Sandra Hanneken

Dr. Sandra Hanneken

Psychodermatologie (Dermatologie und Psychotherapie)

Graf-Adolf-Strasse 59
40210 Düsseldorf (Praxis Empoderm)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Arzt/Ärztin
  • Arzt/Ärztin approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Verfahren

  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Tätigkeitsschwerpunkt und Behandlungsphilosophie

Psychodermatologie und psychosomatische Dermatologie.

Ich bin Dermatologin und ärztliche Psychotherapeutin mit langjähriger Berufserfahrung.

Im Rahmen meiner Behandlungen werden speziell die engen Wechselwirkungen zwischen Haut und Seele berücksichtigt (‚Haut als ‚Spiegel der Seele‘, Stress kann ‚unter die Haut‘ gehen).

Dabei spielen
• Ängste, soziale Phobien, soziale Angststörung, aber auch
• Depressionen und depressive Reaktionen sowie
• Stigmatisierung, Scham, Selbstunsicherheit und Selbstwertprobleme

eine Rolle, da diese eng mit Erkrankungen der Haut verbunden sein können und einen erheblichen Leidensdruck und Einschränkungen der Lebensqualität bedeuten können.

Es gibt eine Vielzahl an Hauterkrankungen, bei denen dies der Fall sein kann. Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte), Juckreiz, Vitiligo (Weißfleckenkrankheit), Akne, Haarausfall oder Nesselsucht (Urtikaria) seien beispielhaft genannt.

Die Wechselwirkungen zwischen Seele und Haut betreffen aber auch weitere Erkrankungen. So können Erkrankungen wie

• Skin-Picking-Disease (Exkoriationsstörung, Hautzupfen) oder auch
• Trichotillomanie oder andere
• Zwangserkrankungen /Zwangsstörungen

sich primär an der Haut äußern.


• Auch die Körperdysmorphe Störung (Dysmorphophobie, Body dysmorphic disorder, auch Schamkrankheit genannt) ist mit deutlichen Beeinträchtigungen in sozialen, beruflichen oder anderen Bereichen des Lebens (u.a. sozialer Rückzug, Gefühle der Isolation und Hoffnungslosigkeit) verbunden und erfordert eine psychotherapeutische Begleitung.

Im Rahmen meiner Behandlungen werden Haut und Seele gemeinsam in einem ganzheitlichen Sinne auf Basis des biopsychosozialen Modells von Gesundheit und Krankheit betrachtet und behandelt.
Dabei werden v.a. die komplexen und individuellen Wechselwirkungen zwischen Haut und Seele mit den Belastungsfaktoren und spezifische therapeutische Lösungen erarbeitet. Dabei finden auch

• psychosomatische Störungen, somatoforme Störungen
• Reaktionen auf belastende Lebensereignisse (Anpassungsstörungen) und
• Probleme in zwischenmenschlichen Beziehungen

besondere Berücksichtigung.

Mein Schwerpunkt ist die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, basierend auf der psychoanalytischen Krankheitslehre.

Im Vordergrund stehen Ihre individuellen Bedürfnisse, d.h., der Fokus wird auf Ihre aktuell im Vordergrund stehenden psychischen Probleme, die Symptomatik und die Konflikte gelegt.
Zu Beginn werden gemeinsam entsprechende Therapieziele vereinbart, diese können ggf. im Verlauf der Therapie angepasst werden.
Dabei wird in wertschätzender Gesprächsatmosphäre u.a. die Dynamik des psychotherapeutischen Dialogs genutzt, um Zugang zu unbewussten inneren Vorgängen zu finden.

Verhaltenstherapeutische Methoden wie z.B. die Habit-Reversal-Technik (HRT) bei

• Impulskontrollstörungen
• Problemen mit der Bewältigung/Umgang mit Juckreiz und hautschädigendem Kratzen oder beim
• Skin Picking (Hautzupfen)

fließen in die Behandlung mit ein, da diese sehr hilfreich sein können.

Weiterer Schwerpunkt: Psychoandrologie
Die Dermatologie und die Andrologie (Männerheilkunde) sind von jeher eng miteinander verbunden. Ich verfüge über langjährige Erfahrungen in der Andrologie und Psychoandrologie, hierzu gehören die 'Wechseljahre des Mannes‘ mit begleitenden Symptomen und psychischen Wechselwirkungen, sexuelle Funktionsstörungen (wie erektile Dysfunktion, Erektionsstörungen) sowie weitere Beeinträchtigungen der Sexualität, die Unfruchtbarkeit (Infertilität) des Mannes sowie deren Bewältigungsmöglichkeiten.
Zudem biete ich eine psychotherapeutische Begleitung von Trans*-Menschen/bei Transsexualität sowie Geschlechtsidentitätsstörung an.

Weiterer Schwerpunkt: Gruppenangebote
Die Betreuung von Patienten in Gruppen /Gruppentherapie ist mir ein besonderes Anliegen.
Aus meiner Erfahrung heraus profitzieren sehr viele Patienten davon.
Es ist nachgewiesen, dass die Effekte vergleichbar mit therapeutischen Einzelgesprächen sind, darüber hinaus aber noch zahlreiche weitere positive Wirkungen haben, die durch die Gruppe an sich bedingt sind.

Vorteile der Gruppe: Diese bietet Ihnen die Möglichkeit, sich unter ärztlicher Anleitung auszutauschen.
Sie werden feststellen, dass Sie mit den zahlreichen Herausforderungen und psychosozialen Belastungen, welche eine Hauterkrankung bedeutet, und deren Bewältigung oft die eigenen Möglichkeiten überschreitet, nicht alleine sind.

Mein Gruppenagebot /Gruppenpsychotherapie richtet sich an Personen /Patienten mit einer Hauterkrankung und psychosozialen Belastungen wie z.B. Ängsten, Hilflosigkeit, Scham, depressiven Reaktionen, sozialem Rückzug/ Vereinsamung, Stigmatisierung, Problemen im Umgang mit der Erkrankung oder Selbstwertproblemen.
Sie haben in der Gruppe die Möglichkeit, in wertschätzender Atmosphäre neue Beziehungserfahrungen und eine Akzeptanz zu erleben, voneinander zu lernen, ihre 'Social Skills' zu erweitern, ein Zugehörigkeitsgefühl zu entwickeln, und sich den bestehenden Belastungen und Herausforderungen zu stellen.
Die sind nur ein paar der Wirkfaktoren der Gruppe, wodurch eine Stärkung Ihres Selbstwerts und mehr Selbstsicherheit im Umgang mit der Erkrankung bewirkt werden kann, und Sie Ihr Repertoire an Problembewältigungsstrategien deutlich erweitern können.

Die Gruppen finden in 14-tägigen Abständen (wochentags am späten Nachmittag) statt, und dauern je Sitzung 90 Minuten.

Das Gruppenformat ist halboffen, d.h., neue Gruppenmitglieder sind willkommen bzw. können je nach Kapazitäten hinzukommen.

Bitte beachten: Abhängig vom aktuellen Corona-Pandemie-Geschehen können sich ggfs. Änderungen ergeben.

Kontakt und Abrechnungsmodalitäten

Setzen Sie sich bei Interesse für weitere Informationen und ein erstes Gespräch sehr gerne mit mir in Verbindung.

Abrechnung: Private Kassen (je nach vertraglicher Regelung) und Selbstzahler

Für weitere Informationen: www.empoderm.de


52
Seitenaufrufe seit 15.06.2022
Letzte Änderung am 15.06.2022