Frauke Wiesendahl

Dipl.-Psych. Frauke Wiesendahl

Psychologische Psychotherapeutin

Schmarjestraße 52
22767 Hamburg (1. OG, Ecke Max-Brauer-Allee) Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Mitgliedschaften

  • Arztregistereintrag: ENR 02/73017 Zulassungsbezirk Hamburg
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • Mitglied der Psychotherapeutenkammer Hamburg
Persönliches Profil

Therapieangebot

Herzlich Willkommen!
Als approbierte psychologische Psychotherapeutin (Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie) behandele ich Erwachsene ab 18 Jahren mit psychischen Erkrankungen und Belastungen.
Meine Therapie hat zum Ziel, unter Berücksichtigung Ihrer Erfahrungen und Ihrer Lebensgeschichte, ein Verständnis Ihrer Symptome zu entwickeln und mit Ihnen gemeinsam Bewältigungsmöglichkeiten sowie Lösungswege zu erarbeiten. Dabei ist mir ein ressourcenorientiertes und individuell angepasstes Vorgehen sehr wichtig. Neben den bewährten und wissenschaftlich erprobten Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie können systemische, emotionsfokussierte, achtsamkeitsbasierte und imaginative Techniken zum Einsatz kommen.

Berufserfahrungen

Diplom-Studium der Psychologie an der Universität Hamburg
Approbation Psychologische Psychotherapeutin, Verhaltenstherapie
Zusatzqualifikation Gruppentherapie und imaginative Verfahren

- Mehrjährige Tätigkeit als psychologische Beraterin von Familien, Eltern, Kindern und Jugendlichen im schulpsychologischen Kontext; Mitglied des Hamburger Schulkrisenteams
- Staatlich anerkannte Aus- und Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin bei der DGVT (Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie)
- Psychologische Tätigkeit in der Tagesklinik Altona, Schwerpunkt Depressions- und Angsterkrankungen
- Ambulante Psychotherapie im Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie unter Supervision in der Ausbildungsambulanz der DGVT Hamburg
- Approbation zur psychologischen Psychotherapeutin, Schwerpunkt Verhaltenstherapie
aktuell:
- Klinische Tätigkeit in einer psychiatrischen Institutsambulanz in HH-Bahrenfeld
- Selbstständige Tätigkeit in eigener Praxis
- Kontinuierliche Teilnahme an Supervision, Intervision und Weiterbildungen zur Qualitätssicherung

Kosten

Privatpraxis für Privatpatient*innen und Selbstzahler*innen

Meine Praxis ist eine Privatpraxis. Die direkte Abrechnung mit der gesetzlichen Krankenkasse ist leider nicht möglich.

Private Krankenkasse
In vielen Fällen übernimmt die private Krankenkasse, die Beihilfe oder die Heilfürsorge die Kosten für eine Psychotherapie. Bitte klären Sie rechtzeitig mit Ihrer Krankenkasse, welche Voraussetzungen für eine Kostenübernahme erfüllt sein müssen, in welcher Höhe die Kosten übernommen werden und lassen Sie sich ggf. die nötigen Formulare zur Beantragung der Therapie geben.
Mein Honorar richtet sich nach den in der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) festgelegten Sätzen.

Selbstzahler*innen
Auch wenn keine Diagnose vorliegt oder Sie aus persönlichen Gründen Ihre Krankenkasse nicht einbeziehen wollen, können Sie mein therapeutisches oder psychologisch beratendes Angebot als Selbstzahler*in in Anspruch nehmen.
Die Kosten der Behandlung richten sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Kostenerstattung
In der gesetzlichen Krankenkasse versicherte Patient*innen, die nachweislich kein zeitnahes Behandlungsangebot bei einem Therapeuten/ einer Therapeutin mit Kassensitz erhalten konnten, können sich bei Ihrer Krankenkasse um Kostenerstattung bemühen. Dieses Verfahren ist mit erhöhtem Aufwand verbunden und eine Bewilligung ist nicht garantiert.


921
Seitenaufrufe seit 27.12.2022
Letzte Änderung am 04.06.2023