Ines  E. Walter

Dipl.-Psych. Ines E. Walter

Veränderungsprozesse begleiten: Wandlung und Gestaltung der eigenen Zukunft

Ebelingstr. 14a
10249 Berlin (Gemeinschaftspraxis "praxiskreis")
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Gestalttherapeutin, systemische Supervisionsausbildung, traumaverarbeitende Verfahren: Brainspotting, EMDR, systemisch-konstruktivistische Systemaufstellungen
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Heilpraktikerzusatzversicherung

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • EMDR
  • Gestalttherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Körperorientierte Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Anliegen und Themen

Aus eigener Erfahrung weiß ich wie nutzbringend es ist, den Weg nach innen anzutreten. Es ist nicht der einfachste Weg, aber einer der letztlich zu mehr Zufriedenheit, Sinnhaftigkeit und Lebendigkeit führt.
Das aber braucht Zeit. Zeit, die Sie sich schenken (müssen). Das erscheint in unserer schnelllebigen Zeit mit dem Versprechen der schnellen Bedürfnisbefriedigung erst einmal wenig attraktiv. Die Versprechen nach schneller Befriedigung werden aber schnell schal, wenn Sie nicht mit sich in Kontakt sind, wenn Sie sich "zu" gemacht haben, um alles nicht so zu spüren und zu merken.
Ich begleite Sie darin, sich und Ihre Bedürfnisse zu spüren, die Bewusstheit darüber zu erlangen worum es eigentlich in Ihrem Leben geht, was Sie umgehen, was Sie verstecken, was Sie nicht wahrhaben wollen und was Sie aber letztlich daran hindert ganz in dieser Welt zu sein, Glück und Zufriedenheit zu erleben.

Ein besonderes Interesse habe ich für die Themen Flucht und Trauma...insbesondere beschäftige ich mich mit Behandlungsmöglichkeiten bei psychischem Trauma (bifokales Vorgehen, Unterstützung bei akuten Symptomen, Unterstützung organismischer Selbstregulation, Integration von ausgeblendeten Anteilen)...hierfür bilde ich mich regelmäßig weiter.
Außerdem habe ich ein besonderes Interesse am Thema Gender, Transgender, Queer, Geschlechts- und Rollenidentität. Hierzu berate und begleite ich Sie gern.
Außerdem begleite ich langjährig bei beruflicher (Re-)Integration, Visionssuche und beruflicher und persönlicher Profilierung (siehe dazu auch www.mach-es-konkret.de).

Verfahren und Methoden

In der Gestalttherapie geht es vor allem anderen darum, Bewusstheit darüber zu erlangen wonach Sie sich sehnen, was Sie "eigentlich" wollen und wie Sie sich selbst im Weg dabei stehen. Erst wenn die Dinge auf dem Tisch liegen, erst wenn Sie sehen und erleben wie Sie "ticken", erst dann können Sie gute Entscheidungen darüber treffen wie Sie Ihr Leben leben wollen, was Sie zufrieden macht und was Sie sich wünschen. Ich arbeite dabei mit Methoden, die Ihre Bewusstheit über sich, ihr Spüren, Ihren Kontakt zu sich und der Welt erweitern und ihre Emotionen und Gefühle deutlich machen...eben gestalttherapeutisch. Außerdem arbeite ich mit Systemaufstellungen, bin traumasensibel und bearbeite Verstrickungen und Traumata u.a. mit Brainspotting und EMDR (EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, was auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung bedeutet). Außerdem arbeite ich bewusstseinserweiternd mit holotropem Atmen (was bewusstseinserweiternd wirkt ohne Einnahme von Substanzen) sowie mit Elementen aus der Gestaltarbeit der "Heldenreise" (nach Paul Rebillot).

Therapiekosten und Termine

Termine:
Ich habe immer wieder -auch kurzfristig- Therapietermine frei...am Schnellsten erreichen Sie mich per Mail. Telefonisch bin ich im Normalfall Mittwoch- und Donnerstagvormittag (9-12) erreichbar. Sollten Sie mich nicht persönlich antreffen, schreiben Sie mir bitte per Mail oder sprechen Sie mir auf die Mailbox.
1. "Psychotherapie to go (für die Schnelllebigen)": Sie rufen an, wir vereinbaren kurzfristig (innerhalb von zwei Wochen) einen Termin, wir bearbeiten 60 Minuten Ihr Anliegen, sie bezahlen sofort (gerne auch mit Rechnung) i.d.R. 80 €/Stunde und Sie kommen wieder, wenn und wann Sie wollen.
2. "Psychotherapie to stay (frei nach dem Motto: Wenn du schnell ankommen willst mach langsam): Sie wollen regelmäßig kommen? Sie wissen nicht genau, was Ihr Anliegen ist? Sie brauchen (mehr) Zeit? Sie wollen eine belastende Situation bearbeiten? Dann vereinbaren Sie mit mir einen Termin für ein Vorgespräch zur Therapieplanung und/oder zur Schärfung Ihres Anliegens. Vorgespräche dauern bis zu 50 Minuten und finden i.d.R. in der Praxis statt. Vorgespräche in der Praxis sind Arbeitszeit...in der Regel stelle ich Ihnen dafür einen halben Kostensatz in Rechnung. Das sind derzeit 40,00 €. ...Anfragen und Nachfragen per Mail oder telefonisch sind selbstverständlich kostenfrei.
Für Ermäßigungen bin ich offen...sprechen Sie mich darauf an.
Als Psychologin unterliege ich der Schweigepflicht...Ihre Anliegen sind bei mir in sicheren Händen.

Kostenerstattung versus Selbstzahlung

Unsere gesundheitliche Versorgungslandschaft ist nicht ganz einfach zu verstehen, deshalb folgt hier eine Information über die unterschiedlichen Möglichkeiten für Psychotherapie:
Bislang gibt es in Deutschland drei anerkannte Psychotherapieverfahren, ein viertes Verfahren befindet sich derzeit in der Überprüfung. Nur in diesen Verfahren kann eine Approbation erfolgen. Diese kann nur erfolgen, wenn als Grundberuf die Psychologie oder Medizin abgeschlossen vorliegt. Und nur dann ist eine Kostenübernahme bei allen Kassen möglich (sofern ein Kassensitz besteht).
Alle diejenigen, die sich für andere Psychotherapieverfahren (mit anderen Grundhaltungen und anderen Methoden) oder andere Grundberufe entschieden haben, dürfen heilend nur dann tätig werden, wenn sie eine Heilpraktikerausbildung absolviert und einen Heilpraktikerschein (in diesem Fall eingeschränkt hinsichtlich der Ausübung von Psychotherapie) erworben (und damit urkundlich nachweisen können) und sich beim zuständigen Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) angemeldet haben.
Je nachdem für welche Krankenkasse mit welchen Konditionen Sie sich entschieden haben -also gesetzlich oder privat, mit oder ohne Zusatzversicherung für Leistungen nach dem Heilpraktikergesetz- werden die Kosten für Psychotherapie ganz unterschiedlich übernommen oder erstattet.
Sie sind privat versichert? Dann besteht die Möglichkeit, dass die Heilpraktikerleistungen in den Leistungskatalog aufgenommen wurden. Fragen Sie Ihre Krankenkasse!
Sie haben eine entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen? Dann haben Sie gute Chancen, dass die Kosten von Ihrer Kasse voll oder anteilig (meist zu etwa 80 %) übernommen bzw. erstattet werden. Informieren Sie sich!
Sie sind gesetzlich versichert? Obwohl Heilpraktikerleistungen im Regelfall aus dem allgemeinen Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen herausgenommen wurden, besteht dennoch im Einzelfall die Möglichkeit, dass die Kosten einer Psychotherapie übernommen werden. Das unterliegt einer Einzelfallprüfung und ist unter Umständen auch abhängig von Ihrer bisherigen Krankengeschichte und deshalb nicht so einfach zu beantworten. Wenn Sie sich unsicher sind, ob eine Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz von Ihrer Kasse übernommen wird, sprechen Sie mich bitte darauf an und informieren Sie sich dann bei Ihrer Krankenkasse. Ich gebe Ihnen dazu gerne eine kurze telefonische Auskunft.
Außerdem besteht natürlich für Sie grundsätzlich die Möglichkeit, die Kosten für eine Psychotherapie selbst zu übernehmen (Selbstzahler*innen).
Lesen Sie dazu die Vorteile für Selbstzahler*innen gegenüber kassenärztlich bezahlter Therapie:
Sie erhalten zeitnah, in der Regel (außer in den Sommerferien) innerhalb von 2 Wochen einen Termin. Ein schneller Therapiebeginn verhindert bei bestimmten psychischen Störungen bzw. bei bestehendem Leidensdruck eine unnötige Verschlimmerung der Symptome und sichert Ihnen in akuten Krisensituationen die notwendige Unterstützung zu.
Die Beratung/Therapie findet absolut anonym und diskret statt. Es werden weder ihre Versicherungskarte noch andere Krankenunterlagen erfasst. Auskünfte gegenüber Dritten finden nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis statt.
Das kann besonders wichtig sein, wenn Sie:
● eine Berufsunfähigkeits-, Lebens- oder Zusatz-Krankenversicherung abschließen möchten, da eine diagnostizierte psychische Erkrankung/erfolgte Psychotherapie in der Regel eine Tariferhöhung (erhöhtes Risiko) zur Folge hat,
● eine Verbeamtung anstreben
● nicht möchten, dass die für eine Diagnose erhobenen persönlichen Daten in einem Bericht bei der Krankenkasse aktenkundig werden.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen, in dem wir weitere Fragen zu Ihrem Anliegen besprechen können. Alle Informationen über Sie behandle ich natürlich absolut vertraulich.


945
Seitenaufrufe seit 29.07.2016
Letzte Änderung am 21.09.2018