Christina Hoindke

Diplom-Psychologin Christina Hoindke

Systemische Therapie und Beratung

Schlegelstraße 11
10115 Berlin (c/o Naturheilpraxis Streifler & Krell)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Systemische Therapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie
Persönliches Profil

Für wen und mit welchen Mitteln?

- Systemische Therapie und Beratung für alle Menschen,
die sich schon länger nicht mehr wohl fühlen,
seit kurzem eine Lebenskrise feststellen,
ein immer wiederkehrendes Problem entdecken,
eine längere Begleitung oder eher kurzweilige Unterstützung suchen.
- STEPPS-Training (Systems Training for Emotional Predictability and Problem Solving) für emotional instabile Persönlichkeiten Typ Borderline
- Soziales Kompetenztraining für ängstliche, schüchterne, unsichere & hochsensible Personen
- Stressbewältigungstraining für Menschen mit Burn-out oder anderen Lebenskrisen
- Aufstellung von Beziehungs- Arbeits-/Organisations- und Familienstrukturen
- Anleitung zum autogenen Training, zur progressiven Muskelentspannung und für Phantasiereisen
- Methoden und Materialien zur Stärkung der inneren Achtsamkeit

Behandlungsphilosophie

Ich lade Sie herzlich zu einem Gespräch ein, so dass Sie mir einen Teil Ihrer Lebensbereiche anvertrauen können. Ich werde Ihnen mit einem hohem Respekt vor Ihren bisherigen Lösungswegen begegnen und mich für Ihre familiären Wurzeln und den Kommunikationsmustern in Ihrem für Sie bedeutsamen Umkreis interessieren. Mit meiner wertschätzenden und einfühlsamen Arbeitshaltung werde ich Sie bei der Erhöhung und Wiedererlangung Ihrer Selbstkompetenz unterstützen.
Ich gehe davon aus, dass Menschen eher an einem wohltuendem Ort und in einer entspannten Begegnung ihre Fähigkeiten und Stärken erkennen, neue Handlungen erlernen und ausprobieren wollen.

Vita

seit 2014 Psychologische Fachanleitung bei der Träger gGmbH, Reinickendorf
seit 2012 freie Praxis
2006-2014 Beratung für Auszubildene beim FORUM Berufsbildung e.V., Mitte
2002-2005 Weiterbildung in Systemischer Therapie am Context-Institut, Berlin
2001-2014 Sozialtherapeutische Begleitung von Menschen in einer therapeutischen Wohngemeinschaft beim KommRum e.V., Friedrichshain
seit 2001 Leitung von psychoedukativen und therapeutischen Gruppenangeboten im ambulanten Bereich
1995-2001 Studium der Psychologie an der Freien Universität, Berlin
1987-1995 Ausbildung zur Krankenschwester, Berufspraxis am Universitätsklinikum Göttingen, Akutpsychiatrie

Was ist systemische Therapie?

Ich habe mich in die systemische Therapie verliebt, weil hier die Verständigung zwischen den Menschen in ihrer Familie, in ihrem Beruf oder im jeweiligen Bezugssystem im Vordergrund steht. Dabei werden die Fähigkeiten zur Bewältigung von bisherigen Verständigungsschwierigkeiten gewertschätzt. Ein Symptom/ Problem wird nur als eines von vielen möglichen Ausdrucksformen im sozialen Umfeld betrachtet.
Eine systemische Therapeutin wird gemeinsam mit Ihnen ein (ige) Therapieziel (e) formulieren, Ihre Ressourcen und damit Handlungsräume entdecken und Ihr bedeutsames Umfeld einbeziehen.

Die wissenschaftliche und damit die berufsrechtliche Anerkennung hat die Systemische Therapie bereits 2008 erhalten. Seit November 2018 ist die systemische Therapie nun endlich auch als Psychotherapie und somit als Richtlinienverfahren nach dem SGB V anerkannt und kann künftig als eine Leistung über die gesetzlichen Krankenkassen verrechnet werden. Voraussetzung ist eine Approbationsausbildung, die ich nicht habe.

Kostenerstattungen sind bei entsprechenden Versicherungen leider nur mit privaten Krankenkassen möglich.

Falls Sie noch unschlüssig sind, trauen Sie sich, mich anzurufen oder mir zu mailen, dann können wir über meine sozial gestaffelten Honorare, meine Leistungen und über Vorteile der Selbstzahlung sprechen/mailen. Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer auf meinem Anrufbeantworter sehr deutlich, damit ich Sie umgehend anrufen und mit Ihnen einen Termin für ein persönliches Kennenlernen verabreden kann. Alles Gute!







Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
17. April 2008

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

4324
Seitenaufrufe seit 27.02.2014
Letzte Änderung am 13.01.2019