Lena Fathy

Lena Fathy

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

An den Teichwiesen 14
22359 Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Pädagogik
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Arabisch
  • Englisch
  • Russisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
  • Kassenärztliche Vereinigung Hamburg
  • Psychotherapeutenkammer Hamburg
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

"Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit.“
(Astrid Lindgren)

Luisa* ist phantasievoll, lebt ganz in ihrer eigenen Welt. Es gebe dort eine „Königin“ die über ihr Land und ihre Untertanen herrsche. Seit zwei Wochen geht Luisa nicht mehr in die Schule im „Auftrag“ der Königin. Jonas* wäscht sich gerne die Hände, oft auch mehrmals am Tag, gründlich wie ein Chirurg vor der Operation. Max* geht am liebsten im Superhelden-Kostüm in die Kita. Auch im Winter zieht er es über die Daunenjacke drüber. Und Jasmin* ist nach der Trennung ihrer Eltern sehr wütend. Das beginnt schon, wenn sie morgens ihren Schulweg läuft. In der Klasse angekommen, würde sie am liebsten sofort jemandem ein Bein stellen. (*Namen geändert)

Die Eltern dieser Kinder sind möglicherweise verunsichert und machen sich Gedanken: Was belastet mein Kind und wie kann ich ihm helfen? Der Grat zwischen unauffälligem und auffälligem Verhalten scheint schmal. Die Sorge ist, dass das auffällige Verhalten weiter zunimmt und sich auf die Entwicklung des Kindes auswirkt. Eine psychotherapeutische Unterstützung wird dann sinnvoll, wenn Sie den Eindruck haben ihr Kind leidet und sie es als Familie nicht mehr ausreichend unterstützen können.

Als approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin biete ich Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum 21. Lebensjahr therapeutische Hilfe sowie den Eltern beratende Unterstützung an. Durch eine Therapie haben Sie die Möglichkeit, ihrem Kind einen wertvollen Beitrag für diese schwierige Entwicklungsphase zu bieten. Ich stimme meine Unterstützung individuell auf ihr Kind und die jeweilige besondere Situation ab. Mein Ansatz ist verhaltenstherapeutisch und besteht vor allem darin, die Persönlichkeit ihres Kindes zu stärken. So kann ihr Kind seine Potentiale und Fähigkeiten besser wahrnehmen. Es lernt, mit ihnen umzugehen und sie sinnvoll und angemessen einzusetzen.

Vita

Studium und Ausbildung:

- Studium der Pädagogik, Schwerpunkt Psychologie,
Universität Hamburg

- Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie, DGVT, Hamburg

- Praktische Tätigkeit im Rahmen der Therapieausbildung, Werner-Otto-Institut, Hamburg

Wissenschaftliche Tätigkeiten:

- Offenes Beratungszentrum, Universität Hamburg

- Nachsorgeprojekt „IchAuch“, Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, Hamburg

Berufliche Tätigkeiten:

- Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Volksdorf, Hamburg

- Ambulante Psychotherapie in der DGVT-Institutsambulanz, Hamburg

- Familien- und Eingliederungshilfe, Stiftung Alsterdorf, Hamburg


3316
Seitenaufrufe seit 18.11.2020
Letzte Änderung am 29.12.2020