Judith Hill

Judith Hill

Psychotherapie nach HPrG.

Hauptstraße 45
90562 Heroldsberg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Stress - Burnout - Mobbing

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Mein besonderes Anliegen ist es, in Zeiten von langen Wartelisten bei psychologischen und ärztlichen Psychotherapeuten eine unmittelbarere Anlaufstelle zu bieten. Ich habe mich deshalb während meiner Aus- und Weiterbildung auf Therapiemethoden und bestimmte Entspannungstechniken fokussiert, welche darauf abzielen, Betroffenen zu einer schnellen Linderung ihrer Beschwerden zu verhelfen.

Experte oder Expertin für Ihre Bedürfnisse sind dabei jederzeit Sie. Gemeinsam entwerfen wir einen Therapieplan, der diesen bestmöglich entspricht. Die Flexibilität einer selbst finanzierten Psychotherapie trägt entscheidend dazu bei, dies umzusetzen. Dazu gehört es für mich auch, in Einzelfällen Termine in den Abendstunden oder am Wochenende anzubieten.

Arbeit mit Jugendlichen

In meiner Arbeit als Lehrerin bin ich seit vielen Jahren mit Jugendlichen in gutem Kontakt. Ich beobachte dabei mit zunehmender Sorge, wie sich die Heranwachsenden, zusätzlich zu den ohnehin herausfordernden Gegebenheiten dieser Lebensphase, immer mehr mit Dingen konfrontiert sehen, die verunsichernd oder sogar ängstigend auf sie wirken. Die Pandemie hat hierbei wie ein Brennglas gewirkt und Vieles noch verschärft. Die Symptomatik, mit der Jungen und Mädchen dadurch zu kämpfen haben, kann sehr vielfältig und unterschiedlich sein.
Zahlreiche mir bekannte Schülerinnen und Schüler warten gleichzeitig seit Monaten vergeblich auf einen Therapieplatz. Nicht zuletzt aus diesem Grund habe ich in den letzten Jahren meine pädagogische Ausbildung um eine therapeutische erweitert und mit der Überprüfung am Gesundheitsamt die Erlaubnis erworben, psychotherapeutisch tätig zu werden. Mein Anliegen ist es, betroffenen Jugendlichen eine erste, kurzfristige Anlaufstelle zu bieten. Ein erwachsener Gesprächspartner auf Augenhöhe außerhalb der Familie ist nach meiner Erfahrung vielfach schon per se eine enorme Hilfestellung. Gezielte therapeutische Interventionen helfen zusätzlich dabei, Gefühle und Gedanken zu sortieren, den eigenen Weg zu finden und Hindernisse zu überwinden.
Eine grundsätzliche Sympathie ist dabei (für Jugendliche ebenso wie für Erwachsene) unabdingbar für eine vertrauensvolle therapeutische Zusammenarbeit. Daher wird nach dem unverbindlichen Erstgespräch, welches teilweise unter vier Augen stattfindet, stets das Kind entscheiden, ob es mit mir arbeiten möchte.


Aufsichtsbehörde:
Gesundheitsamt Erlangen
Schubertstraße 14
91052 Erlangen

Behördliche Zulassung:
Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (gem. HPrG),
erteilt durch das GesundheitsamtErlangen-Höchstadt am 10.06.2022

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

363
Seitenaufrufe seit 22.06.2022
Letzte Änderung am 14.08.2022