Anselm Schmid

Dipl. Kunsttherapeut Anselm Schmid

Studio für Kunsttherapie und Lebensberatung

Schloßstraße 46
89079 Ulm (Ulm - Wiblingen)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Kunsttherapie
  • Tanztherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte


Kunsttherapie
In der Kunst – oder Gestaltungstherapie wird gemalt oder gezeichnet, sowie mit Ton, Holz oder Speckstein gearbeitet. Damit ist sie eine handlungsbezogene Alternative zu überwiegend gesprächsorientierten Formen des psychodynamischen coachings. Mit gestalterischen Mitteln werden seelische Prozesse in Gang gesetzt und anschaulich gemacht. Ihre Arbeiten oder Werkstücke können der Ausgangspunkt für weiter führende Gespräche sein.
Es geht in der Gestaltungstherapie nicht um das Erbringen einer irgendwie zu bewertenden „guten Leistung“, etwa in Form eines „schönen“ Bildes oder eines präsentablen Werkstücks. Vielmehr stehen die Erfahrungen im Focus, die Sie beim Gestaltungsprozess mit sich selbst und dem Material machen. Welche Gedanken gehen Ihnen dabei durch den Kopf? Was erleben, was fühlen Sie dabei? Was kommt in Ihrem Innersten in Bewegung? Wo bilden sich in Ihrer Gestaltung Hinweise ab, die etwas über Ihre aktuelle, meistens schwierige Situation erzählen, die etwas mit ihr zu tun haben?
Mit anderen Worten: begleitetes Gestalten lädt Sie ein zu einer Begegnung mit Ihren Emotionen und Gefühlen; dazu, Ihrer Seele wieder mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Daher sind auch keine „künstlerischen“ Vorkenntnisse oder besondere Begabungen gefragt; umgekehrt werden Sie erleben, dass als Ergebnis Ihrer kreativen Tuns immer wieder einfache, kraftvolle Arbeiten entstehen, die auch ästhetisch beeindrucken und zu lebendigen Kunstformen werden. So etwas macht Spaß und führt zu ganz positiven, heilsamen Rückwirkungen auf Ihre Motivation und Grundstimmung.
Über die Gestaltung zum Wort
Wenn sie wollen, nehmen wir das, was über Form und Farbe in die Sichtbarkeit gekommen ist, als Ausgangspunkt für ein in alle Richtungen offenes Gespräch. Wir reflektieren Ihre aktuelle Situation und leiten einen Verarbeitungsprozess belastender Ereignisse Ihres Lebenswegs ein; mit der Zielsetzung, überkommene Verhaltensweisen abzulegen und neue, positive Lebensperspektiven zu entwickeln.
Phantasiereisen, Imaginations – und Entspannungsübungen begleiten das Angebot.
Mehr Info unter www.therapieraum-ulm.de

Warum Kunsttherapie?
Das Potential des begleiteten Gestaltens ist in seiner gesamten Bandbreite hier nicht darstellbar; hier stellvertretend zwei der wichtigsten kunsttherapeutischen Ansätze:
Interesse für sich und die Welt wecken.
Lebenskrise oder psychische Störung sind heute oft auch eine Beziehungsstörung mit der eigenen Person. Viele Menschen spüren sich selbst nicht mehr, haben keinen Zugang zu ihren Gefühlen, fühlen sich vom Lebensfluss abgeschnitten. Für sie ist es von besonderer Bedeutung, eine bewusste Rückschau Ihrer Erlebnisse, Emotionen und Gedanken zu halten. Wieder mehr in Kontakt zu ihrem inneren Selbst, ihrer familiären oder spirituellen Identität zu kommen. Durch ein Zurückgehen zu den eigenen Wurzeln sich und die Welt neu zu entdecken. Insofern ist Gestalten ein In-Beziehung-treten mit sich selbst; eine Kontaktaufnahme mit dem schöpferischen und an sich heilen, inneren Wesenskern. Gestaltung ermöglicht ein Sich-Wieder-Finden, bricht innere Erstarrungen auf und stellt die Verbindung zum Lebensfluss wieder her. Über Form und Farbe lässt sich die äußere Welt nach und nach wieder zurück erobern.
Zur Sprache bringen
Menschen in psychischen Notlagen haben es vielfach verlernt oder nie wirklich gelernt, über sich selbst zu sprechen. Es fällt ihnen oft sehr schwer, die Bedeutung ihrer Eindrücke und Erlebnisse in angemessene Worte oder aushaltbare Gefühle zu „übersetzen“.
Vor diesem Hintergrund kann das Zur-Sprache-bringen zu der am meisten Angst machenden Forderung werden, der sich Menschen mit Depression, Ängsten, Traumatisierungen oder Suchtverhalten ausgesetzt sehen. Im kunsttherapeutischen Atelier können Sie frei gestalten und experimentieren und sind somit von dem unmittelbaren Druck, verbal etwas preisgeben zu müssen, entlastet. In der Zielsetzung strebt Gestaltungstherapie mittelfristig die Übersetzungsarbeit an, das Zur-Sprache-Bringen des Unaussprechbaren in kleinen Schritten.
Mehr unter www.therapieraum-ulm.de
Gesprächsorientiertes coaching
Bei Konflikten mit sich selbst, mit Anderen, mit dem Leben oder Teilaspekten des Lebens, ist es oft sinnvoll, den persönlichen Standort mit einer außenstehenden und dafür ausgebildeten Person zu klären; sich von Ihr aus der Krise begleiten zu lassen, bis man seinen Weg wieder selber sehen kann und neues Vertrauen in sich und seine Entscheidungsfähigkeit gefunden hat. In der psychologischen Gesprächsführung rede ich mit Ihnen über Ihre Gedanken und Gefühle, über zwischenmenschliche Probleme und Konflikte. Sie dürfen so sein wie Sie sind und werden von mir mit Ihren Gefühlen und Ängsten vorbehaltlos angenommen. Die Aufdeckung der Hintergründe oder tiefenpsychologische Aspekte spielen eine untergeordnete Rolle. Die gemeinsame Zielsetzung wären eher z. B. die Bewusstmachung und Veränderung destruktiver, hinderlicher, oft irrationaler Glaubenssätze. Das Umdeuten und Einüben neuer und realistischer Verhaltensweisen und – strategien. Sie erlernen im Sinne eines Selbstmanagement – Ansatzes das eigene Verhalten zu beobachten, zu verändern und zu steuern; auf diesem Weg kann dann auch die Verarbeitung belastender Erlebnisse Ihrer Vergangenheit liegen. Ihre aktive Mitgestaltung am therapeutischen Prozess ermöglicht den Abbau und die Bewältigung Ihres persönlichen Leidensdrucks, so dass Ihre Lebensqualität nachhaltig verbessert wird.

Krisengespräch
Manchmal kommt man im Leben an einen Punkt, an dem man nicht mehr weiter weiß.
Ob es um andauernden Streit in der Beziehung geht, um berufliche Konflikte oder Stress-Situationen, um Themen wie Einsamkeit, Trennung, Gewalt, Sexualität oder den Verlust geistig-spiritueller Heimat – eine zeitnahe Aussprache bietet Ihnen in Krisensituationen die Möglichkeit für eine erste Entlastung. Sie können in aller Ruhe von sich und Ihrer Situation erzählen und dabei Ihre Gedanken und Gefühle sortieren. Was die wirklich wichtigen Bezugspunkte in Ihrem Leben sind, wird beim Aussprechen Ihrer Sorgen und Zweifel oft von allein viel klarer. Ich unterstütze Sie bei der Suche nach den tieferen Gründen für Ihre Probleme und nach einem Weg aus der Krise, der zu Ihnen passt. Eigene Sorgen und Ängste jemandem anvertrauen zu können führt oft schon zu einer nachhaltigen Stabilisierung Ihrer aktuellen psychisch-emotionalen Belastung.

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Praktika in der Ausbildungszeit:
Bruderhaus Diakonie, Landheim Buttenhausen; Psychiatrie Bad Schussenried; Alpenklinik Isny – Neutrauchburg, Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie.

Berufserfahrung als Dipl. Kunsttherapeut: Klinik am schönen Moos, Bad Saulgau, REHA – Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie; Schussentalklinik Aulendorf, Rehaklinik für internistische Psychosomatik; Panorama – Fachklinik Scheidegg, Reha - Klinik und Filderklinik, anthroposophisch - internistische Fachklinik.

2014 Heilpraktiker für Psychotherapie, LA Tübingen, und eigene Atelier – Praxis in Ulm

mehr Info zur Vita unter www.therapieraum-ulm.de


2594
Seitenaufrufe seit 07.07.2017
Letzte Änderung am 24.07.2017