Marie von dem Berge

Dipl.-Psych. Marie von dem Berge

Psychologische Psychotherapeutin

Brüsseler Straße 69
50672 Köln
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Systemischer Coach (DGSF)
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfeberechtigte Patienten

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Gruppentherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
  • Psychotherapeutenkammer NRW
Persönliches Profil

Therapeutische Schwerpunkte

In meiner Praxis arbeite ich als Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie & systematische Therapie). Beide Verfahren haben sehr gewinnbringende Aspekte, die ich in meiner Arbeit miteinander verbinde:

Verhaltenstherapie
Die Verhaltenstherapie ist das am besten erforschte Therapieverfahren. Es geht dabei um die genaue Betrachtung von biographischen Zusammenhängen und aktuellen Bedingungen, die Einfluss auf die Entwicklung von Krankheitssymptomen nehmen. Aufgrund vieler wirkungsvoll erforschter Methoden zu den spezifischen Krankheitsbildern, besteht in der Verhaltenstherapie die Möglichkeit Methoden zu wählen, die sehr genau zu ihnen und ihrem individuellen Problem passen. Ziel- und lösungsorientiert wird auf aktuelle und zukünftige Probleme Einfluss genommen.

Systemische Therapie
Die systemische Therapie gilt erst seit kurzer Zeit zu den Therapieverfahren, die von den Krankenkassen anerkannt werden. In diesem Verfahren werden verschiedene Einflüsse z.B. durch das Team oder auch durch das Familiensystem berücksichtigt und förderliche Aspekte in den Fokus gestellt.
Und auch der Mensch für sich kann als eigenes System mit unterschiedlichen Einflüssen betrachtet werden. Viele kennen die Situation, wenn der Verstand in wichtigen Entscheidungen das eine sagt, das Gefühl aber vielleicht etwas anderes oder diese beiden sich sogar einig sind, aber die Gewohnheit trotzdem dafür sorgt Dinge nicht zu verändern.
Das systemische Arbeiten fokussiert die Potentiale und Ressourcen eines Menschen. Diese Betrachtung ist in bestimmten Momenten für die Veränderungsmotivation und das Selbstwerterleben förderlich.

Auf Basis dieser beiden Bereiche ist es mir möglich, fachlich und kompetent auf ihre Symptome mit krankheitswert einzugehen und diese zu behandeln. Gleichzeitig können Einflüsse aus dem sozialen Umfeld berücksichtig werden und gesundheitsförderliche Aspekte in ihnen gestärkt werden.

Schwerpunkt Gruppentherapie

Systemisch-verhaltenstherapeutische Gruppen

Beziehungen bestimmen unseren Alltag und sind forschungsbasiert das, was uns am glücklichsten macht. Auch die Beziehung zu uns selbst, wie wir mit uns umgehen und über uns denken hat häufig einen wesentlichen Einfluss auf unser Wohlbefinden.
Die Entstehung psychischer Belastungen ist individuell und vielschichtig. Sie findet jedoch immer in einem System statt und sollte daher auch ganzheitlich und in Beziehung zu verschiedenen Einflüssen betrachtet werden.

Wenn ein Belastungserleben lang andauert und eigene Lösungsstrategien nicht zum Erfolg führen, dann können sich psychische Symptome entwickeln. Die Art der Symptome ist vielfältig. Häufige Symptome sind:

• Erschöpfung
• Motivationsmangel
• ständige Traurigkeit
• Burnout
• Angst
• Leistungsdruck/Perfektionismus
• Entscheidungsschwierigkeiten
• kritische Selbstbewertung/Vergleiche
• Beziehungsprobleme
• Einsamkeit
• berufliche Überforderung
• Stress
• Grübeln
• Schlafprobleme
• schlechte Selbstfürsorge

Bei psychischem Belastungserleben ist eine ambulante Psychotherapie ein hilfreiches Behandlungsangebot.
Die wesentlichen Wirkfaktoren meiner systemisch-verhaltenstherapeutischen Behandlung sind:

• die wertschätzende Betrachtung Ihrer persönlichen Situation
• die Reflexion Ihrer individuellen Entwicklungsgeschichte und Verhaltensmuster
• die Vermittlung von situationsentsprechendem psychologischem Wissen
• die Erarbeitung zusätzlicher Perspektiven, um wieder frei wählen zu können
• die Aktivierung Ihrer Potentiale und Ressourcen

Die Verknüpfung von der Verhaltenstherapie und dem systemischen Arbeiten, hat insbesondere das gruppentherapeutische Setting als sehr wirkungsvoll herausgestellt.

In einer festen wöchentlichen Gruppe können die TeilnehmerInnen ihre persönlichen Fälle in vertrauensvoller Atmosphäre vorstellen. Über psychotherapeutische Interventionen werden in der Gruppe individuelle Lösungsangebote entwickelt. Die Lösung für Ihr Problem liegt in Ihnen selbst, ist manchmal aber tief versteckt. Die Gruppe geht mit Ihnen gemeinsam auf die Suche nach Ihrer ganz persönlichen Lösung. Die Gruppen sind bunt-facettenreich, lebensnah-konkret, tiefgründig-ernst und humorvoll-leicht. Thematisch orientiert sich der Inhalt an den TeilnehmerInnen.

Das psychische Belastungserleben ist der Anlass für die Behandlung, die Therapie orientiert sich jedoch an Ihrem persönlichen Ziel. Es geht um eine gesunde, zufriedene eigene Lebensgestaltung, in der Entscheidungen, Gedanken und Handlungen wieder frei sein können. Symptome und deren Bewältigung bekommen in der Gruppentherapie ausreichend Raum, werden jedoch nur als ein Anteil in dem Gesamten betrachtet.

Die drei häufigsten Zitate aus den Gruppen:

• „Es hat mich ganz schön viel Mut gekostet in die Gruppe zu gehen, aber es hat sich sehr gelohnt.“
• „Ich dachte die Fälle der anderen würden mich belasten, aber ich profitiere aus jedem Fall und kann immer etwas persönlich für mich mitnehmen.“
• „Die Gruppe ist ein Vertrauensort für mich geworden und ich hätte nicht gedacht, wie positiv Psychotherapie ist.“


Kosten
Die Kosten für die gesamte Behandlung werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen in aller Regel übernommen.

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Berufliche Schwerpunkte:
• Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis
• Therapeutische Leitung der tagesklinischen Station für Suchtmedizin und
Psychotherapie
• Tätigkeit als Systemischer Coach und Beraterin
• Lehrtätigkeit an der Universität zu Köln
• Nachpsychiatrische Kinder- und Jugendarbeit, Entwicklungsdiagnostik
• Entwicklung und Moderation von Seminaren und Workshops

Ausbildung:
•. Forensisch-psychologische Sachverständige
• Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin
• Systemischer Coach zertifiziert nach DGSF
• Heilpraktikerin für Psychotherapie
• Diplom Psychologin
• Staatlich anerkannte Erzieherin

Kontakt

Kontakt
Praxis für Psychotherapie
Marie von dem Berge
Brüsseler Straße 69
50672 Köln

Telefon: 0176 24688213

Mail: praxis@psychologin-koeln.com
Website: www.psychologin-koeln.com

Kontaktieren Sie mich gerne zur Terminvereinbarung zu einem persönlichen Erstgespräch. Hier können wir Ihre Fragen klären und einen ersten Eindruck bekommen.


11164
Seitenaufrufe seit 17.11.2017
Letzte Änderung am 11.09.2021