Psychotherapie und Onkologie (Seite 4/8)

Krebsvorsorge

Tipps für Prävention und Früherkennung von Krebs

Risikofaktoren

Der beste Schutz vor Krebs ist ein gesundes Lebensverhalten. Folgende Faktoren beeinflussen die Entstehung von Krebs:

  • Rauchen 25% – 30%
  • Ernährung und Übergewicht 20% – 40%
  • Alkohol 3%
  • Berufliche Aspekte 4 – 8%
  • Infektionsbedingter Einfluss 5%
  • Schadstoffbedingter Einfluss 2%
  • Genetische Faktoren 5%

Krebsvorsorgeuntersuchungen

FrauenMänner

Gebärmutterhalskrebs

  • ab 20 einmal jährlich: Untersuchung des
    äußeren und inneren Genitales und Abstrichuntersuchung von Gebärmuttermund und Gebärmutterhals

Prostatakrebs

  • ab 45 einmal jährlich: Abtastung der Prostata vom Enddarm aus, Untersuchung des äußeren Genitales und Abtastung der Lymphknoten in der Leiste

Brustkrebs

  • ab 30 einmal jährlich: Abtastung Brüste und Achselhöhlen, Anleitung zur Brustselbstuntersuchung
  • ab 50 bis  69 alle zwei Jahre: Einladung zur Mammographie
 

Hautkrebs

  • ab 30 einmal jährlich (Frauen) bzw. ab 45 einmal jährlich (Männer)
    • Gezielte Befragung nach Hautveränderungen

Dickdarmkrebs

  • ab 50 einmal jährlich: Austastung des Enddarms (digitale rektale Untersuchung) und Test auf verborgenes (okkultes) Blut im Stuhl
  • ab 55 eine Dickdarmspiegelung (Koloskopie) - einmalige Wiederholung nach zehn oder mehr Jahren oder
  • Test auf okkultes Blut alle zwei Jahre
 Impfprogramme gegen Hepatitis und Humanes Papilloma-Virus (HPV)

Tipps für Krebsprävention

Die Broschüre „Schutz vor Krebs – Eine Informationsbroschüre zur Krebsprävention“ empfiehlt folgende Regeln für Ihre Gesundheit:

  • Rauchen Sie nicht! Wenigstens nicht in Anwesenheit von Nichtrauchern.
  • Vermeiden Sie Übergewicht.
  • Bringen Sie sich einmal pro Tag kräftig in Bewegung.
  • Essen Sie mehr und unterschiedliches Gemüse und Obst.
  • Essen Sie weniger Produkte, die tierisches Fett enthalten.
  • Begrenzen Sie Ihren Alkoholkonsum
  • Vermeiden Sie allzu intensive Sonnenbestrahlung
  • Halten Sie genauestens die Vorschriften ein zum Schutz vor Kontakten mit krebserregenden Stoffen. Folgen Sie den Sicherheitsvorschriften zum
  • Umgang mit Substanzen, die Krebs verursachen können.
  • Nehmen Sie an Programmen zur Hepatitis-B-Impfung teil und nutzen Sie die Möglichkeit der HPV-Impfung.

Tipps für Frauen:

Nehmen Sie die Früherkennungsuntersuchung auf Gebärmutterhalskrebs wahr. Frauen über 50 sollten am Mammographie-Screening zur Früherkennung von Brustkrebs teilnehmen.

Tipp für Männer und Frauen:

Männer und Frauen sollten an Maßnahmen zur Früherkennung von Dickdarmkrebs teilnehmen.