F20-F29 Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (Seite 3/9)

F21 Schizotype Störung

Eine Störung mit exzentrischem Verhalten und Anomalien des Denkens und der Stimmung, die schizophren wirken, obwohl nie eindeutige und charakteristische schizophrene Symptome aufgetreten sind. Es kommen vor: ein kalter Affekt, Anhedonie und seltsames und exzentrisches Verhalten, Tendenz zu sozialem Rückzug, paranoische oder bizarre Ideen, die aber nicht bis zu eigentlichen Wahnvorstellungen gehen, zwanghaftes Grübeln, Denk- und Wahrnehmungsstörungen, gelegentlich vorübergehende, quasipsychotische Episoden mit intensiven Illusionen, akustischen oder anderen Halluzinationen und wahnähnlichen Ideen, meist ohne äußere Veranlassung. Es lässt sich kein klarer Beginn feststellen; Entwicklung und Verlauf entsprechen gewöhnlich einer Persönlichkeitsstörung.  

Latente schizophrene Reaktion

Schizophrenie:

· Borderline

· latent

· präpsychotisch

· prodromal

· pseudoneurotisch

· pseudopsychopathisch

Schizotype Persönlichkeitsstörung

Exkl.:  Asperger-Syndrom ( F84.5 )

Schizoide Persönlichkeitsstörung ( F60.1 )

 © Copyright WHO/DIMDI 1994/2004