Foto von Marion Bernadette Filser M.A.

Marion Bernadette Filser M.A.

Pädagogisch-Psychologische Praxis

Rathausplatz 10 Rgb.
82362 Weilheim i. OB (Obere Stadt)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • M.A. Magister Artium (Univ.) Psychologie, Pädagogik; Kinder-und Jugendlichentherapeutin, Einzel, Paar-und Familientherapeutin (Deutschland)- - - Master of Arts MA Psychology, Education; Child and Youth Counselor and Therapist, LMFT , Trauma Professional (USA)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Abrechnungsmöglichkeiten: siehe unter Kontakt am Ende der Seite

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • AD(H)S Kompetenz Netzwerk München; ADHS Deutschland e.V.
  • Bundesverband akademischer PsychotherapeutInnen e.V.
  • BVAD- Bundesvereinigung Aufmerksamkeitsstörung Deutschland
  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie
  • Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie
  • Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.
  • Informations-und Forschungsbund Hochsensibilität e.V.
  • International Association of Trauma Professionals™
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Beratung - Diagnostik - Training - Therapie

Kinder, Jugendliche

- Lern-Leistungsstörungen / Teilleistungsstörungen AD(H)S Aufmerksamkeit - Konzentration - Lernschwierigkeiten, Schullaufbahn -- LRS, Legasthenie, Dyskalkulie, Störungen in der auditiven und/oder visuellen Wahrnehmungsverarbeitung
- psychoreaktive Verhaltensstörungen -- Aufmerksamkeits-und Konzentrationsprobleme, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität (ADS / ADHS),
Autismus - Spektrum - Störungen (Asperger Syndrom) und Schnittstellen zu
- Hochsensibilität HSP (Highly Sensitive Person) - Hochsensible Kinder, Jugendliche
- emotionale Herausforderungen/Probleme/Störungen -- Ängste, depressive Episoden, Selbstwert- Identität, Traumaerfahrungen, Schul- und Versagensängste, Mobbing, Geschwisterrrivalität, Trennungs,- Scheidungsproblematiken

Erwachsene und Familien
- Elternberatung, Begleittherapie im Spektrum kinder-und jugendpsychologischer Herausforderungen (siehe Arbeitsschwerpunkte Kinder-und Jugendliche)
- zu allen anderen unter 'Behandlungs-Stichpunkte' angegebenen Bereichen individuelle Abklärung des Vorstellungsanlasses

Seminartätigkeit in der Erwachsenenbildung
Kooperation und Netzwerkarbeit mit Therapeuten, Schulen, Ärzten, Heilpraktikern, Osteopathen, Ergotherapeuten, Kliniken, Amt für Jugend und Familie ( Zulassung im Landkreis WM-SOG und Bad Tölz)

Verfahren und Methoden

Kinder und Jugendliche: Einzel- und Gruppensetting

- systemische Kinder- und Jugendlichentherapie mit Bezugspersonenarbeit / Eltern-und Familienberatung/therapie
- systemische Traumatherapie speziell Entwicklungstrauma (Familie, Schule)
-Trauma fokussierte kognitiv-behaviorale Therapie nach Unfall, Gewalterfahrung und/oder traumatischer Trauerreaktionen nach Verlust
- lösungsorientierte Spieltherapie und Gesprächstherapie
- Verhaltenstherapie --> CBT Cognitive Behaviorale Therapy
- Integrative Lern-und Verhaltenstherapie bei Schul-und Prüfungsangst, Aufmerksamkeits Defizit Syndrom mit /ohne Hyperaktivität AD(H)S, Teilleistungsschwächen/störungen wie LRS, Legasthenie ; Spezialqualifikation für LRS in der Fremdsprache Englisch - Rechenschwäche, Dyskalkulie,
Legasthenie/Dyskalkulietherapie mit Teilfinanzierung durch das Jugendamt der Abteilung wirtschaftliche Kinder--und Jugendhilfe (Voraussetzung gültiges Facharztgutachten mit Vermerk zu § 35 a SGB VIII)
komplementär päd-psychologisch fachgebundene Lernförderung im Rahmen von Lern-Leistungsproblemen, Schulangst, Prüfungsangst, Mobbing
Marburger Konzentrationstraining (MTK) für Schulkinder, Jugendliche inkl.
Educational Kinesiology
- Training sozialer Kompetenzen für selbstunsichere Kinder - für AD(H)S Kinder
- Diagnostik, Training und Therapie für Hochsensible Kinder und Jugendliche (HSP) Info: http://www.hochsensibel.org/dokumente/Juniorinfo.pdf
- AURA-SOMA® Farbtherapie
-Ernährungsberatung
- Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung)

Erwachsene: Einzel- Paar- oder Familiensetting

- klientenzentrierte Gesprächs(psycho)therapie
- systemische Einzel, Paar-und Familientherapie
- Verhaltenstherapie CBT cognitive-behaviorale Therapie
- mehrphasig integrative Therapie von Traumafolgestörungen mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt /Traumatherapie
- psychologisches Coaching
- Mediation (Trennung, Scheidung, Familie)
- Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung)
- Beratung und Therapie für Hochsensible Erwachsene (HSP) http://www.hochsensibel.org/
Videos: http://www.youtube.com/watch?v=W80oIQUdfqw

- AD(H)S Elternschulungen nach Richtlinien des Familien Coach Projektes - ADHS Zentrum München

Behandlungsphilosophie

Gemäß meinem Motto 'Was ich tue, ganz in Ruhe und mit Mut - das wird gut!', versuche ich 'kleine und große' Menschen in ihrer Einzigartigkeit dort 'abzuholen' wo sie gerade stehen und durch innere wie äußere Haltung

Wertschätzung
Verständnis
Authentizität im Sinne der Echtheit von Sein und Wirken

einen Veränderungsprozess mit Blick auf 'das große Ganze' anzustoßen - - - 'Der Weg ist das Ziel'... damit Probleme oder Schwächen als Herausforderung sowie Entwicklungschance persönlichkeitsbildend verstanden als auch genutzt werden können.

Wie wirkt Therapie?
Aus wissenschaftlicher Sicht (nach Grawe) tragen auf der Grundlage einer tragfähigen Patient/Klient - Therapeutenbasis folgende Faktoren - in individueller Gewichtung - wesentlich zum Gelingen einer Therapie bei:

* Ressourcenaktivierung: Nutzung der Stärken des Patienten/Klienten und seines sozialen Umfelds
* Klärung von Problemen: Einsicht und Verstehen fördern
* Problemaktualisierung: Schwierigkeiten müssen in der Therapie real erlebbar werden
* Aktive Hilfe zur Problembewältigung: Aktive Vermittlung und Einübung von neuen Bewältigungsstrategien
* Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Professionen im Sinne und zum Nutzen des Patienten/Klienten

Kontakt und Abrechnungsmöglichkeiten

Bei Fragen zu Verfahren, Methoden und Abrechnungsmöglichkeiten im Einzelfall, Anfragen zu Beratungsgesprächen oder Therapieplätzen freue ich mich über einen schriftlichen oder telefonischen Kontakt

Hinweis zu Abrechnungsverfahren:
- KEINE Abrechnung mit gesetzlichen Krankenkassen
- Selbstzahler
- Private Krankenversicherung je nach Tarif , Jahresrahmen, Wartezeit und Diagnosevergabe
- Private Zusatzkrankenversicherung (auch bei gesetzlich Versicherten möglich)

Bei Kinder u Jugendlichen: in Fällen Teilkostenübernahme über Kinder-und Jugendhilfe §35a SGB VIII im Landkreis WM-SOG und Bad Tölz prüfbar, wenn Facharztgutachten bereits vorliegt


STAATLICHE ZULASSUNG ZUR AUSÜBUNG HEILKUNDLICHER PSYCHOTHERAPIE (HPG) (gemäß § 2 Abs. 1 der 1. DV HeilprG, sowie dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 10.02.1983 - BVerwG 3 C 21.82) vom 25.10.2006 durch das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München– S-KVA, Dachauer Str. 90, 80335 München, Abteilung Öffentliches Gesundheitswesen

Gegenwärtig zuständige Aufsichtsbehörde: Landkreis Weilheim-Schongau - Abteilung Öffentliches Gesundheitswesen

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

13140
Seitenaufrufe seit 10.07.2009
Letzte Änderung am 07.10.2017