Claudia Ammer-Bosse

Claudia Ammer-Bosse

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Hörneweg 123
26129 Oldenburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Körperpsychotherapie, Kreative Therapie (Tanz, Kunst, Gestaltung), körperorientierte Traumatherapie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Gesprächstherapie
  • Kunsttherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung
  • Tanztherapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Herausforderungen: annehmen - bewegen - bewältigen

Immer wieder im Leben geraten wir Menschen - als Kinder oft unbemerkt - in Lebenssituationen, die uns besonders fordern. Früher oder später zeigt sich der Wunsch nach einer Lösung, nach Veränderung und Bewältigung. Oft bedarf es hierzu eines ersten, mutigen Schrittes auf dem Weg zur Lösung. Nehmen wir mit dem ersten Schritt die Herausforderung an, verbirgt sich darin die wunderbare Chance, unser Leben in eine positivere Richtung zu bewegen.
In der Bewältigung wachsen wir und werden emotional stärker.

Solche Herausforderungen können belastende Lebenssituationen sein:

- Belastungen am Arbeitsplatz
- in der Schule, an der Uni
- Trennung oder Scheidung
- Beziehungsprobleme
- eine schwere Erkrankung (z.B. Krebs)
- Tod eines geliebten Menschen, Trauer

Oder belastende körperliche Symptome:

- Schlafstörungen
- Verspannungen
- Nervosität und Hektik
- Unruhezustände (unruhige Beine)
- Schmerzen
- Kribbeln oder unerklärliche Taubheitsgefühle

Oder überwältigende Gefühle:

- Hilflosigkeit
- Ohnmacht
- Trauer, Depression
- Angst und Panik

Meine therapeutische Haltung, mein Methodenrepertoire und meine Kompetenzen

Meiner Erfahrung nach trägt jeder Mensch das Potenzial und die Ressourcen für persönliche Lösungswege in sich. Mein Verständnis von Therapie ist deshalb, Klientinnen darin zu unterstützen, Potenziale und Ressourcen sichtbar, erfahrbar und greifbar werden zu lassen, um diese im Alltag zu nutzen.
Neben dem Gespräch arbeite ich deshalb mit kreativtherapeutischen (tiefenpsychologisch fundiert, Humanistische Psychologie) und körpertherapeutischen Methoden.
Sie spüren, erleben und erproben Lösungsimpulse, erkennen und reflektieren diese und können sie damit in ihr Leben integrieren. Schritt für Schritt begegnen Sie Herausforderungen mit wachsender Sicherheit.
Ich arbeite in der Haltung der Wertschätzung mit dem Vertrauen in die Klientinnenkompetenz: Sie kennen sich am Längsten und am Besten. Deshalb sind Sie, was Sie selbst betrifft, kompetenter als jede Therapeutin es sein könnte. Sie übernehmen die Führung, ich begleite Ihren Prozess mit Resonanzfähigkeit, Einfühlungsvermögen, methodischer Vielfalt und Kompetenz. In meinem Repertoire befinden sich zahlreiche Methoden und Modelle aus der Kreativen Therapie (Tanz- und Bewegungstherapie, Kunst- und Gestaltungstherapie), der Körperpsychotherapie und der modernen, körperorientierten Traumatherapie (inspiriert von Somatic Experiencing (R) - SE, nach Peter Levine).

Nach meinem Pädagogikstudium habe ich zwei 2,5 jähr. Ausbildungen bei der Zukunftswerkstatt Therapie-Kreativ (zkw t-k) absolviert und bilde mich fortlaufend weiter.
Ich arbeite, zusätzlich zu meiner Praxis, ehrenamtlich beim Ambulanten Hospizdienst Oldenburg und nehme dort an Fortbildungen teil, deren Grundlage das systemische Arbeiten (Systemische Familientherapie) darstellt. Demzufolge fließt auch dieser Ansatz in meine Arbeit ein.
Die staatliche Anerkennung als Heilpraktikerin für Psychotherapie rundet meine Kompetenzen ab.

"Wenn Worte allein nicht reichen..." - meine Arbeit mit Erwachsenen, Paaren, Kindern und Jugendlichen

Dieses Zitat von Dr. Udo Baer begleitet mich seit meiner Ausbildung bei ihm.
Lösungen finden sich selten "nur" über Nachdenken, Wieder-erzählen, Grübeln. Und da das Denken und das Sprechen eng miteinander verknüpft sind, finden sich auch beim "nur darüber sprechen" selten Lösungen.
Sehr vereinfacht ausgedrückt entziehen manche Erlebnisse sich dem bewussten Verstand und sind mit diesem deshalb auch nicht erreichbar. In der Therapie ist es wichtig, auch mit dem ältesten Gehirnteil ("Reptiliengehirn") zu arbeiten, um solche Erlebnisse auflösen zu können. Wir erreichen ihn im kreativen Tun und auf der Körperebene und müssen den bewussten Verstand (der gerne viel spricht) dabei umschiffen. Die reine Gesprächstherapie greift hier manchmal zu kurz, weil weitere Methoden zur Lösung ausgelassen werden. Denken und Sprechen sind eng miteinander verknüpft, deshalb ist es wichtig, über das Denken und Sprechen hinauszugehen, um Lösungen zu finden.
Lösungen finden sich im spielerischen, kreativen, körperorientierten Prozess: im Erspüren, Erproben, Experimentieren und den sich daraus entwickelnden Erfahrungen. Lösungen finden sich im Handeln und Tun - indem wir die Dinge in Bewegung bringen.

Kinder und Jugendliche:
Kinder und Jugendliche teilen sich erst mit zunehmendem Alter verbal mit. Deshalb ist der "nonverbale" Zugang hier besonders wertvoll. Das Gestalten mit Farben, Stoff, Papier, Wolle, Ton, ... das Bewegen mit und ohne Musik und das Spielen sind wertvolle Zugänge und Ausdrucksmöglichkeiten. Gleichzeitig bieten kreative Zugänge ganzheitliche und nachhaltige Erlebnismöglichkeiten: für eigene Stärken und eigenes Potenzial. Selbstwert und Selbstbewusstsein werden positiv beeinflusst.

Erwachsene:
Jeder Mensch verfügt über kreatives Potenzial! Wenn Sie sich die Erlaubnis geben zu experimentieren , ohne "richtig oder falsch", werden sich Erlebnisräume öffnen, in denen Sie Erkenntnisse gewinnen. Diese lassen sich bündeln und wörtlich auf den Punkt bringen, damit sie auch im Lebensalltag unterstützend wirken.

Weitere und ausführlichere Informationen entnehmen sie bitte meiner Website: www.praxis-ammer-bosse.de


Laut §5 Telemediengesetz und §55 Rundfunk-Staatsvertrag ist verantwortlich für den Inhalt des Textes meiner Seite:



Claudia Ammer-Bosse

Heilpraktikerin für Psychotherapie



Hörneweg 123

26129 Oldenburg

Telefon:0441/77921355

E-Mail: claudia.ammer-bosse@gmx.de



Text: Claudia Ammer-Bosse

Bilder: Claudia Ammer-Bosse




Urheberrechte:

Die hier veröffentlichten Daten, Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Für Fehler im Text wird keine Haftung übernommen. Trotz sorgfältiger Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.



Berufsbezeichnung:

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Berufsbezeichnung verleihender Staat:

Bundesrepublik Deutschland

Die Prüfung zur Ausübung der Heilkunde nach dem Heilpraktikergesetz -beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie- wurde am 18.11.2015 durch das Gesundheitsamt Lüneburg abgenommen.

Die zuständige Aufsichtsbehörde - das Gesundheitsamt der Stadt Oldenburg, Industriestraße 1, 26121 Oldenburg - hat die Zulassung am 17.12.2015 erteilt.



Rechtsgrundlagen:

Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikergesetz, BGBI. III 2122-2). Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz (BGBI. III 2122-2-1)

Berufsordnung für Heilpraktiker:

Diese Regelungen sind nachzulesen unter:

http://www.udh-bundesverband.de/content/e135/e1054/index ger.html



Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

1662
Seitenaufrufe seit 28.11.2018
Letzte Änderung am 03.06.2020