Stefan Glasstetter

Dipl-Psychologe Stefan Glasstetter

Praxis für Einzeltherapie, Gruppentherapie, Beratung und Supervision

Theodor-Körner-Str. 1
76275 Ettlingen (Nähe KA-Rüppur)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Pädagoge M.A.
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • * Berufsgenossenschaft für Gesundheit und Wohlfahrtspflege
  • * Systemisches Institut Karlsruhe (sys-TEM)
  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

· Ausbildung als Fachtherapeut für Psychotraumatologie (WISL)
· Ausbildung als EMDR-Traumatherapeut (EMDR-Institut Deutschland)
· Ausbildung in Ego-State-Therapie (Akademie im Park)
· Ausbildung zum Systemischen Berater (IGST)
· Ausbildung zum Systemischen Therapeut (IGST)
· Ausbildung als Klientenzentrierter Therapeut nach C. Rogers (AKT)
· Ausbildung als Klientenzentrierter Berater (AKT)
· Weiterbildung in Systemischer Supervision (IGST)
· Weiterbildung in Systemischer Paartherapie (IGST)
· Weiterbildung in Dialektisch-Behaviorale-Therapie (für Adoleszente) (Universität Freiburg)
· Weiterbildung in Kreative Elemente in der therapeutischen Arbeit mit
Kindern und Jugendlichen“ (AKT)
· Weiterbildung in Förderung von Menschen mit Autismus nach dem TEACH-
Modell
· Weiterbildung in Schwere Traumatisierungen – Auswirkungen und Therapie
(Rhein-Mosel-Akademie)
· Weiterbildung in Körperorientierte Arbeit mit jungen Menschen (Arnold-
Dannemann-Akademie)
· Weiterbildung in Psychopharmaka (Praxis Dr. Kettling/Dr. Ehle)
· Weiterbildung in Systemische Familientherapie und Kinder-
Jugendpsychiatrie (Praxis DR. Kettling/Dr. Ehle)
· Weiterbildung zum Heilpraktiker in Karlsruhe

Vita/Berufliche Laufbahn

· Geboren 1968
· Verheiratet, Vater einer Tochter
· Studium der Erziehungswissenschaften (Pädagoge M.A.) an der der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
mit den Nebenfächern Psychologie und Kriminologie
· Studium der Psychologie (Diplom-Psychologe) mit den Schwerpunkten klinische und pädagogische
Psychologie
· mehrjährige Tätigkeit in der pädagogischen Arbeit mit Kindern im Grundschulbereich
· mehrjährige Tätigkeit in der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen in vollstationären Maßnahmen
· mehrjährige Tätigkeit als Einzel- und Gruppentherapeut in verschieden Institutionen (vollstationäre
Maßnahmen im Jugend- und Erwachsenenbereich, BBW, psychiatrische Praxis)
· regelmäßige Vorträge, Fortbildungen und Seminare in verschiedenen Institutionen (Uni Konstanz, CJD
Rheinland Pfalz, Jugendwerk St. Josef, Schülerhort Bellheim, Landesjugendheim Schloss Stutensee, etc.)

Arbeits- und Behandlungsschwerpunkte

Durch die von mir erlernten und angebotenen Therapietechniken biete ich in folgenden Bereichen meine Unterstützung an (Kinder ab 10J., Jugendliche, Erwachsene):

Traumatherapie (EMDR, CIPBS, PITT):
- posttraumatische Belastungsstörungen und Belastungsreaktionen in Folge schwerwiegender
Lebensereignisse (z.B. physische und psychische Gewalt, Unfallopfer/Zeuge eines Unfalls,
Migrationshintergrund (Krieg, Flucht, Verfolgung), Erleben von Naturkatastrophen)
- Depression/depressiven Episoden (z.B. Hoffnungslosigkeit, Lustlosigkeit, Motivationsverlust, Grübeln, innere
Leere)
- Ängste (z.B. generalisierte Ängste, Panikattacken, soziale Ängste, situative Ängste)
- spezifische Phobien (z.B. Angst vor dem Erbrechen, großen Menschenmengen, bestimmten Tieren, etc.)
- Trauer (z.B. Verarbeitung von Verlusterfahrungen)
- Störungen des Sozialverhaltens (Dissozialität, Gewalt und Delinquenz)

Systemische Therapie:
- Ängste (z.B. generalisierte Ängste, Panikattacken, soziale Ängste, situative Ängste)
- Schizophrenie (außerhalb einer akuten Phase)
- Essstörungen (z.B. bulimisches oder anorektisches Essverhalten, Adipositas)
- Persönlichkeitsstörungen (Borderline-Persönlichkeit, histrionische, narzisstische, ängstlich vermeidende,
dependente Persönlichkeiten)
- spezifische Phobien (z.B. Angst vor dem Ebrechen, großen Menschenmengen, bestimmten Tieren, etc.)
- suizidale Krisen
- Enuresis und Enkopresis (Einnässen und Einkoten)
- Schulverweigerung und Mobbing

Gesprächspsychotherapie:
- Emotionale Störungen (z.B.: spezifische und allgemeine Ängste, Depressionen, emotionale Instabilität,
sozialer Rückzug, Selbstwertprobleme, Schuld- und Schamgefühle)
- affektive Störungen (Depression, Manie, bipolare Störung)
- Ängste (z.B. generalisierte Ängste, Panikattacken, soziale Ängste, situative Ängste)
- Anpassungsstörungen (Trennungen, Scheidungen, Verlust eines Menschen)
- somatoforme Störungen

Kognitive Verhaltenstherapie:
- Zwänge (z.B. Reinigungszwang, Kontrollzwang, Ordnungszwang, Grübeln, kognitive Zwänge (Gedanken))
- Schlafstörungen (z.B. Schwierigkeiten beim Einschlafen und Durchschlafen, Alpträume, Schlafhygiene)
- ADHS (z.B. motorische Unruhe, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsschwierigkeiten, Impulsivität)
- Bindungsstörungen (z.B. enthemmtes Bindungsverhalten, anklammerndes Bindungsverhalten, Trennungs-
bzw. Ablösungsproblematiken)
- Ängste (z.B. generalisierte Ängste, Panikattacken, soziale Ängste, situative Ängste, übermäßige Ängste vor
Dunkelheit, Trennung von der Bindungsperson)
- Emotionale Störungen (z.B.: spezifische und allgemeine Ängste, Depressionen, emotionale Instabilität,
sozialer Rückzug, Selbstwertprobleme, Schuld- und Schamgefühle)
- Enuresis und Enkopresis (Einnässen und Einkoten)
- Störungen des Sozialverhaltens (Dissozialität, Gewalt und Delinquenz)

Gruppentherapie DBT-A:
Geeignet für die Bereiche Borderline, Depression, Trauma, d.h. bei
- Impulskontrollstörungen (Selbst verletzendes Verhalten, impulsives/aggressives Verhalten)
- Stimmungsschwankungen
- Gefühle innerer Leere
- Schwarz-Weiß-Denken
- Beziehungsinstabilität
- Suizidgedanken
- Selbstwertproblematik

Die Durchführung der DBT (-A) erfolgt in den Modulen
- Achtsamkeit
- Stresstoleranz
- Umgang mit Gefühlen
- Beziehungskompetenz
- Selbstwert

Behandlungsschwerpunkte Erziehungsberatung/Elterncoaching:
- häufigen/regelmäßigen Wutausbrüche, Drohungen und Beschimpfungen ihres Kindes
- Angst vor Grenzsetzung
- Angst vor dem aggressiven Verhalten ihres Kindes gegen sich (selbst verletzendes Verhalten) oder andere
Überschreiten ihrer körperlichen, seelischen oder auch finanziellen Grenzen
- ständigen Machtkämpfen mit Ihrem Kind und einem damit verbundenen Kreislauf aus Eskalation und
Beschwichtigung
- starkem sozialem Rückzug ihres Kindes
- selbstzerstörerischem Verhalten ihres Kindes (Drogen, Alkohol, etc.)
- (mehrfachen) psychiatrischen Aufenthalten und psychischer Instabilität

Behandlungsschwerpunkte Teamberatung/Supervision:
Als klientenzentrierter Berater und systemischer Berater in Ausbildung biete ich insbesondere Teams sozialer
Institutionen (Kinder- und Jugendhilfe, SPFH, Jugendämter, Beratungsstellen, betreutes Wohnen,
Tagesgruppen) regelmäßige Begleitung bei der Reflexion und fortwährenden Verbesserung ihres
professionellen Handelns.
Dabei blicke ich auf meine beruflichen Erfahrungen der vergangenen 20 Jahre in sozialen Einrichtungen der
Kinder-, Jugend- und Erwachsenenhilfe zurück.

Behandlungsschwerpunkt Einzelberatung bei:
- privaten oder beruflichen Entscheidungen
- akuten Krisen (z.B. Trennung, Abschied, Tod, etc.) in ihrem Familien -oder Freundeskreis
- immer wiederkehrenden negativen Erfahrungen (bspw. Blockaden, Ablehnung durch andere, Misserfolge)
- Schwierigkeiten in der Partnerschaft
- beruflichen Problemen

Weiterbildungen/Seminare/Vorträge (für Institutionen, Einrichtungen, JA, Interessierte):
Ich bin regelmäßig als Dozent tätig. Themenschwerpunkte sind u.a. Posttraumatische Belastungsstörungen,
Persönlichkeitsstörungen, DBT (- A), Bindungsstörungen, Depression, etc.. Bei einem näheren Interesse
informieren Sie sich bitte auf meiner Homepage oder rufen mich direkt an.

Therapieablauf & Kosten

Therapieablauf & Kosten
* Therapieablauf:
Ziel des ersten Gespräches, das meist einen längeren Zeitrahmen veranschlagt (ca. 75 – 90 min) ist es, Ihre aktuelle Situation und Ihren Auftrag zu erfassen sowie Ihre Wünsche und Bedürfnisse zu besprechen. Von weiterer Relevanz ist dabei, ob Sie mit ihrem Anliegen bei mir richtig sind und ob Sie den Eindruck haben, Vertrauen zu mir aufbauen zu können.
Nach diesem ersten "Abtasten" sollte es darum gehen, Ihre ersten Therapieziele zu erarbeiten und zu besprechen, in welchen zeitlichen Abständen Sie Termine in Anspruch nehmen. Zu Beginn einer Therapie kann
es durchaus sinnvoll sein, die Termine in geringeren zeitlichen Abständen zu planen, gegen Ende der Therapie ist dagegen eher ein zeitliches Ausschleichen der Sitzungen förderlich.
Bei der Abklärung der Therapieziele sowie der Auswahl der zeitlichen Intervalle für Ihre Termine sollen jedoch jederzeit Sie das weitere Vorgehen bestimmen!

Als eklektisch arbeitender Therapeut kombiniere ich - je nach ihren Bedürfnissen und in Absprache mit Ihnen - verschiedene Therapieverfahren, die ich erlernt habe.

* Kosten:
Die Kosten für Einzeltherapie, Gruppentherapie, Paartherapie, Beratung/Supervision und Elterncoaching sind (für Selbstzahler):
- 90,- Euro (60 Min)
- 135,-Euro (90 Min)
- Erstgespräch (90 Min): 130,- Euro
* Familientherapie/Elterncoaching (Elternpaar):
- 90,-Euro (60 Min)
- Erstgespräch (90 Min): 130,- Euro
* Paartherapie:
- 90,-Euro (60 Min)
- Erstgespräch (90 Min): 130,- Euro
* Gruppentherapie DBT (Einzel):
- 60,-Euro (60 Min)
- Gruppentherapie DBT (pro Person bei mindestens 3 TN):
- 40,-Euro (90 MIn)
* Supervision/Coaching (Einzel):
- 90,-Euro (60 Min)
* Supervision/Coaching (Gruppen):
- 90 – 120,-Euro (60 Min)
* Vorgespräch/Auftragsklärung (für Gruppensupervision):
- kostenfrei (30 Min)


12586
Seitenaufrufe seit 30.06.2014
Letzte Änderung am 30.03.2020