemmter Emotionsausbrüche.

Noch seltener (gerade bei Frauen) wird ADS erkannt: die Aufmerksamkeits-Defizit-Störung ohne Vorliegen von Hyperaktivität.

Dabei bedeutet Aufmerksamkeitsdefizit keinen Mangel an Intelligenz: im Gegenteil! Menschen mit ADS und ADHS zeigen in Bereichen, für die sie sich wirklich begeistern, deutlich überdurchschnittliche Leistungen und können in einen Leistungs-Flow kommen, der sie Raum und Zeit vergessen lässt. Das Aufmerksamkeitsdefizit schlägt nur da zu, wo Aufgaben und Tätigkeiten als langwierig und langweilig erscheinen...

ADHS ist heute außer bei Kindern insbesondere bei Menschen über 30 ein Thema, da vor dem Jahr 2000 kaum oder gar keine ADHS-Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen durchgeführt wurde.

In einer Beratung bzw. Therapie können von ADHS Betroffene lernen, besser mit sich selbst umzugehen: durch Planung, durch Selbstwerttraining, durch Techniken zur Gefühlsregulation.

Sexualtherapie und Sexualberatung

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit ist Sexualtherapie. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite:

www.sexualtherapie.online

Gern können Sie einen Termin zur Sexualberatung auch als Online-Coaching buchen, auch anonym und nur über Telefon.

Themenfelder der Sexualtherapie

• Sexuelle Unlust
• Sex und ADHS
• Erregungs- oder Erektionsprobleme
• Orgasmusprobleme
• Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Vaginismus, Dyspareunie)
• Probleme nach (sexueller) Traumatisierung
• Übermäßiges sexuelles Verlangen (Sexsucht, Pornosucht)
• Sexuelle Zwangsgedanken (homosexuelle Zwangsgedanken HOCD, pädophile Zwangsgedanken POCD, Zwangsgedanken in Bezug auf Beziehung und Partnerschaft ROCD, Zwangsgedanken in Bezug auf sexuelle Orientierung)
• Traumatherapie bei Opfern sexueller Gewalt (in der Kindheit oder im Erwachsenenalter)
• Therapie bei Sexualstraftätern und Sexualstraftaten (Pädophilie Therapie, Kinderpornografie Therapie, Exhibitionismus Therapie , Voyeurismus Therapie), auch im Bereich Therapie als Bewährungsauflage
• Absolute Beginners (ABs): Erwachsene ohne Beziehungserfahrung, aber mit Wunsch nach Beziehung & Sexualität


Depression und Zwangstörungen

Depression

"Lebensunfroh", "Am Boden", "Tiefbetrübt"... so oder ähnlich beschreiben Betroffene den Zustand, der psychologisch/medizinisch mit dem Begriff Depression bezeichnet wird. Depressionen sind eine schwerwiegende Erkrankung, die unbedingt behandelt werden sollte - und zwar gegebenenfalls sowohl psychotherapeutisch als auch medizinisch.
In der Therapie werden wir gemeinsam den Weg aus der Depression gehen - hier gibt es viele hilfreiche Methoden aus dem Bereich der Verhaltenstherapie. Auf dem Weg ergeben sich oft weitere Fragestellungen, die von der depressiven Symptomatik zunächst "verdeckt" wurden. Auch diese Fragen können wir therapeutisch bearbeiten - immer mit dem Ziel einer Verbesserung der Lebensqualität

Zwanfgsstörung

"Warum habe ich solche furchtbaren Gedanken?" Warum muss ich immer wieder kontrollieren, ob ich die Haustüre abgeschlossen habe?".....
Zwangsgedanken bzw. Zwangshandlungen können zu großen Belastungen im Alltag führen und sind mit sehr unangenehmen Gefühlen wie Scham, Schuld und Angst verbunden. Die Inhalte der Zwangsgedanken können ganz unterschiedlich sein und reichen von Ängsten vor Erkrankung/Infizierung bis hin zu sexuellen oder aggressiven Gedanken. Oft treten bei Betroffenen auch sogenannte Beziehungsängste auf: "Bin ich gut genug", "Ist meine Beziehung richtig" usw.

In der Therapie stehen vor allem verhaltenstherapeutische Methoden zur Verfügung. Hier werden dabei zum einen die Symptome behandelt, als Standard gilt die Exposition mit Reaktionsverhinderung. Oft kommen im Verlauf der Therapie aber tieferliegende Ängste und Grundannahmen zum Vorschein, die - nach Wunsch - im Rahmen einer weiterführenden therapeutischen Arbeit behandelt werden können.


1117
Seitenaufrufe seit 13.09.2022
Letzte Änderung am 29.09.2023