Christian Kohlross

Dr. habil. Christian Kohlross

Therapeut - tiefenpsychologische Methoden

Hermann Elflein 21
14467 Potsdam (1. OG)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Promotion u. Habilitation Uni Mannheim
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Ausbildung in Intensiver Psychodynamischer Kurzzeittherapie an der Washington School of Psychiatry sowie bei der Deutschen Gesellschaft für ISTDP
Zertifizierter Systemischer Einzel-Paar Familien-Therapeut
Ausbildung zum Paartherapeuten am IF Weinheim
Zertifiz. als Hypnotherapeut durch die Milton H. Erickson Foundation, Phoenix, Arizona.
CBT (Kognitive Verhaltenstherapie) am Aaron T. Beck Institute, Philadelphia
Gruppenpsychotherapie Fortbildung an der Washington School of Psychiatry &
bei der American Group Psychotherapy Association
Traumatic Incident Reduction (TIR) Training in Washington DC

Behandlungsphilosophie

ISTDP: Vor allem wenn es sich um eine tiefgehende, mit der ganzen Persönlichkeit eng verwobene Problematik handelt,  ist meist die Intensive Psychodynamische Kurzzeittherapie meine Methode der Wahl. Sie ist ein in 40 Jahren empirischer Forschung entwickeltes Verfahren zur Behandlung von Ängsten, Depressionen, seelisch bedingten körperlichen Störungen sowie Störungen der Persönlichkeit und des Sozialkontakts. Ziel dieses Verfahrens ist es, bereits in den ersten Sitzungen emotionale Blockaden zu überwinden, zu den unbewussten Wurzeln der Störung vorzudringen und diese ebenso effektiv wie nachhaltig zu beseitigen. Anders als andere psychoanalytische Verfahren ist die ISTDP eine konfrontative Methode, die direkt auf den emotionalen Kern der Symptome zielt (vgl. www.istdp.de).
PAARTHERAPIE Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit besteht in der Beratung von Paaren. Dabei stellt sich immer wieder heraus: Meist versucht jede/r Einzelne zunächst allein die Probleme zu lösen; doch dann, wenn man/frau es gemeinsam versucht, ist es häufig schon zu spät. Das muss nicht so sein! Wer sich rechtzeitig zu diesem in der Regel zeitlich (auf 3 bis 10 Sitzungen) beschränkten und finanziell überschaubaren Schritt entschließt, hat häufig realistische Chancen, nicht nur zu retten, was anders nicht mehr zu retten ist, sondern meist auch, eine Krise in einen Neuanfang zu verwandeln. Ich arbeite hier emotionsfokussiert und lösungsorientiert.


565
Seitenaufrufe seit 26.01.2022
Letzte Änderung am 25.01.2022