Caroline Gatzka

Dr. med. Caroline Gatzka

Fachärztin für Frauenheilkunde, Sexualtherapie, Sexualberatung, Sexualmedizin

Hasengasse 25
60311 Frankfurt am Main
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Arzt/Ärztin, Systemische Sexualtherapeutin
  • Arzt/Ärztin approbiert
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Sexualität

Verfahren

  • Systemische Therapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Was ist Sexualtherapie oder -beratung?

Sexualität ist wohl der sensibelste Bereich einer Partnerschaft und gerade hier blockieren viele Ängste die Kommunikation. Dies beginnt oft schleichend und unbewusst und endet nicht selten damit, dass das Thema "Sex" zum Tabuthema wird und nicht mehr konfliktfrei damit umgegangen wird.
Viele Menschen finden sich dann in einem Korsett aus Vermeidungsstrategien, in dem sich Verletztheit, Trauer, Unwissenheit, Frust und Scham abwechseln. Und am Ende herrscht vor lauter Scham Schweigen.

Am Anfang war das Wort... Sexualtherapie ist vor allem eins: ein offenes, behutsames und wertschätzendes Gespräch zu allen Fragen und Problemen rund um das Thema Sexualität.
Dabei lernen Sie, wieder über Ihre Wünsche und Vorstellungen miteinander zu sprechen. Sie lernen, sich ohne Scham oder Vorwürfe sowohl sich selbst als auch dem Partner gegenüber zu öffnen. Dabei sind sexuelle Vorstellungen, Bedürfnisse und Fantasien genauso zentrale Themen wie Selbstwertgefühl, Selbstwahrnehmung und Bindungsfähigkeit.
Sexualtherapie ist eine verhaltensorientierte Gesprächstherapie, die Ihnen eine Hilfestellung ist und Mut macht, Sie selbst zu sein und Ihr "Hier und Jetzt" zu verbessern.

Arbeitsschwerpunkte

-Lustlosigkeit
-Orgasmusstörungen
-Veränderung der Sexualität in unterschiedlichen Lebensphasen
-Sexuelle Langeweile
-Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
-Scham über die Kommunikation der sexuellen Bedürfnisse, Erotik und Fantasien
-Sexualität als Single
-Sexsucht
-Was heißt "normal"? Umgang mit dem Tabubruch
-Sexualität nach einem Trauma (z.B. Missbrauch, schwerer Krankheit, weibl Beschneidung)
-Wenig wertschätzende Sexualität
-Unsicherheit bezüglich eigener als ungewöhnlich oder belastend empfundener sexueller Neigungen
-Liebeskummer
-Absolut Beginner (erwachsen und unerfahren)
-Unsicherheit bezüglich Homo- oder Bisexualität


6821
Seitenaufrufe seit 23.12.2016
Letzte Änderung am 07.01.2020