Teresa von Lenthe

Teresa von Lenthe

Psychologische Psychotherapeutin

Göhrenerstr. 4
10437 Berlin (Prenzlauer Berg) Berlin
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Psychosoziale Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Online-Beratung
  • Schematherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer Berlin
Persönliches Profil

Verfahren und Methoden

Mein Therapieangebot basiert auf der kognitiven Verhaltenstherapie und orientiert sich am aktuellen Stand der Therapieforschung. Ergänzt werden die verhaltenstherapeutischen Methoden durch ressourcenorientierte-, achtsamkeits-und schematherapeutische Interventionen.

Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine der am meisten angewandten und am besten untersuchten Psychotherapieformen. Die Wirksamkeit kognitiv-verhaltenstherapeutischer Therapien wurde in einer Vielzahl von Studien belegt. Die kognitive Verhaltenstherapie geht davon aus, dass Gedanken, Gefühle, Körperreaktionen und Verhaltensweisen miteinander verknüpft und erlernt sind und einen entscheidenden Einfluss auf unsere Lebensgestaltung haben. Unter bestimmten Bedingungen können diese erlernten Erlebens- und Verhaltensmuster jedoch zu Störungen und Problemen beitragen. Generelles Ziel der Psychotherapie ist es dann, hilfreiches Verhalten und Denken zu stärken und ungünstiges Verhalten und Denken schrittweise abzubauen. Dabei sollen die in den Sitzungen gewonnenen Erkenntnisse und Einsichten in den Alltag übertragen und angewandt werden. Hierfür werden „Therapieaufgaben“ oder „Hausaufgaben“ eingesetzt, die an das in der Sitzung Besprochene anknüpfen.

Zusätzlich zu kognitiv-verhaltenstherapeutischen Behandlungsansätzen biete ich Ihnen in meine Praxis schematherapeutische und achtsamkeitsbasierte Interventionen an. Die Schematherapie und der Achtsamkeitsansatz (v.a. Entwicklung von Selbstmitgefühl) stellen Weiterentwicklungen der kognitiven Verhaltenstherapie dar und werden zur sog. dritten Welle der Verhaltenstherapie gerechnet. D.h. dass die Verhaltenstherapie in ihrem wissenschaftlichen Anspruch nun auch komplexere Vorgänge wie Emotionen, Achtsamkeit, Akzeptanz und persönliche Werte integriert. Damit werden in der Psychotherapie erlebnis- und emotionsaktivierende Methoden eingesetzt und biografische Erfahrungen stärker berücksichtigt.

Die Wirksamkeit der Schematherapie und der Achtsamkeits-Therapie wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen.

Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass die Aktivierung von Ressourcen ein wichtiger Wirkfaktor für eine erfolgreiche Psychotherapie ist. Im Rahmen meines Behandlungsangebots setze ich somit auch einen Schwerpunkt auf die Aktivierung Ihrer Ressourcen, d.h. im Fokus der Therapie stehen auch Ihre günstigen Fähigkeiten und Möglichkeiten, welche wir für den therapeutischen Prozess und die Problembewältigung nutzen.

Einen weiteren Schwerpunkt meiner Arbeit bildet die psychotherapeutische Behandlung von Paaren oder Einzelpersonen mit unerfülltem Kinderwunsch. Das Behandlungsspektrum erstreckt sich von Trauerarbeit in der Kinderwunschzeit (Fehlgeburten, Abschied vom Kinderwunsch) über Stressbewältigung und Entwicklung funktionaler Bewältigungsstrategien vor oder während der Kinderwunsch-Behandlung sowie die Beratung zu alternativen Familienmodellen (z.B. donogene Kinderwunschbehandlung).


653
Seitenaufrufe seit 30.11.2022
Letzte Änderung am 06.02.2023