F00-F09 Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen (Seite 6/10)

F04 Organisches amnestisches Syndrom

Nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt

Ein Syndrom mit deutlichen Beeinträchtigungen des Kurz- und Langzeitgedächtnisses, bei erhaltenem Immediatgedächtnis. Es finden sich eine eingeschränkte Fähigkeit, neues Material zu erlernen und zeitliche Desorientierung. Konfabulation kann ein deutliches Merkmal sein, aber Wahrnehmung und andere kognitive Funktionen, einschließlich Intelligenz, sind gewöhnlich intakt. Die Prognose ist abhängig vom Verlauf der zugrunde liegenden Läsion.  

Korsakow-Psychose oder -Syndrom, nicht alkoholbedingt

Exkl.:  Amnesie:

· anterograd ( R41.1 )

· dissoziativ ( F44.0 )

· retrograd ( R41.2 )

· o.n.A. ( R41.3 )

Korsakow-Syndrom:

· alkoholbedingt oder nicht näher bezeichnet ( F10.6 )

· durch andere psychotrope Substanzen bedingt ( F11-F19 , vierte Stelle .6)

© Copyright WHO/DIMDI 1994/2004

Seite 6/10