Praxis für Ketamin-assistierte Psychotherapie

Kethera: Praxis für Ketamin-assistierte Psychotherapie

Diplompsychologe

Wilhelmstr. 3
97070 Würzburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Gestalttherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
Persönliches Profil

Behandlungsangebot: Ketamin-assitierte Psychotherapie

Die Ketamin-assistierte Psychotherapie ist ein relativ neues Verfahren zur Behandlung von psychischen Erkrankungen. Hierbei wird das Potential aus Psychotherapie und Pharmakologie verbunden. Ich verinde hierbei klassische Psychotherapie mit vereinzelten Gaben des Arzneimittels Ketamin.
Ketamin ist ein sicheres, nebenwirkungsarmes Arzneimittel, das seit 1970 erfolgreich in der Anästhesie zum Einsatz kommt. Ketamin wirkt unmittelbar antidepressiv, es fördert das Neuronenwachstum und die Neuverdrahtung.

Es liegen umfassende wissenschaftliche Befunde zu folgenden Störungsbildern vor:
- (behandlungsresistente) Depressionen
- Ängste
- Zwänge
- Posttraumatische Belastungsstörungen
- Suchterkrankungen (v.a. Alkohol und Stimulanzien)

Im Normalfall empfehlen wir bei einer Ersterkrankung zunächst die bekannten Behandlungsverfahren (klassische Psychotherapie und Psychopharmakotherapie) in Anspruch zu nehmen. Sollten Sie eine andere als die aufgeführten Erkrankungen haben oder direkt eine Behandlung mittels KAP in Anspruch nehmen wollen, können Sie dennoch für ein Beratungsgespräch mit uns Kontakt aufnehmen.

Behandlungsablauf

1. Erstgespräch: In der Ketamin-assistierten Psychotherapie lernen wir uns zunächst kennen: Wir unterhalten uns hier über Chancen, Risiken und die Möglichkeit einer solchen Behandlung in Ihrem Fall.
2. Vorbereitungsphase: Hier lernen wir uns näher kennen, bauen ein haltgebende therapeutische Beziehung auf und bereiten Sie umfassend auf die folgenden Ketaminsitzungen vor.
3. Ketaminsitzungen: Während den zweistündigen Ketaminsitzungen wird das Ketamin intravenös verabreicht und ärztlich überwacht. Die psychische Wirkung wird psychotherapeutisch begleitet. Insgesamt sollten 3-10 solche Sitzungen eingeplant werden.
4. Integrationsphase: Während den anschließenden Integrationssitzungen sprechen wir über Ihre Erlebnisse und schauen, wie diese einen nachhaltigen Effekt auf Ihr Leben haben können.

Über Kethera

Mein Name ist Uwe Waldmann. Ich bin Diplompsychologe und Psychologischer Psychotherapeut mit Fachrichtung Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Ich habe Ausbildungen im Bereich der humanistischen Verfahren, Körperpsychotherapie (Somatic Experiencing), Traumatherapie (u.a. EMDR) und Teilearbeit (Internal Family Systems) absolviert.
Mein ärztlicher Kollege ist Christian Selig. Er ist Facharzt für Allgemein- und Notfallmedizin. Durch seine Erfahrung als Notfallmediziner ist er bereits seit Jahren mit der Gabe von Ketamin vertraut.

Für Kethera haben wir die Expertise aus zwei Fachbereichen zusammengebracht, um unseren Patientinnen und Patienten einen neuen Weg zu ermöglichen. Uns ist es wichtig auf die individuellen Bedürfnisse unserer Patientinnen und Patienten einzuegehen. Zudem pflegen legen wir Wert auf einen ein menschlichen Umgang auf Augenhöhe.

Kosten und Kontakt

Als Privatpraxis rechnen wir direkt mit unseren Patientinnen und Patienten entsprechend der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ab. Die Kosten werden von privaten Krankenversicherungen häufig übernommen. Gesetzliche Krankenversicherungen erstatten auf Anfrage oftmals einen Teil der Kosten, wenn es sich um länger bestehende, therapieresistente Erkrankungen handelt.

Schreiben Sie uns gerne Ihr Anliegen per E-Mail unter kontakt@kethera.de oder besuchen Sie unsere Website unter www.kethera.de für weitere Informationen.


9327
Seitenaufrufe seit 11.04.2017
Letzte Änderung am 22.07.2022