Homa Paenda

Homa Paenda

Approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin; Heilpraktikerin für Psychotherapie

Hohenzollernring 28
50672 Köln
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Approbierte Psychotherapeutin; Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Persisch
  • Dari (Afghanisch)

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Privatpraxis HP

Mein Behandlungsangebot umfasst
1. die Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 21 Jahre; in Ausnahmefällen darüber hinaus) über das Kostenerstattungsverfahren, als Privatpatienten oder als Selbstzahler.
2. die Elternberatung mit und ohne Kind als Selbstzahler.
3. die Einzelbehandlung- oder Beratung über den Heilpraktiker für Psychotherapie oder als Selbstzahler.

Mein Haltung als Psychotherapeutin:
"Da die meisten unserer schmerzhaften Erfahrungen in Beziehungen geschehen, bedarf es wieder Beziehungen mit positiven Erfahrungen, um diese zu verarbeiten. Das möchte ich meinen Patienten und Klienten anbieten. Darüber hinaus und viel wichtiger jedoch ist mir, die Befähigung der Patienten selber und außerhalb der Therapie positive Beziehungserfahrungen zu sehen, wenn schon da oder umzuändern oder neue zu erschaffen. "Ungeheilte" alte Verletzungen führen zu einer Angst vor kommenden Verletzungen. So erzeugen vergangene Verletzungen zukünftige Ängste. Um nicht in der Kompensation und Vermeidung zu bleiben, erarbeite ich mit den Patienten, wie mit Schmerz (emotional wie physisch) umgegangen werden kann. Das Ziel ist, dass der Patient selbst seine emotionalen wie auch physiologischen Reaktionen versteht, "hält" und verändern kann. Mein ganzheitlicher Ansatz (Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie/ C.G.Jung, Traumatherapie, Neuropsychologie, Körperorientierte Verfahren; Ayuverda, ...) kombiniere ich dabei mit spezifischen Wissen aus langjähriger Erfahrung mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, der Elternarbeit und des Coachings."



164
Seitenaufrufe seit 05.01.2023
Letzte Änderung am 01.02.2023