Martin Weise

M.Sc. Klin. Psych. Martin Weise

Psychologischer Psychotherapeut

Dr.-C.-Otto-Straße 27
44879 Bochum
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master of Science Klinische Psychologie (Ruhr-Universität Bochum); Master of Advanced Studies Psychotherapie, Schwerpunkt Verhaltenstherapie (MASPTVT, Universität Bern, CH)
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Psychosoziale Berufe der DGVT, DGVT-BV e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
  • Psychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Ein psychisch erkrankter Mensch bleibt in erster Linie genau das - ein Mensch.

Es geht daher für mich zunächst darum, Ihr Problem aus Ihrer ganz persönlichen Perspektive zu verstehen. Dafür bemühe ich mich um eine wertschätzende, sichere und vertrauensvolle Atmosphäre. Ich gehe nicht davon aus, dass ich die passende Lösung für jede schwierige Lebenssituation bereits kenne, sondern biete stattdessen mein fortlaufend aktualisiertes Fachwissen an, um mit Ihnen gemeinsam "auf Augenhöhe" Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Dabei lege ich größten Wert auf den Respekt vor der Autonomie meiner Klientinnen/Klienten, d.h., dass jeder Mensch selbst entscheiden darf, was er verändern möchte (und was nicht). Neue Lösungswege sollten daher immer für Sie persönlich stimmig gestaltet sein und dürfen angepasst werden. Hierfür möchte ich insbesondere auch Ihre Stärken und Fähigkeiten sowie Ihre bisherigen Bewältigungsversuche in die Therapie einbeziehen.

Es ist mir wichtig, Sie selbst zum Experten für Ihr Problem zu machen, damit Sie langfristig selbstbestimmt Lebensqualität zurückgewinnen und erhalten können.

Verfahren und Methoden

Die kognitive Verhaltenstherapie (kVT), die ich schwerpunktmäßig nutze, geht davon aus, dass sich unser Denken, unsere Gefühle, unsere Körperreaktionen und unser Handeln gegenseitig beeinflussen. Einmal über frühere Lernerfahrungen geprägte Lebensmuster und emotionale Probleme können durch gemeinsames Hinterfragen und Üben in der Therapie Schritt für Schritt auch wieder umgelernt und durch langfristig günstigere bzw. gewünschte Denk- und Verhaltensmuster ersetzt bzw. ergänzt werden. Obwohl es immer darum geht, die aktuelle Situation im "Hier und Jetzt" zu verbessern, kann es ergänzend dazu für manche Problemstellungen sinnvoll sein, auch die ursprünglich prägenden Erfahrungen zu thematisieren. Für die kognitive Verhaltenstherapie liegen aus wissenschaftlichen Untersuchungen die allermeisten Wirksamkeitsbelege bei einem sehr breiten Feld psychischer Erkrankungen vor.

Als Verhaltenstherapeut bemühe ich mich, jeder/jedem Klientin/Klienten eine individuell zugeschnittene Psychotherapie auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu ermöglichen, die den persönlichen Bedürfnissen und Erfordernissen entsprechend gerecht wird. In meine Arbeit fließen daher Aspekte aus unterschiedlichen modernen Entwicklungen der kognitiven Verhaltenstherapie ein (z.B. Techniken der Schematherapie nach Young, metakognitive Therapie [MKT] nach Wells sowie Techniken aus der Akzeptanz-und-Commitment-Therapie [ACT] nach Hayes).

Arbeitsschwerpunkte

Ich behandle das gesamte Spektrum psychischer Erkrankungen, bei denen eine ambulante Psychotherapie sinnvoll und umsetzbar ist.

Dazu zählen unter anderem affektive Erkrankungen (z.B. Depressionen, bipolare Störung, Dysthymie), Angsterkrankungen (z.B. Panik, Agoraphobie, soziale Angststörung/soziale Phobie, spezifische Phobien [z.B. Tierphobie], Generalisierte Angststörung), Zwangsstörungen (Zwangsgedanken, Zwangshandlungen), Reaktionen auf schwere Belastungen (z.B. Posttraumatische Belastungsstörung [PTBS], Anpassungsstörung), nicht-organische Schlafstörungen (z.B. Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen), Persönlichkeitsstörungen (z.B. narzisstische, zwanghafte, selbstunsicher-vermeidende, paranoide und Borderline-Persönlichkeitsstörung), Psychosen und Schizophrenie, Suchterkrankungen (z.B. Spielsucht, Begleit- bzw. Nachbehandlung von Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit und Cannabisabhängigkeit) sowie medizinisch ungeklärte Körperbeschwerden bzw. somatoforme Störungen.

Neben Psychotherapie für gesetzlich Versicherte, privat Versicherte und Selbstzahler biete ich zusätzlich Paarberatung und Coaching an.

Kontaktieren Sie mich außerdem gerne, falls Sie unsicher sind, ob Sie unter einer psychischen Erkrankung leiden (z.B. häufiges Sorgen oder Grübeln, Panikattacken, Burn-out, häufige zwischenmenschliche Konflikte), Zweifel haben, ob Sie überhaupt behandelt werden können oder falls Sie noch unentschlossen sind, ob Sie Ihre Probleme mit der Unterstützung einer Therapie zum jetzigen Zeitpunkt angehen möchten. Dies lässt sich in in der psychotherapeutischen Sprechstunde, in einem unverbindlichen Erstgespräch bzw. in den ersten Probesitzungen meist schnell eingrenzen. In diesen Gesprächen würde sich zudem klären, ob ich Ihnen ein für Sie passendes Therapieangebot machen kann.

Kontakt

Kontaktaufnahme per E-Mail:
Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Sollten Sie über E-Mail Kontakt mit mir aufnehmen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs 1 Satz 1 lit a DSGVO. Die Angabe Ihrer gültigen E-Mail-Adresse ist erforderlich, um Ihre Anfrage per Mail beantworten zu können. Diese Daten und Ihre Nachricht werden nur zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage gespeichert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Eine aktive Weitergabe an Dritte erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben nicht ohne Ihre Zustimmung. Ich weise außerdem darauf hin, dass die Inhalte von Emails in unverschlüsselter Form ggf. von Drittanbietern (z.B. Ihrem Email-Provider) eingesehen werden können. Ich empfehle daher eine Email-Verschlüsselung. Wenn Sie mit mir verschlüsselten Email-Kontakt wünschen, sollten Sie eine Email-Verschlüsselung per PGP eingerichtet haben.


Gesetzliche Berufsbezeichnung:

Approbation als Psychologischer Psychotherapeut gemäß § 2 des Psychotherapeutengesetzes - vergeben in Deutschland (NRW). Die Approbation berechtigt Herrn M.Sc. Klin. Psych. Martin Weise durch die Bezirksregierung Arnsberg zur Ausübung der heilkundlichen Psychotherapie im Sinne des § 1 Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit Abs. 2 des Psychotherapeutengesetzes.

Maßgebliche berufsrechtliche Regelungen:

Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeuten (Psychotherapeutengesetz - PsychThG) v. 16.06.1998 (BGBl. l S. 1311), zuletzt geändert am 20.06.2002 (BGBl. l S. 1946, 1996).

Berufsordnung der Psychotherapeutenkammer NRW (unter http://www.ptk-nrw.de/de/recht/satzungen-und-verwaltungsvorschriften-der-psychotherapeuten-kammer-nrw.html einsehbar und ggf. herunterladbar)

Heilberufsgesetz NRW (unter http://www.ptk-nrw.de/de/recht/gesetze-und-verordnungen-brbund-und-nrw.html einsehbar und ggf. herunterladbar)

Zugehörige Kammer (Aufsichtsbehörde) gem. § 5 Nr. 3 TMG
Psychotherapeutenkammer NRW
Willstätterstraße 10
40549 Düsseldorf
Tel.: 0211 52 28 47-0
Fax: 0211 52 28 47-15
E-Mail: info@psychotherapeutenkammer.de
Internet: www.ptk-nrw.de

Arztregistereintrag Nr. 2580841 KV Nordrhein

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

4683
Seitenaufrufe seit 19.02.2018
Letzte Änderung am 18.07.2020