Dirk Budelmann

Diplom Psychologe Dirk Budelmann

Psychologischer Psychotherapeut, Tiefenpsychologie ,analytische Körperpsychotherapie, Traumatherapie

Sülldorfer Landstrasse 43
22589 Hamburg Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Körperorientierte Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Meine Arbeit ist integrativ: Analytische Körperpsychotherapie (Bioenergetische Analyse), Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Traumatherapie, u.a. EMDR. Und EFT

Bioenergetische Analyse

Die Bioenergetische Analyse berücksichtigt in besonderer Weise die Bedeutung der im Körper manifestierten chronischen Verspannungen und Leiden und wählt darum primär den Zugang über den Körper zu den psychischen Prozessen. Die in den körperlichen Verspannungen festgehaltenen Gefühle und blockierten Impulse können ausgedrückt und wiederbelebt werden. In der analytischen Arbeit wird eine Integration von heutigem Erleben und Verhalten mit früheren Erfahrungen erreicht und die Möglichkeit zur Aufarbeitung dieser Erlebnisse geschaffen.

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie geht davon aus, dass unser Denken, Handeln und Fühlen bis hin zu körperlicher Gesundheit nicht nur unserem Willen, sondern auch unbewussten Einflüssen unterliegen. Dies sind vor allem innere Konflikte, die im Leben eines jeden Menschen vorkommen und das spätere Leben dann besonders bestimmen, wenn sie in den ersten Lebensjahren auftraten. Der Wunsch, unabhängig und selbständig zu sein steht z.B. regelhaft mit dem gleichzeitigen Wunsch nach Bindung und Versorgung im Konflikt. Wenn ein solcher normaler Konflikt besonders heftig ist und nicht gelöst werden kann, z.B. wenn die Eltern das Kind zu sehr an sich binden, und dadurch das Streben des Kindes nach Selbständigkeit erschwert wird, wird der Konflikt als Schutz in das Unbewusste verschoben. Von dort beeinflusst er aber weiterhin unser Handeln und vor allem unsere Gefühle und damit vor allem die Art und Weise, wie wir uns in Beziehungen zu unseren Mitmenschen verhalten. In einer späteren Lebensphase, z.B. in Zusammenhang mit der Trennung von einem Partner, können diese von dem unbewussten Konflikt bestimmten Gefühle und Verhalten dann stark belastend und auffällig für uns selber und für unsere Mitmenschen werden und auch körperliche Erkrankungen mit verursachen. Dann sprechen wir von seelischen und körperliche Symptomen, und wenn diese sich verfestigen, von psychischer bzw. psychosomatischer Krankheit.

EMDR

EMDR steht für "Eye Movement Desenstiziation and Reprocessing", was so viel heißt wie: "Desensibiliserung und Nachbearbeitung durch Augenbewegungen". EMDR ist eine umfassende Methode zur Behandlung traumatischer Erlebnisse und Erfahrungen, sowie vieler anderer psychischer Erkrankungen und emotionaler Belastungen. Durch die EMDR-Technik werden Informationen (Bilder, Gefühle, Gedanken, Erinnerungen) nach verarbeitet, die sich bisher in unverarbeiteter Weise in Körper und Psyche der Klienten "verknotet" oder "eingefroren" haben. Die EMDR-Behandlung ist in der jeweiligen psychotherapeutischen Behandlung integriert.


25237
Seitenaufrufe seit 26.10.2012
Letzte Änderung am 04.08.2023