Foto von Rudolf Gaßenhuber

Dipl.-Päd. Rudolf Gaßenhuber

Heilkunde Psychotherapie, philosophische Beratung

Wassergasse 10
93059 Regensburg (Stadtamhof)
0941 - 54324
www.kontingenztherapie.de Karte ansehen   schreiben

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Ihre eingegebene E-Mail-Adresse ist ungültig. Bitte korrigieren Sie Ihre Angabe.

Die von Ihnen eingegebenen E-Mail-Adressen stimmen nicht überein. Bitte korrigieren Sie Ihre Angaben.

Ihr E-Mail-Anbieter AOL lehnt E-Mails mit identischer Absender- und Empfänger-Adresse ab. Bitte verwenden Sie zum Testen eine andere E-Mail-Adresse.

Sie haben keinen Nachrichteninhalt angegegeben.

Sie haben das Kontaktformular zu schnell abgeschickt. Bitte warten Sie einen Moment.

Sie haben die maximale Anzahl an Kontaktanfragen für heute erreicht. Bitte versuchen Sie es morgen erneut.

Die Verwendung des Kontaktformulars ist nur mit aktivierten Cookies möglich. Im Zweifel verwenden Sie bitte einen anderen Browser.

Ihre Nachricht wurde gesendet!

Beim Versenden ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Pädagogik, Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Kostenerstattung möglich

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Gestalttherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Hypnosetherapie
  • Integrative Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie / EMDR

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Hilfe bei Angst, Verzweiflung, Erschöpfung, Leere, Sucht

Ich biete Psychotherapie nach humanistischen Methoden: Focusing, Gestalttherapie, systemische Arbeit mit inneren Teilen, Gesprächstherapie, tiefenpsychologisch fundierte Therapie

Humanistische Psychotherapie

In der humanistischen Psychotherapie hat die persönliche Begegnung im Dialog, Verstehen und Verstanden-werden einen zentralen Stellenwert für den Behandlungserfolg. Das sich vertiefende Verstehen ist erleichternd, heilend und sehr wirksam.
Gehört werden, gesehen werden, verstanden werden sind Grundbedürfnisse eines jeden Menschen. Therapeutische Kommunikation führt zu mehr Selbst-verständnis und zu neuem Handeln und Empfinden unserer Mitmenschen und gegenüber unserer Welt insgesamt.

Verwendete Therapieverfahren

Focusing. Focusing ist eine Schule der Wahrnehmung. Wir lernen unsere wirklicheren Bedürfnisse und Empfindungen aufzuspüren, unsere "geheimen" Wünsche, die sich oft hinter einem ersten starken Gefühl verbergen.

Gestalttherapie. Mit gestalttherapeutischen Methoden versuchen wir "offene Rechnungen", alte ungelöste Probleme wahrzunehmen und aufzulösen. Offene, noch unabgeschlossene Themen beschäftigen uns oft insgeheim oder "gärend" und binden eine Menge an Lebensenergie in unfruchtbarer Weise.

In der systemische Arbeit befassen wir uns mit unseren verschiedenen inneren Anteilen. Jeder kennt die "Stimme des Gewissens". In ähnlicher Weise können wir unsere verschiedenen Seiten (wie freundlich, streitlustig, kindlich, ängstlich usw.) als Stimmen in einem inneren Parlament begreifen. Alle diese Anteile wollen gehört werden und auf ihre Weise zu ihrem Recht kommen.

Gesprächstherapie. Bei allem Suchen, Forschen und Nachspüren darf die Beziehung zwischen Therapeut und Klient nicht in Vergessenheit geraten. Immer wieder kehren wir in der Sitzung in die konkrete Gegenwart zurück: hier begegnen sich zwei Menschen.

Tiefenpsychologie. Mit "Tiefe" sind hier alte, selbstverständlich gewordene Denk- und Fühlmuster gemeint. Der Weg zu ihrem Verständnis führt oft, aber nicht zwingend, in die Kindheit zurück. Als Kinder haben wir gelernt, manches nicht zu fühlen, nicht zu merken. Das Nicht-Wahrnehmen von ... war damals eine gute Lösung. Die "Lösungen" von damals sind heute nicht mehr die bestmöglichen. Neue Lösungen lassen uns empfindungsreicher und lebendiger werden.

Weiterführende Informationen

Viele weitere Informationen finden Sie auf meiner Internetseite:
www.kontingenztherapie.de


Letzte Änderung am 16.12.2013 6189 Seitenaufrufe seit dem 16.07.2010