Emil Wieczorek

Diplom-Psychologe Emil Wieczorek

Psychologischer Psychotherapeut / Psychoanalytiker - Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut

Josthöhe 24
22339 Hamburg Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und analytische Psychotherapie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Supervision

Verfahren

  • Kurzzeittherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Psychoanalyse
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie
  • Therapie für Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer
Persönliches Profil

Zu meiner Person

Diplom-Psychologe Emil Wieczorek
Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker, Reichianischer Körper- und Atemtherapeut (SKAN)
Studium der Psychologie und Kulturanthropologie Uni Köln (1968 -1974)
Berufserfahrung in diversen sozialen und saatlichen Institutionen in Köln, Berlin und Hamburg (1974-1981)
Freiberufliche Tätigkeit als Psychoanalytiker und Reichianischer Körper- und Atemtherapeut in eigener Praxis in Hamburg, Nordfriesland und Baden-Baden (1981- 2022)
Approbation und Eintrag ins Arztregister mit Gebietsanerkennung für die Fachgebiete: Psychologischer Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut (1999)

Mein Behandlungskonzept gründet auf Forschungen und Erkenntnissen der Psychoanalyse, der Tiefenpsychologie und der Körper- und Atemarbeit nach Wilhelm Reich. Der Focus meiner Arbeit ist auf die Bewusstmachung und Bearbeitung lebensgeschichtlich entstandener verdrängter innerer Konflikte gerichtet.
Die Arbeit beginnt innerhalb der probatorischen Sitzungen mit einer diagnostischen Phase zur Erfassung der Symptomatik, des Lebenslaufs und des inneren Konfliktgeschehens. Nach der Probatorik beginnt die therapeutische Arbeit. Sie erfolgt verbal und ist überwiegend eine Erinnerungsarbeit mit freier Assoziation unter Berücksichtigung von Übertragungs- und Widerstandsprozessen. Sie ist ein Setting für sich. - Im Laufe des analytischen Prozesses können sich somatisierte Verhaltensmuster zeigen, die sich alleine durch verbale Arbeit nicht auflösen lassen. In solchen Fällen biete ich Körper- und Atemarbeit an. Sie ermöglicht dem Patienten nicht nur einen neuen Zugang zu sich selbst, sondern auch einen Zugang zum bisher ihm nicht Bewusstem auf der Ebene seines Körpererlebens. Somatisierte Konflikte können so tiefgründig bearbeitet werden, denn psychisches Erleben wirkt auf den Körper und körperliche Symptome wirken sich auf psychisches Erleben aus. Körper und Seele sind in ständiger Wechselwirkung miteinander verbunden.

Veröffentlichungen:
Emil und Octavia Wieczorek "HUNDERTMAL SPASS" Spiele für alle Kinder und Anlässe rororo Mit Kindern leben ISBN -3-499-19904-1 April 1996

ManfredLink/Emil Wieczorek "Psychische Störungen bei Kindern" Verstehen und Helfen rororo Mit Kindern leben 1490-ISBN 3 499 19638 7 März 1994

Kongress-Vorträge, abgedruckt in der Zeitschrift "Dynamische Psychiatrie", Pinel-Verlag, Berlin und Institytut Psychoneulologiczny "Psychoterapia", Krakòw 1982


Kassenärztliche Vereinigung Hamburg

Psychotherapeutenkammer Hamburg

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

1960
Seitenaufrufe seit 03.01.2023
Letzte Änderung am 13.07.2024