Karin Liebst und Frank Liebst

Karin Liebst und Frank Liebst

Praxis für Systemische Paartherapie, Sexualtherapie, Familientherapie und Einzeltherapie

Cosimaplatz 2
12159 Berlin (Schöneberg) Berlin
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Diplom-Sozialpädagogik, Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Sexualtherapie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Systemische Therapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung
  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie
  • Systemische Gesellschaft - Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte:

Eine Paartherapie bzw. Paarberatung bietet einem moderierten Rahmen anders miteinander ins Gespräch zu kommen als dies sonst in Ihrem Alltag möglich ist. Es geht darum, bestehende Verhaltensmuster besser zu verstehen und gemeinsam Ideen zu entwickeln, um Verhaltensweisen, die Sie nicht mehr möchten, zu verändern. Zentral ist für uns als Paartherapeutin und Paartherapeut eine neutrale und neugierige Haltung gegenüber Ihren, oft unterschiedlichen, Sichtweisen und 'Bildern' sowie eine Orientierung an Ihren Ressourcen und aktuellen Bedürfnissen.

Wir bieten neben den Paartherapien und der Paarberatungen auch Ehetherapien und Eheberatungen an. Manchmal wollen Paare die verheiratet sind z.B. mit der Verwendung des Begriffs Ehetherapie die Besonderheit Ihrer Beziehung gegenüber nicht verheirateten Paaren zum Ausdruck bringen. Meist ist es aber einfach nur Ausdruck des Selbstverständnisses Ihrer gemeinsamen Beziehung. Wir verwenden die Begriffe als Synonyme und sind daher aus unserer Sicht beide jeweils richtig.

Im Rahmen einer Sexualtherapie bzw. Sexualberatung können Sie einen neuen Zugang zu Ihrem sexuellen Erleben finden. Dabei steht im Zentrum, mehr Ihre eigenen sexuellen Bedürfnisse zu vertreten und Unterschiede zwischen Ihnen und Ihrer Partnerin bzw. Ihrem Partner als Wachstumspotenzial zu sehen.

Im Einzelsetting einer Sexualtherapie stehen Ihre sexuellen Verhaltensweisen im Vordergrund, die Sie unabhängig von einer Partnerin oder einem Partner verändern möchten und die stärker in Ihrer persönlichen Lebensgeschichte begründet sind.

In der Systemischen Familientherapie werden Konflikte in der Familie oder Symptome einzelner Mitglieder der Familie nicht vor allem als Ausdruck innerpsychischer Probleme der einzelnen Personen verstanden, sondern vielmehr im Zusammenhang mit bestehenden Kommunikationsmustern und Familienmustern gesehen. Ziel der Systemischen Familientherapie ist es, die Bedeutung dieser Muster und Strukturen in ihrer Geschichte zu begreifen und gemeinsam mit allen Beteiligten die Handlungsmöglichkeiten für die Familie insgesamt, aber auch für die einzelnen Personen zu erweitern.

Bei den Familientherapiesitzungen müssen nicht von vornherein alle Familienmitglieder teilnehmen. Vielmehr gibt es z.B. auch die Möglichkeit, in einem ersten Vorgespräch mit Ihnen alleine oder als Elternpaar zu besprechen, wer aufgrund Ihrer aktuellen Situation (zunächst) teilnehmen sollte.

In der Einzeltherapie bzw. Einzelberatung geht es um Ihr ganz persönliches Anliegen. Wir begleiten Sie in einer akuten Krise, damit Sie wieder mehr Stabilität und Vertrauen in Ihre eigenen Fähigkeiten gewinnen. In der Einzeltherapie unterstützen wir Sie aber auch in einem längeren Prozess, um Ihre persönliche Entwicklung im Zusammenhang mit Ihrer individuellen Geschichte mehr zu begreifen. Dabei geht es darum, Ihre ganz eigenen Bedürfnisse mehr wahrzunehmen und neue Kompetenzen zu entwickeln, diese auch entsprechend einzufordern.

Paartherapiesitzungen, Familientherapiesitzungen und Einzeltherapiesitzungen können sich je nach Situation ergänzen. Ebenso kann es hilfreich sein, andere wichtige Bezugspersonen mit einzubeziehen.

Gründe eine Therapie zu beginnen:

Die Auslöser für eine Paartherapie bzw. Ehetherapie, Eheberatung bzw. Paarberatung sind immer wieder sehr unterschiedlich und d.h. sehr individuell.

Häufig stehen allgemeine Partnerschaftskonflikte und Kommunikationsschwierigkeiten im Vordergrund. Oft gibt es aber akute Beziehungskrisen z.B. weil die Partnerin oder der Partner fremdgegangen ist. Ebenso durchleben die Paare oft besonders belastende Lebenssituationen, wie die Geburt oder den Auszug eines Kindes, ein beruflicher Wechsel oder die Krankheit oder den Verlust von nahestehenden Menschen.

Eine Sexualtherapie bzw. Sexualberatung ist dann sinnvoll, wenn Sie sich als Paar oder auch als Einzelperson in Ihrer sexuellen Erlebnisfähigkeit eingeschränkt fühlen. Häufige Auslöser sind unterschiedliches Lustempfinden, aber auch sexuelle Funktionsstörungen wie z.B. Erektionsprobleme, frühzeitiger Samenerguss, Vaginismus, eingeschränkte Orgasmusfähigkeit.

Auch die Themen und Konflikte aufgrund derer eine Systemische Familientherapie sinnvoll sein kann, sind sehr vielfältig. Im Mittelpunkt kann beispielsweise das für Sie oder für andere als schwierig erlebte Verhalten eines Ihrer Kinder stehen, bestimmte aktuelle Ereignisse in der Familie wie Scheidung oder Trennung oder die Erkrankung bzw. der Verlust eines der Familienmitglieder. Ausgangspunkt für eine Familientherapie kann aber auch der grundsätzliche Wunsch sein, bestehende Muster und Verhaltensweisen im wechselseitigen Miteinander zu hinterfragen bzw. zu verändern.

Eine Einzeltherapie bzw. Einzelberatung wird häufig von Menschen wahrgenommen, die sich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln möchten oder sich in einer Lebenskrise befinden, z.B. aufgrund von Trennung oder Tod ihrer Partnerin bzw. ihres Partners und eine Begleitung in der Trauerbewältigung suchen.

Weitere wichtige Informationen:

Der Schritt, sich auf einen Therapieprozess einzulassen, ist in der Regel mit unterschiedlichen Fragen, Vorstellungen und auch Ängsten verbunden. Ein erstes Orientierungsgespräch bietet Ihnen die Möglichkeit, entsprechende Fragen zu stellen und Vorbehalte zu benennen. Außerdem geht es darum, die Themen und Ziele, welche Sie jeweils mit einer Paartherapie, Sexualtherapie, Familientherapie oder Einzeltherapie verbinden, zu formulieren, damit auch für Sie selbst klarer wird, was Sie mit Unterstützung der Therapie für sich erreichen möchten.
Gleichzeitig lernen Sie uns und unsere Arbeitsweise in dieser Sitzung kennen und können dann leichter entscheiden, ob Sie weitere Termine wahrnehmen möchten.

Die Paartherapien / Paarberatung und Familientherapien bieten wir sowohl einzeln als auch im gemischtgeschlechtlichen Therapeutenteam an.

Die Dauer einer Paartherapie / Ehetherapie bzw. Paarberatung / Eheberatung und einer Familientherapie wird von Ihrer individuellen Situation und Zielen bestimmt. Manchmal reichen wenige Sitzungen aus, um in einer Krisensituation einen neuen Impuls zu setzen. Häufig entsteht aber auch ein Prozess, der mehr Zeit benötigt. Auch im Einzelsetting ist die Dauer davon abhängig, welche Themen Sie bearbeiten möchten. Eine Sexualtherapie ist in der Regel ein längerer Prozess.

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, eine Paartherapie, Sexualtherapie, Familientherapie bei uns zu beginnen, ist anfangs meistens ein 14-tägiger Rhythmus sinnvoll. Bei einer Einzeltherapie empfehlen wir Ihnen einen wöchentlichen Abstand der Sitzungen. Wir vereinbaren zunächst 4 bis 5 Sitzungen, damit zunächst ein Prozess entstehen kann. Im Laufe einer Therapie werden die Abstände zwischen den Sitzungen dann häufig größer.

Eine Paartherapiesitzung und Familientherapiesitzung dauert in der Regel 90 Minuten. Bei einer Einzeltherapie können Sie selbst zwischen 50 und 90 Minuten wählen. Die Sitzungsdauer bei einer Sexualtherapie ist entsprechend.

Eine Paartherapiesitzung und eine Familientherapiesitzung kosten 140 Euro, wenn wir jeweils alleine arbeiten. Es gibt auch die Möglichkeit, dass wir im gemischtgeschlechtlichen Team arbeiten. Eine Sitzung kostet dann 210 Euro. Bei einer Einzeltherapiesitzung sind die Kosten abhängig von der Dauer der Sitzung, d.h. bei 50 Minuten betragen die Kosten 80 Euro, bei 90 Minuten entsprechend 140 Euro. Die Preise einer Sexualtherapie richten sich ebenfalls nach der Dauer einer Sitzung und entsprechen den oben genannten Sätzen. Diese gelten auch für das Orientierungsgespräch.

Die Sitzungen im Rahmen einer Systemischen Paartherapie, Sexualtherapie, Familientherapie und Einzeltherapie werden derzeit nicht von den Krankenkassen übernommen.

Der Begriff 'systemisch' leitet sich daraus ab, dass sich diese Therapieform auf das ganze System bezieht. Dies kann beispielsweise die aktuelle oder frühere Familie, die Zweierbeziehung als Paar, aber auch die Wohngemeinschaft oder das System Arbeit sein. Die Idee dahinter ist, dass das seelische oder körperliche Symptom einer Person und die sie umgebenden Beziehungssysteme in einem engen Wechselprozess stehen. Veränderungen im System haben direkte Auswirkungen auf die einzelne Person und Veränderungen einer Person bringen auch das Gesamtgefüge in Bewegung.

Die Systemische Therapie basiert auf dem Gespräch. Wir stellen Fragen an Sie direkt, aber auch über Kreuz an Ihre Partnerin oder Ihren Partner und geben so Impulse für eine neue Sichtweise. Wir sind grundsätzlich unparteiisch, d.h. wir nehmen Ihre jeweils unterschiedlichen Interessen genauso ernst und verstehen uns eher in einer Mittlerposition.

Verkehrsverbindungen und Öffnungszeiten:

Unsere Praxis liegt sehr verkehrsgünstig in Berlin - Schöneberg ganz in der Nähe vom Bundesplatz. Wir sind für Sie daher auch sehr gut zu erreichen, wenn Sie in anderen Bezirken von Berlin, wie zum Beispiel in Steglitz - Zehlendorf, in Wilmersdorf - Charlottenburg oder auch in Mitte - Tiergarten, wohnen. Selbst von Potsdam sind wir nur ca. 30 Minuten mit dem Auto entfernt.

Öffnungszeiten:
Montag 8:00 bis 20:30
Dienstag 8:00 bis 20:30
Mittwoch 8:00 bis 20:30
Donnerstag 8:00 bis 20:30
Freitag 8:00 bis 20:30
Samstag 8:00 bis 20:30


Zuständige Aufsichtsbehörde:
Landesamt für Gesundheit und Soziales
Fehrbelliner Platz 1, 10707 Berlin.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

18455
Seitenaufrufe seit 22.06.2005
Letzte Änderung am 26.04.2019