Georg Moritz Pohlmann

Georg Moritz Pohlmann

Psychologischer Psychotherapeut

Scheffelstraße 34
79102 Freiburg im Breisgau Freiburg im Breisgau
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Zwang

Verfahren

  • Kurzzeittherapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.
Persönliches Profil

Anspruch

Mein Anspruch ist es, Ihnen einen geeigneten Rahmen zu bieten, in dem Sie mit meiner Unterstützung wirksam daran arbeiten können, eine krisenhafte psychische Situation zu bewältigen und Voraussetzungen für eine gesteigerte psychische Gesundheit zu schaffen.

Selbstverständnis

In unserer gemeinsamen Arbeit versuchen wir den Mustern auf die Schliche zu kommen, die vor dem Hintergrund Ihrer Lebensgeschichte nachvollziehbar, aber für Sie heutzutage leidbringend und hinderlich sind. Ich begleite Sie darin, sich den inneren Empfindungen und äußeren Situationen zu stellen, mit denen Sie bislang nicht gut umgehen konnten, um einen neuen Umgang mit diesen zu entwickeln.
Das Arbeiten auf Augenhöhe und eine konsequente Berücksichtigung Ihrer Stärken und Ressourcen sind dabei selbstverständlich für mich.
Ist unser gemeinsamer Arbeitsprozess erfolgreich, werden Sie Erlebens- und Handlungsspielräume hinzugewinnen, Ihr Selbstbewusstsein vertiefen und schneller aus inneren und äußeren Kämpfen aussteigen, in die Sie sich bislang verstrickt haben.

Qualifikation

Ich war einige Jahre in verschiedenen psychosomatischen Kliniken tätig und arbeitete mehrere Jahre in einer Freiburger Beratungsstelle. Ich habe eine Zulassung in tiefenpsychologisch-fundierter und psychoanalytischer Psychotherapie. Um die Folgen von (Mikro-) Traumata und Leistungsblockaden (z.B. im Leistungssport) auch in kürzeren Therapieprozessen effektiv bearbeiten zu können, habe ich mich zudem in Brainspotting (https://www.brainspotting-germany.de) weitergebildet.

Ablauf

Nach Kontaktaufnahme vereinbaren wir ein Erstgespräch. Das Erstgespräch und bis zu 4 weitere probatorische Sitzungen dienen dazu u.a. zu klären: Ist eine Psychotherapie aktuell indiziert? Was könnten Fokus und Ziel der Therapie sein? Welche Therapieform erscheint am erfolgversprechendsten?
Zudem erlauben uns die ersten Sitzungen zu prüfen, ob wir realistischerweise erfolgreich miteinander arbeiten können. Hier gilt: Ich arbeite nur mit Patienten, zu denen ich einen Zugang finde und bei denen ich zu der Einschätzung gelange, dass ich Ihnen wirksam helfen kann. Das ist keine Selbstverständlichkeit und Ausdruck meiner eigenen Grenzen. Umgekehrt gilt, dass Sie mit mir arbeiten wollen und zu der Einschätzung kommen müssen, dass ich Ihnen wirksam helfen kann.
Entscheiden wir uns zu einer Zusammenarbeit, und soll die Therapie über die Krankenkasse finanziert werden, stellen wir gemeinsam einen Antrag bei Ihrer Versicherung. Nach Genehmigung startet die eigentliche Therapie. In der Regel treffen wir uns hierzu einmal wöchentlich 50 Minuten.


3376
Seitenaufrufe seit 04.02.2022
Letzte Änderung am 14.06.2023